Eishockey-WMFinal-Sensation bleibt aus: Deutschland unterliegt Kanada nach großem Kampf

Die deutschen Spieler stehen in einer Reihe. Dominik Kahun küsst seine Medaille.

Dominik Kahun (Dritter von links) küsst nach einem harten Kampf im WM-Finale gegen Kanada die Silbermedaille. (Foto: 28. Mai 2023)

Am Sonntagabend traf Deutschland im Finale der Eishockey-WM auf Kanada. Das Spiel ging mit 2:5 verloren. Hier finden Sie den Live-Ticker zum Nachlesen.

von Julian Meiser (jm)

Deutschland hat das Finale der Eishockey-WM 2023 gegen Kanada verloren. Nach sechs Siegen in Folge haben die deutschen Eishockey-Helden die WM-Sensation am Sonntagabend (28. Mai 2023) verpasst.

Im Endspiel in Tampere verlor das Team von Bundestrainer Harold Kreis gegen den Rekordweltmeister mit 2:5 (1:1, 1:1, 0:3). Der erste WM-Titel in der deutschen Eishockey-Geschichte blieb zwar ein Traum, doch die erste WM-Medaille seit 70 Jahren ist auf dem Rückflug im Gepäck.

Eishockey-WM: Deutschland verliert gegen Kanada mit 2:5

NHL-Stürmer John-Jason Peterka (8.) und der Düsseldorfer Daniel Fischbuch (34.) brachten vor 10.470 Zuschauern in der Nokia Arena die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB), die damit den zweiten Platz bei den Olympischen Spielen 2018 wiederholte, zweimal in Führung.

Alles zum Thema Deutscher Eishockey-Bund

Doch Samuel Blais (11., 45.), Lawson Crouse (38.), Tyler Toffoli (52.) und Scott Laughton (59.) krönten Kanada zum 28. Mal zum Weltmeister und damit zum alleinigen Rekordtitelträger.

Die deutschen Spieler hatten schon am Samstag mit dem 4:3 nach Verlängerung gegen die Amerikaner einen weiteren emotionalen Höhepunkt erlebt. „Der Glaube an uns im Vorfeld des Turniers war aus der Heimat nicht unglaublich groß“, sagte Kapitän Moritz Müller, der bereits zum Silber-Team bei Olympia 2018 gehört hatte, „aber wir haben gemerkt: Diese Mannschaft hat unglaublich viel Potenzial und ist mental stark. Deswegen sind wir im Finale.“

Nach dem historischen Sieg wiederholte ein Großteil des Teams sein Ritual: ein Bad im zehn Grad kalten Pyhäjärvi am Teamhotel Rosendahl, dem „Heiligen See“. „Das ist Teambuilding und Regeneration gleichzeitig“, meinte Kreis, der - ein wenig abergläubisch - im Finale auf ein frisches Outfit verzichtete. Der 64-Jährige zog wieder sein weißes Glückshemd an. „Ich trage es zum siebten Mal, mit dem Hemd haben wir immer gewonnen“, sagte er, „heute wird's nicht gebügelt, heute wird's so getragen, wie ich es gestern ausgezogen habe. Heute gehe ich mit dem Kampfhemd ins Spiel hinein."

Sein Team begann selbstbewusst - angefeuert von den finnischen Zuschauern mit „Deutschland, Deutschland“-Rufen. Und jubelte über das erste Tor, als Peterka aus spitzem Winkel traf. Kanadas Trainer Andre Tourigny verlangte den Videobeweis, weil er ein Abseits gesehen haben wollte. Doch der sechste Turniertreffer des 21-jährigen Peterka zählte. Allerdings antwortete Kanada sportlich: Blais glich nur drei Minuten später aus.

In einem zerfahrenen zweiten Drittel fiel die erneute Führung praktisch aus dem Nichts: Fischbuchs Schuss rutschte Torhüter Samuel Montembeault unter dem Arm durch. Vor dem 2:2 übersahen die Schiedsrichter ein klares Foul an Verteidiger Kai Wissmann. Im letzten Drittel ließen die Kanadier dann nichts mehr anbrennen.

Eishockey-WM: Finale zwischen Deutschland - Kanada im Live-Ticker

Der EXPRESS.de-Liveticker zum Nachlesen:

Deutschland - Kanada 2:5Tore: 1:0 John-Jason Peterka (8.), 1:1 Sammy Blais (11.), 2:1 Daniel Fischuch (34.), 2:2 Lawson Crouse (38.), 2:3 Sammy Blais (45.), 2:4 Tyler Toffoli (52.), 2:5 Scott Laughton (59.)


60. Min.: Jetzt ist Feierabend! Deutschland unterliegt Kanada im WM-Finale mit 2:5. Die Deutschen haben gekämpft bis zum Ende. Doch für die Goldmedaille hat es nicht gereicht.

59. Min.: Geknickte Gesichter auf der deutschen Reservebank. 

59. Min.: Ende. Aus. Vorbei. Scott Laughton trifft ins leere Tor.

57. Min.: Niederberger hat sein Tor verlassen. Deutschland jetzt mit sechs Feldspielern.

56. Min.: Das kanadische Bollwerk steht. Die Mannschaft von André Tourigny versperrt den Deutschen immer wieder den Zugang zum Tor.

55. Min.: Deutschland versucht alles. Aber eine wirkliche Chance ergibt sich nicht. Kanadas Hinterreihe macht das ganz souverän.

52. Min.: Tyler Toffoli knallt Niederberger den Puck durch die Hosenträger. 4:2 für Kanada. Jetzt muss Deutschland alles nach vorne werfen.

51. Min.: Zehn Minuten sind noch auf der Uhr.

50. Min.: Weiterhin kein Durchkommen für Deutschland. Absolut diszipliniert, wie die Kanadier verteidigen.

48. Min.: Die Kanadier haben eine gute Ordnung, stehen sehr sortiert in der Defensive.

47. Min.: Alexander Ehl versucht es mal aus der Ferne. Kein Problem für den kanadischen Goalie Sam Montembeault.

45. Min.: Bitter! Kanadas Sammy Blais macht seine zweite Hütte. Die deutsche Verteidigung war einen Moment unaufmerksam und schon zappelt die Scheibe im Netz. Es ist die erste Führung für Kanada.

43. Min: Moritz Müller tackelt in der Defensive Jack McBain mit Karacho um. Wichtig!

42. Min.: Hoher Stock von Maksymilian Szuber gegen Sammy Blais.

41. Min.: Das letzte Drittel startet. Jetzt muss die Truppe von Harold Kreis noch einmal alles reinwerfen, um das Wunder zu vollbringen.

Eishockey-WM: Das zweite Drittel Deutschland vs. Kanada

Fazit 2. Drittel: Spielstand 2:2. Die Kanadier haben die Geschwindigkeit aus der Partie genommen und die Scheibe weitgehend kontrolliert. Außenseiter Deutschland kam häufig zu spät in die Zweikämpfe. Auch in der Angriffszone fehlte die letzte Entschlossenheit. „Ein bisschen mehr Verkehr vorm Tor könnten wir kreieren“, meint Deutschlands Nico Sturm – und hat damit nicht unrecht. Im dritten Drittel ist dennoch alles offen.

40. Min.: Die Kanadier verzögern und halten den Puck hinter dem eigenen Tor. Das zweite Drittel ist vorüber.

38. Min.: Da ist es passiert: Die Scheibe schlägt im deutschen Tor ein. Kanadas Lawson Crouse ist der Torschütze.

38. Min.: Unterzahlspektakel in Tampere! Niederberger krallt sich erneut den Puck und schmeißt sich auf ihn.

37. Min.: Schuss auf den deutschen Kasten! Niederberger ist aber da und begräbt die Scheibe unter sich. Es folgt ein Bully.

36 Min.: Deutschlands Maksymilian Szuber muss wegen Hakens zwei Minuten auf die Strafbank. Es ist das erste Powerplay für Kanada in diesem Finale.

35. Min.: Ganz knapp! Ein Schuss der Kanadier landet am Außennetz von Niederbergers Tor. Glück gehabt.

34. Min.: Aus dem Nichts kommt Daniel Fischbuch zum Abschluss und hämmert die Scheibe ins Netz! 2:1 für Deutschland!

32. Min.: Überragender Save von Mathias Niederberger, der einen Schuss Jake Neighbours aus kurzer Distanz pariert.

31. Min.: Kanada verlagert das Spiel gekonnt, lässt die Deutschen laufen.

29. Min.: Die Geschwindigkeit ist raus dem Spiel. Das kommt den Kanadiern entgegen, sie wollen das Spiel beruhigen.

28. Min.: Jack McBain schießt aufs deutsche Tor, aber der Puck findet den Weg nicht ins Gehäuse. Der deutsche Gegenangriff misslingt ebenfalls.

27. Min.: Deutschland erobert den Puck in der Angriffszone - aber nutzt die Chance nicht für einen zwingenden Abschluss.

26. Min.: Kanada ist wieder komplett.

25. Min.: Zwei gute Möglichkeiten für Deutschland binnen weniger Sekunden. Der Zug zum Tor ist da!

24. Min.: Justin Barron stellt Wojciech Stachowiak das Bein. Barron muss für zwei Minuten runter. Zweites Powerplay für Deutschland in diesem Finale.

23. Min.: Die Ahornblätter nehmen sich Zeit für den Spielaufbau. Sie wollen die Kontrolle über das Spiel nicht abgeben.

22. Min.: Ein Distanzschuss der Kanadier wird abgefälscht - und verfehlt den Kasten von Mathias Niederberger.

21. Min.: Das zweite Drittel beginnt. Die Kanadier in Rot schnappen sich zuerst den Puck.

Eishockey-WM: Das erste Drittel Deutschland vs. Kanada

Fazit 1. Drittel: Es ist engagierter und mutiger Auftritt der deutschen Mannschaft. Vor allem in den ersten Minuten wirkte Deutschland überlegen, kontrollierte das Spiel. Nach und nach sind die Kanadier aber besser in die Partie gekommen. Das erste Drittel war auf Augenhöhe, der Spielstand von 1:1 entspricht dem Spielverlauf.

20. Min.: Jetzt doch noch eine Druckphase durch die Kanadier. Doch die deutschen Spieler werfen sich in jeden Schussversuch.

19. Min.: Das Spiel hat sich ein wenig beruhigt. Viel Tempo ist gerade nicht drin.

17. Min: Moritz Seider und Sammy Blais geraten kurz aneinander. Aber die beiden beherrschen sich schnell wieder.

15. Min.: Kanada nun besser im Spiel. Aber Moment mal: Standen da nicht gerade sechs kanadische Feldspieler auf dem Eis? Der Referee ahndet es jedenfalls nicht.

14. Min.: Brad Hunt zieht von halblinks ab - doch Mathias Niederberger pariert.

12. Min.: Jonas Müller zieht ab! Aber der Puck verfehlt den Kasten von Sam Montembeault. 

11. Min.: Ärgerlich! Eigentlich hat Deutschland das Spiel kontrolliert, aber die kaltschnäuzigen Kanadier brauchen einen guten Angriff, um zu treffen. Sammy Blais schiebt einen Querpass ohne Mühe ins deutsche Tor.

10. Min.: Nico Sturm tankt sich über links durch, verpasst aber den Pass in die Mitte.

9. Min.: Powerplay für Deutschland. In den nächsten zwei Minuten sind die Deutschen mit einem Mann in Überzahl.

8. Min.: Tooooor für Deutschland! Moritz Seider bedient John-Jason Peterka und der schmettert die Scheibe ins lange Eck. Sam Montembeault ist machtlos. Die Videoüberprüfung zeigt, dass es kein Abseits ist.

6. Min.: Ein ganz anderer Start als gestern gegen die USA. Deutschland ist gut im Spiel. Vor allem wenn das Spiel schnell wird, bieten sich Chancen für das DEB-Team.

5. Min.: Das war eng: Deutschland taucht plötzlich zu dritt vor dem kanadischen Goalie auf. Doch der Puck findet den Weg nicht ins Tor.

4. Min.: Erste Chance für Kanada! Scott Laughtons Schuss landet jedoch auf der Brust von Mathias Niederberger.

2. Min.: Beide Teams tasten sich vorsichtig ab. Ein erster Verusch des Deutschen Wojciech Stachowiak bleibt ungefährlich.

1. Min.: Das Spiel beginnt, der Puck ist im Spiel! Mindestens 60 Minuten Hochleistungs-Eishockey erwartet uns.

Herzlich willkommen zum Live-Ticker! Spielbeginn ist 19.20 Uhr. (jm/sid)