+++ EILMELDUNG +++ Heftiger Unfall in Köln Auto überschlägt sich – Fahrerin schwer verletzt

+++ EILMELDUNG +++ Heftiger Unfall in Köln Auto überschlägt sich – Fahrerin schwer verletzt

NHLTrotz Draisaitl-Scorer: Edmonton Oilers unterliegen schwächstem Team aus dem Osten

Leon Draisaitl nach einem Tor gegen die Philadelphia Flyers.

Leon Draisaitl (rechts) und die Edmonton Oilers im Spiel gegen die Philadelphia Flyers am 1. März 2022.

Leon Draisaitl konnte die Edmonton Oilers trotz eines Scorers gegen die Montreal Canadiens nicht zum Sieg führen. Tim Stützle war bei der Aufholjagd der Ottawa Senators an zwei Treffern direkt beteiligt.

Der Kölner Eishockey-Profi Leon Draisaitl (26) ist mit den Edmonton Oilers im zweiten Spiel in Folge als Verlierer vom Eis gegangen. Am Samstag (5. März 2022) kassierten die Oilers in der NHL eine 2:5 (1:2, 1:1, 0:2)-Heimniederlage gegen das schwächste Team der Eastern Conference, die Montreal Canadiens.

Draisaitl war beim 1:1-Ausgleich im ersten Drittel mit einer Vorlage zur Stelle. Damit schloss Deutschlands Sportler des Jahres 2020 mit 79 Punkten in der Scorer-Liste zu Teamkollege Connor McDavid (25) auf, beide teilen sich nun den ersten Platz. Im Schlussdurchgang kassierten die Oilers zwei Treffer.

Bei Aufholjagd: Tim Stützle gelingen zwei Scorer

Der deutsche NHL-Profi Tim Stützle (20) musste sich mit den Ottawa Senators trotz einer furiosen Aufholjagd den Arizona Coyotes mit 5:8 (0:2, 3:2, 2:4) geschlagen geben. Die Senators lagen Mitte des zweiten Drittels 0:4 zurück und erzielten dann fünf Tore in Folge.

Alles zum Thema Leon Draisaitl

Stützle war an zwei Treffern direkt beteiligt, das gelang dem 20-Jährigen zum zweiten Mal in dieser Saison. Doch die Coyotes waren im Schlussabschnitt ihrerseits mit vier Toren nacheinander erfolgreich. Arizonas Nick Schmaltz (26) trumpfte mit zwei Toren und fünf Vorlagen auf. Zum ersten Mal seit zehn Jahren erzielte ein Spieler in der NHL wieder sieben Punkte in einer Partie.

Thomas Greis und Moritz Seider: Deutsches Duo verliert

Auch Thomas Greiss (36) und Moritz Seider (20) kassierten mit den Detroit Red Wings am Samstag (5. März 2022) eine Niederlage: Mit 2:6 (1:3, 0:3, 1:0) verlor das deutsche Duo auswärts gegen die Florida Panthers. Nachdem Greiss im Mitteldrittel das fünfte Gegentor kassiert hatte, machte der Goalie im Tor Platz für Alex Nedeljkovic (26). (dpa/mn)