Rhein-Sieg-Kreis Waldbrand ausgebrochen – Feuerwehr und Hubschrauber im Einsatz

Freiluftspiele für Kölner Haie Wegen Katar-WM: KEC dreimal im FC-Stadion – jetzt stehen die Gegner fest

Blick auf das Rhein-Energie-Stadion beim DEL-Winter-Game am 12. Januar 2019

Beim bislang letzten Winter Game der DEL standen sich am 12. Januar 2019 die Kölner Haie und die Düsseldorfer EG zum Eishockey-Derby gegenüber. In der kommenden Saison absolviert der KEC drei Freiluft-Partien in Müngersdorf.

Für die Kölner Haie stehen in der neuen DEL-Saison gleich drei Freiluft-Spiele auf dem Programm: Neben dem Winter Game gibt es zwei zusätzliche Termine. Grund ist auch die Fußball-WM in Katar.

Am 15. September 2022 beginnt die neue DEL-Saison. Für die 29. Spielzeit in Deutschlands bester Eishockey-Liga hatten alle 15 Vereine vor Kurzem die Lizenz erhalten. Nun gibt es weitere Neuigkeiten – die betreffen vor allem die Kölner Haie und ihre Fans.

Denn wie der KEC am Donnerstag (30. Juni 2022) bekannt gab, warten in der Jubiläumssaison – der Klub feiert sein 50-jähriges Bestehen – gleich drei besondere Partien auf die Anhängerinnen und Anhänger: So werden die Haie nicht nur beim DEL-Winter-Game am 3. Dezember im Rhein-Energie-Stadion unter freiem Himmel auflaufen, sondern noch zwei weitere Male!

So treten die Haie auch am Donnerstag, 22. Dezember (19.30 Uhr) sowie am Sonntag, 8. Januar 2023 (16:30 Uhr), in Müngersdorf an. Da die DEL am Freitag (1. Juli) den Hauptrunden-Spielplan veröffentlicht hat, stehen auch die Gegner für die beiden Spiele fest: Im ersten Open-Air-Duell kommen am 22. Dezember die Fischtown Pinguins Bremerhaven nach Köln. Am 8. Januar geht es gegen die Augsburger Panther.

Im Winter Game duellieren sich die Haie – wie bereits verkündet – mit den Adler Mannheim.

Kölner Haie spielen drei DEL-Partien im Stadion des 1. FC Köln

Möglich machte die Verlegung der Eishockey-Spiele ins Stadion nicht zuletzt die Fußball-WM in Katar. Das Wüsten-Turnier steigt vom 21. November bis 18. Dezember. Der Rückrunden-Start in der Bundesliga erfolgt am Wochenende des 20. bis 22. Januar 2023. In diesem Zeitraum rollt im Stadion des 1. FC Köln daher wochenlang kein Ball – die große Chance für die Haie.

„Die Fußball-Weltmeisterschaft im Winter und das somit freie Rhein-Energie-Stadion haben uns Handlungsspielraum gegeben“, sagte Haie-Geschäftsführer Philipp Walter (48).

Lukas Laub kämpft mit Moritz Müller um den Puck

Rassiges Duell: Am 12. Januar 2019 trafen die Kölner Haie um Moritz Müller (r.) auf die Düsseldorfer EG mit Lukas Laub. Die DEG siegte 3:2 nach Verlängerung.

Der KEC-Boss weiter: „Durch die schlechte Verfügbarkeit der Lanxess-Arena hat sich die Gestaltung des Spielplans 2022/2023 als sehr schwierig erwiesen. Aus der Not haben wir eine Tugend gemacht, und so können wir unseren Fans neben dem DEL-Winter-Game zwei weitere Outdoor-Spiele ermöglichen.“

Obendrein dürfen die Haie auch das Eröffnungsspiel der neuen Saison bestreiten. Am Donnerstag (15. September, 19.30 Uhr) kommt dafür Top-Team Red-Bull München in die Lanxess-Arena.

Informationen rund um den Ticket-Verkauf will der KEC bald mitteilen. Dauerkarten-Inhaber können alle drei Freiluftspiele besuchen. Der Klub werde darauf achten, dass alle Fans mit ihren gewohnten Sitznachbarn zusammensitzen können, hieß es von den Haien. Für das Winter Game sind derweil bereits mehr als 26.000 Karten verkauft. (kos)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.