NHL Keine Playoffs, Luft ist raus: erneute Pleite für Detroit-Profi Moritz Seider

Die Luft bei den Detroit Red Wings scheint raus zu sein. Ohne Chancen auf ein Playoff-Ticket verlor das NHL-Team von Eishockey-Talent Moritz Seider zum dritten Mal aus den letzten vier Spielen.

Der deutsche Eishockey-Nationalspieler Moritz Seider (21) hat in der nordamerikanischen Profiliga NHL einen weiteren Dämpfer hinnehmen müssen.

Der Verteidiger verlor in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (22. April 2022) mit den Detroit Red Wings gegen Titelkandidat Florida Panthers trotz anfänglicher Führung mit 2:5, es war die dritte Pleite in den vergangenen vier Partien.

Trotz viel Spielzeit: Seider bei Detroit-Niederlage ohne Torbeteiligung

Während sein deutscher Teamkollege Thomas Greiss (36) nicht zum Einsatz kam, erhielt Seider mit 21:39 Minuten die zweitmeiste Eiszeit in seiner Mannschaft. Der Youngstar blieb dabei allerdings ohne Torbeteiligung, vor den letzten vier Spielen der Hauptrunde steht er damit weiter bei 48 Scorerpunkten.

Detroit ist bereits aus dem Playoff-Rennen und wird zum sechsten Mal in Folge die K.o.-Runde verpassen. Zuvor hatte das Traditionsteam von 1991 bis 2015 stets die Playoffs erreicht.

Die Panthers machten ihrerseits vorzeitig den ersten Platz in der Eastern Conference perfekt und sicherten sich damit für die Playoffs den Heimvorteil. (sid)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.