Rückruf! Hersteller warnt dringend vor Verzehr von Eis-Sticks

NHL 100 Spiele lange Negativ-Serie beendet: Moritz Seider und Detroit jubeln

Moritz Seider mit einem Abschluss in der NHL, Garnet Hathaway versucht zu blocken.

Moritz Seider (l.), hier am 31. Dezember 2021 im Duell mit Garnet Hathaway von den Washington Capitals, durfte mit den Detroit Red Wings in der NHL mal wieder jubeln.

Moritz Seider und die Detroit Red Wings können in der NHL doch noch gewinnen. Gegen die San Jose Sharks beendete ein 6:2 die Durststrecke seit Mitte Dezember. Zudem gelang endlich wieder ein Unterzahl-Tor.

Befreiendes Ende der langen Sieglos-Serie für Eishockey-Profi Moritz Seider (20) und seine Detroit Red Wings in der NHL. Beim klaren 6:2 (1:0, 3:1, 2:1) am Dienstagabend (4. Januar 2022) gegen die San Jose Sharks feierte der deutsche Nationalspieler den ersten Sieg mit seinem Team seit Mitte Dezember

Und auch eine zweite Serie endete: Das erste Tor von Pius Suter zum zwischenzeitlichen 2:0 beendete eine Durststrecke von 100 Spielen in der NHL ohne Unterzahl-Treffer für Detroit.

NHL: Moritz Seider liefert Assist, Thomas Greiss spielt nicht

Beim zweiten Treffer durch Tyler Bertuzzi assistierte Seider. Es war die 19. Torvorlage der Saison für den deutschen Verteidiger - mehr hat kein anderer Liga-Neuling. Der Rookie stand bei dem Sieg mit 21 Minuten zudem so lange auf dem Eis wie kein anderer Red Wing.

Torhüter Thomas Greiss kam bei dagegen nicht zum Einsatz. Detroit liegt mit 16 Siegen nach 34 Spielen im Mittelfeld der Eastern Conference in Kontakt zu den Playoff-Plätzen.

Corona-Folgen: Weitere Spiele in der NHL abgesagt

Eine für den 18. Januar angesetzte Partie der Red Wings bei den Philadelphia Flyers sowie eine weitere der New York Islanders gegen die Columbus Blue Jackets wurden verlegt. Es waren bereits die Spielabsagen Nummer 93 und 94 der laufenden NHL-Saison infolge von Corona.

Wegen eines Corona-Ausbruchs bei den Islanders war auch deren für Dienstag angesetzte Partie bei Philipp Grubauers Seattle Kraken abgesetzt worden. Zudem war am Montag auch die für Donnerstag angesetzte Partie der Kraken gegen die Ottawa Senators verlegt worden. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.