NHL Detroit mit zweitem Sieg in Serie: Greiss gegen Winnipeg in Topform

Thomas Greiss hält den Puck, den Jets-Spieler Blake Wheeler aufs Tor bringt.

Thomas Greiss (rechts) zeigte sich beim Sieg der Detroit Red Wings gegen die Winnipeg Jets in Topform.

Die deutschen NHL-Profis Moritz Seider und Thomas Greiss haben in der Nacht zu Donnerstag (7. April 2022) mit den Detroit Red Wings den zweiten Sieg in Folge gefeiert. Greiss zeigte sich dabei in Top-Form.

Die deutschen NHL-Profis Moritz Seider (21) und Thomas Greiss (36) haben in der Nacht zu Donnerstag (7. April 2022) einen weiteren Sieg in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga gefeiert. Mit den Detroit Red Wings setzte sich das deutsche Duo 3:1 bei den Winnipeg Jets durch. Es war der zweite Erfolg für Detroit nach einer Niederlagenserie von sechs Spielen zuvor. Torhüter Greiss parierte 27 von 28 Schüssen, Jungstar Seider stand rund 23 Minuten auf dem Eis.

Eishockey-Bundestrainer Toni Söderholm (43) rechnet für die bevorstehende Weltmeisterschaft in Finnland mit Verstärkung aus der nordamerikanischen Profi-Liga NHL. „Die Jungs sind sehr positiv über die Nationalmannschaft, und die wollen eigentlich spielen. Aber wir müssen den Vereinen auch zuhören. Dennoch bin ich zuversichtlich, dass wir einige Spieler aus Nordamerika bekommen“, sagte der Finne bei MagentaSport. Es gebe noch einiges zu regeln, was die Spieler in der NHL betreffe.

Torwart Philipp Grubauer (30) von den Seattle Kraken hatte zuletzt bereits signalisiert, für die WM zur Verfügung zu stehen. Die Kraken sind nicht für die Playoffs qualifiziert. Auch für Tim Stützle (20) von den Ottawa Senators und Seider von den Detroit Red Wings ist die Saison nach der Hauptrunde beendet.

Alles zum Thema Deutscher Eishockey-Bund
  • NHL Trotz Draisaitl-Doppelpack: Edmonton Oilers gehen gegen die Jets unter
  • NHL Nächster Treffer von Draisaitl bei Oilers-Sieg über Chicago
  • Trotzdem Letzter Grubauers Kraken beenden Negativserie – NHL-Drama für Nico Sturm
  • NHL Oilers patzen trotz Draisaitl-Vorlage in Dallas
  • NHL Kölner Leon Draisaitl feilt am Legendenstatus, Philipp Grubauer in Spitzenform
  • NHL Nächster Kraken-Sieg ohne Grubauer - Nationaltorwart traut Bundestrainer Söderholm Sprung in die USA zu
  • Er gewann drei Meisterschaften mit den Kölner Haien Pokorny kämpft um Ticket für die Paralympics
  • Haie-Kapitän im Interview Müller über Coronafälle, Playoff-Alarm und die Kritik an Olympia in Peking
  • NHL-Star verrät Weil sie ihn links liegen ließ: Trainerin rettete Weltkarriere von Leon Draisaitl
  • Olympia Deutscher Eishockey-Kader steht: Moritz Müller als Kapitän – Ex-Haie-Talent dabei

Eishockey-WM: Bundestrainer Söderholm will Revanche

Söderholm, der kürzlich seinen Vertrag mit dem Deutschen Eishocky-Bund (DEB) bis 2026 verlängert hatte, will bei der WM vom 13. bis 29. Mai in seinem Heimatland besser mit der Nationalmannschaft abschneiden als bei den Olympischen Winterspielen in Peking.

„Wir wollen als Erstes ins Viertelfinale“, betonte der 43-Jährige. In China war die DEB-Auswahl vor dem Viertelfinale ausgeschieden. „Wir wollen alle eine Revanche für das letzte Turnier, und darüber machen wir uns Gedanken“, sagte Söderholm. (sid/mn)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.