NHLKnapp gescheitert: Leon Draisaitl verliert deutsches Stürmerduell gegen Nico Sturm

Leon Draisaitl (links) im Zweikampf mit Nathan McKinnon.

Leon Draisaitl (links) hatte in der Verlängerung des Spiels Colorado Avalanche – Edmonton Oilers am 21. März 2022 (Ortszeit) nur noch das Nachsehen gegen Nathan McKinnon.

Leon Draisaitl hat mit den Edmonton Oilers das deutsche Stürmerduell in der NHL gegen Nico Sturm von den Colorado Avalanche verloren.

Leon Draisaitl (26) und die Edmonton Oilers haben am Montagabend (21. März 2022, Ortszeit) in der NHL einen Rückschlag kassiert. Im deutschen Stürmerduell zog Draisaitl gegen Nico Sturm (26) und die Colorado Avalanche nach einem engen Match den Kürzeren.

Die Oilers um Leon Draisaitl sind damit weiter Dritter der Pacific Division, dies würde für den Einzug in die Playoffs der NHL reichen. Den Avalanche, Nummer eins der Liga, dürfte der Sprung in die Meisterrunde kaum noch zu nehmen sein.

Draisaitl mit Assist bei NHL-Niederlage

Eishockey-Ass Draisaitl bereitete immerhin das 1:1 der Kanadier vor, es war sein 46. Assist in dieser Saison. Letztlich konnte er die erste Niederlage nach zuletzt fünf aufeinanderfolgenden Siegen jedoch nicht verhindern. Immerhin holen die Oilers nach der Verlängerung wenigstens einen Punkt für ihr Konto.

Alles zum Thema Leon Draisaitl

Somit bleibt abzuwarten, ob die Edmonton Oilers ihre zuletzt gute Form bestätigen können. Die Playoffs in der NHL lassen nicht mehr lange auf sich warten. Die ersten K.o.-Spiele finden am 2. Mai statt.

NHL: Nico Sturm nach Wechsel mit viel Eiszeit

Sturm, der erst Anfang der vergangenen Woche von Minnesota Wild nach Colorado gewechselt war, blieb ohne Scorerpunkt, feierte aber den zweiten Sieg im zweiten Einsatz für den neuen Klub und stand über 15 Minuten auf dem Eis.

Nathan McKinnon sorgte in der Overtime nach 52 Sekunden für den Erfolg und einmal mehr für Freude bei Colorado. Denn das Team von Trainer Jared Bednar (50) präsentiert sich seit Monaten in Hochform und darf sich berechtigte Hoffnungen auf den Gewinn des Stanley-Cups machen. (sid/sto)