Nach 26 Jahren Überraschendes Ehe-Aus bei den Klitschkos – mitten im Krieg

Playoff-Kommentar Kölner Haie im Viertelfinale: Den Eisbären dürften die Knie zittern

Jubel bei den Kölner Haien nach dem 3:2 in Ingolstadt.

Die Kölner Haie bejubeln am 7. April 2022 nach dem Sieg in Ingolstadt das Erreichen des Playoff-Viertelfinals.

Die Viertelfinal-Playoffs in der Deutschen Eishockey Liga stehen an. Ab Sonntag treffen die Eisbären Berlin in der „Best-of-five“-Serie auf die Kölner Haie. Ein Kommentar.

Playoffs haben ihre eigenen Gesetze. Die Saison beginnt quasi neu, alle Teams starten bei null. Auf dem Papier sind die Eisbären Berlin natürlich haushoher Favorit, doch im Viertelfinal-Duell haben auch die Kölner Haie berechtige Hoffnungen auf ein Weiterkommen. Ein Kommentar zur Mannschaft des KEC vor dem ersten Duell in Berlin.

Nein, die Kölner Haie sind wirklich nicht gut in ihr 50. Geburtsjahr gestartet. Nur einen Sieg aus 15 Spielen gab es bis zum 1. März 2022. Dabei stand der KEC Ende des Jahres 2021 ganz gut da, war in der Spitzengruppe der Tabelle vertreten. Doch plötzlich ging irgendwie nichts mehr.

Sogar das Abstiegsgespenst schwebte über der Lanxess-Arena. Für den Klub stand die Existenz auf dem Spiel, der Druck auf die Mannschaft war enorm. Doch das Team hat sich aus der Situation herausgekämpft, in die es sich selbst manövriert hatte. Mit einfachem Handwerk wurden wieder Spiele gewonnen, nicht schön, aber effektiv. Und mit jedem Erfolg kam mehr und mehr Selbstvertrauen zurück.

Alles zum Thema Eisbären Berlin
  • Heldentat im Bahamas-Urlaub DEL-Star Foucault rettet Mädchen vor dem Ertrinken
  • Eishockey-WM Deutschland besiegt Slowakei: Ballermann-Stimmung in der Arena – Grubauer kritisiert Eis-Qualität
  • Eishockey-WM Sport1-Reporter Schwele über Deutschlands Chancen: „An guten Tagen absolute Weltklasse“
  • Kaderplanung der Kölner Haie Klub verkündet Abgänge von Pogge und weiteren Stars – süße Baby-News
  • Kommentar zur Saison der Kölner Haie Playoff-Aus gegen Berlin: Diese Spielzeit darf sich keiner schönreden
  • Playoff-Aus für Kölner Haie Kein Eishockey-Wunder: KEC-Saison nach 0:4-Pleite bei den Eisbären beendet
  • Kölner Haie brauchen Playoff-Wunder Alles oder nichts in Berlin: Historie macht Hoffnung
  • DEL-Playoffs Bitterer Viertelfinal-Abend: Kölner Haie vom Titel-Favoriten verprügelt
  • Haie vor Playoff-Knaller Baumgart bei KEC-Duell in der Arena – doch diesmal ist er gegen Köln
  • Stürmer hält Knochen hin Gebrochene Nase bei Kammerer: Plötzlich Aufruhr in der Haie-Kabine

Genau das sind Phasen in einer Saison, die aus einer Ansammlung von Spielern ein echtes Team formen können. Zusammenhalt, sich aufeinander verlassen können, die Gewissheit, dass man auch schwierigste Momente gemeinsam lösen kann. Hinfallen, aber wieder aufstehen. Solche Krisen sind oft wertvoller als die schönsten Erfolgsserien.

Nicht umsonst betont Trainer Uwe Krupp (56), wie stolz er auf sein Team derzeit ist. Zuletzt gab es fünf Siege am Stück. Nach dem Erreichen der Playoffs als letzte Mannschaft konnten die Haie Ingolstadt in der Serie mit 2:0 aus dem Titelkampf kicken.

Eisbären Berlin gewann bisher alle vier Duelle gegen Kölner Haie

Jetzt ist Köln nicht plötzlich ein Über-Team, aber die Spieler setzen den Plan von Krupp um, diszipliniert, aggressiv, leidenschaftlich. Und der Weg ist noch nicht vorbei. Im Viertelfinale kommt nun einer der schwersten Gegner der gesamten Liga: die Eisbären Berlin.

Alle vier Duelle mit den Eisbären in der Hauptrunde haben die Haie verloren, dabei 17 Treffer kassiert und nur sechs geschossen. Doch diese Zahlen dürften den Kölnern nichts ausmachen, denn sie haben den Glauben an sich wieder gefunden.

Was dazu kommt: Der ganz große Druck ist weg. Diese KEC-Mannschaft hat schon gewonnen, war abgeschrieben und mischt jetzt im Viertelfinale mit. Gegen Berlin kann also befreit aufgespielt werden. Berlin dagegen kann als Sieger der Hauptrunde nur verlieren.

Bei den Eisbären dürften nach den letzten Auftritten der Kölner zumindest ein wenig die Knie zittern. Für Köln heißt es: Alles, was jetzt noch kommt, ist eine Zugabe. Da kann wirklich etwas möglich sein.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.