NHL Draisaitl-Treffer erneut zu wenig für Oilers, Seider mit zwei Vorlagen

Die beiden Oilers-Stars Evander Kane und Leon Draisaitl.

Oilers-Profis Evander Kane (l.) und Leon Draisaitl (M.) feiern einen Treffer gegen die Chicago Blackhawks am 9. Februar 2022 (Ortszeit).

Während NHL-Star Leon Draisaitl trotz seines Treffers wieder mit den Edmonton Oilers verloren hat, konnte Detroit-Rookie Moritz Seider sich über einen Sieg gegen die Philadelphia Flyers freuen.

Das 33. Saisontor von Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl (26) hat die zweite Heimniederlage der Edmonton Oilers und den nächsten Rückschlag in der nordamerikanischen Profiliga NHL für das Team nicht verhindert.

Die Mannschaft aus Kanada unterlag den Chicago Blackhawks in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (10. Februar 2022) mit 1:4. Die Oilers hatten am Ende ein Torschussverhältnis von 41:30.

Detroit-Rookie Moritz Seider überzeugt weiter

Deutlich erfreulicher lief der Abend für Moritz Seider (20): Der Verteidiger kam beim 6:3 der Detroit Red Wings gegen die Philadelphia Flyers auf zwei Torvorlagen und machte weiter Werbung in eigener Sache für die Wahl zum Rookie des Jahres in der National Hockey League.

Alles zum Thema Leon Draisaitl
  • NHL Draisaitl spricht über Playoffs, Edmonton und deutsche Rookie-Hoffnung
  • NHL Eishockey-Jungstars Stützle und Reichel kassieren Niederlagen – Sturm gewinnt Duell gegen Draisaitl
  • NHL Draisaitl und Oilers feiern wichtigen Sieg gegen direkten Konkurrenten
  • NHL Draisaitl führt Oilers zum Sieg und macht großen Schritt Richtung Playoffs
  • NHL Draisaitls Oilers erreichen mit Kantersieg gegen bestes Team der Liga die Playoffs
  • NHL Draisaitl trifft, doch Edmonton Oilers bangen um den Heimvorteil in den Playoffs
  • NHL Erstes Vier-Punkte-Spiel für Stützle – Draisaitl holt sich den Playoff-Heimvorteil
  • NHL Dallas sichert sich letztes Playoff-Ticket trotz Niederlage – Ex-Bundestrainer Sturm gegen Draisaitl
  • NHL Draisaitl mit Edmonton Oilers in Playoff-Form – erste NHL-Trophäe bereits vergeben
  • Vor Eishockey-WM NHL-Hauptrunde vorbei – deutsche Stars bereit für WM in Finnland

„Das war nur der erste Schritt. Wir spielen gegen sie gleich wieder, das wird also eine interessante Paarung für uns und wir wollen natürlich alles gewinnen und die vier Punkte holen“, sagte der Verteidiger nach dem ersten Spiel seiner Mannschaft im Anschluss an die All-Star-Game-Pause am vergangenen Wochenende. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.