KEC liefert Tor-Spektakel Sieben auf einen Streich: Kölner Haie feiern Heim-Party gegen Iserlohn

Die Spieler der Kölner Haie jubeln im DEL-Spiel gegen die Iserlohn Roosters.

Jubel über den Kantersieg: Die Kölner Haie haben am Sonntag (27. November 2022) in der DEL mit 7:1 gegen die Iserlohn Roosters gewonnen.

Die Kölner Haie haben in der DEL einen Kantersieg gegen die Iserlohn Roosters gefeiert. In der heimischen Lanxess-Arena fertigte der KEC die Gäste mit 7:1 ab.

Tor-Spektakel in der Lanxess-Arena! Die Kölner Haie haben am Sonntagabend (27. November 2022) vor heimischem Publikum ein echtes Offensiv-Feuerwerk abgebrannt – und die überforderten Iserlohn Roosters mit 7:1 (2:0, 3:1, 2:0) aus der Halle geschossen.

Als Siebter haben die Haie nun in der DEL wieder Tuchfühlung zu den direkten Playoff-Plätzen aufgenommen. Für Iserlohn wiederum setzte es nach drei Siegen am Stück wieder eine Pleite.

DEL: Kölner Haie feiern Kantersieg gegen Sierlohn Roosters

Für den KEC war es das zweite von fünf Heimspielen am Stück. Am Freitag hatte Köln zum Auftakt der Arena-Wochen noch knapp mit 2:3 gegen Top-Team ERC Ingolstadt verloren. Diesmal aber ließ das Team von Coach Uwe Krupp (57) vor 12.807 Fans in der Arena gegen die Gäste aus Iserlohn mal so gar nichts anbrennen.

Schon nach vier Minuten klingelte es erstmals im Roosters-Gehäuse: David McIntyre brachte die Haie mit 1:0 in Führung. Nur drei Minuten später legte dann Landon Ferraro das 2:0 nach (7.) – mit der KEC-Führung ging es dann in die erste Pause.

Nach Wiederbeginn war es erneut McIntyre, der das Kölner 3:0 besorgte. Dass die Roosters dann in ihrem ersten Powerplay prompt zum 1:3 durch Hubert Labrie kamen (26.), brachte Krupps Team aber nicht aus dem Konzept – im Gegenteil: Carter Proft stellte für die Haie den alten Abstand wieder her (34.), Jon Matsumoto erhöhte noch vor der zweiten Pause auf 5:1 (40).

Im Schlussdurchgang wurde es dann deutlich: Nachdem der KEC zwei Unterzahlsituationen schadlos überstanden hatten, schossen Alexander Roach (54.) und Maximilian Kammerer (59.) den 7:1-Endstand heraus.

Für den KEC geht es am Donnerstag (19.30 Uhr) mit dem nächsten Heimspiel weiter. Dann gastieren die Löwen Frankfurt in der Kölner Lanxess-Arena.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.