Kruger-Nationalpark Schock-Tat: Deutscher Tourist bei Überfall in Auto erschossen

Eishockey-WM Viertelfinale jetzt ganz nah: DEB-Team feiert Tor-Gala gegen Italien

Lukas Reichel und Marc Michaelis jubeln über ein Tor

Tor-Gala bei der Eishockey-WM! Deutschland um Lukas Reichel (r.) und Marc Michaelis feierte am Freitag (20. Mai 2022) gegen Italien ein Schützenfest.

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat bei der WM gegen Italien den vierten Sieg im fünften Spiel gefeiert. Das DEB-Team hat nach der Tor-Gala das Viertelfinal-Ticket damit fast schon sicher.

Weder ein Feueralarm in der Halle, noch Italien kann die deutschen Eishockey-Cracks bei der WM ausbremsen! Nach dem 1:0-Erfolg gegen Dänemark am Donnerstag (19. Mai 2022) legte das Team von DEB-Coach Toni Söderholm (44) am Freitag nach – und machte mit dem vierten Sieg im fünften WM-Spiel einen großen Schritt in Richtung Viertelfinale. Deutschland versohlte hoffnungslos unterlegenen Italienern beim 9:4 ordentlich den Hintern!

„Wir müssen direkt nachlegen und noch mal am besten drei Punkte einfahren, um uns die bestmögliche Ausgangssituation zu besorgen“, hatte Deutschlands Kapitän Moritz Müller (35) im Vorfeld gesagt. Und der Profi der Kölner Haie und seine Teamkollegen ließen den Worten in Helsinki dann auch Taten folgen!

Nun hat das DEB-Team die Teilnahme an der K.o.-Runde fast schon sicher. Die Söderholm-Truppe behauptete in der Gruppe A mit zwölf Zählern den dritten Tabellenplatz, zog vorübergehend mit Kanada und der Schweiz gleich. Die ersten vier Teams ziehen ins Viertelfinale ein.

Eishockey-WM: Deutsche Nationalmannschaft überrollt Italien

Alles zum Thema Deutscher Eishockey-Bund

Verzichten musste Söderholm gegen die Italiener – wie schon tags zuvor beim „Feueralarm-Verspätungssieg“ gegen Dänemark – auf NHL-Profi Tim Stützle (20) von den Ottawa Senators, der sich im Spiel gegen Frankreich (3:2) verletzt hatte. Neu im Team dabei waren dafür die beiden nachnominierten AHL-Legionäre Leon Gawanke (22) und Lukas Reichel (20). Vor allem Letzterer sollte sich bei seinem ersten Einsatz dieser WM nachhaltig in den Vordergrund spielen.

Kai Wissmann beim Torabschluss im WM-Spiel gegen Italien

Tore satt: Kai Wissmann (l.) und das DEB-Team feierten bei der Eishockey-WM am Freitag (20. Mai 2022) gegen Italien um Goalie Justin Fazio einen spektakulären Sieg.

Deutschland gelang ein wahrer Blitz-Start in die Partie, die DEB-Auswahl überrollte die Italiener förmlich im ersten Durchgang! Nach Treffern von Alexander Karachun aus der sechsten, Kai Wissmann aus der siebten, Yasin Ehliz aus der 14. und Daniel Fischbuch aus der 18. Minute stand es nach dem Auftaktdrittel bereits 4:0.

Anschließend traf im zweiten Durchgang dann Nachrücker Reichel nach 26 Minuten zum 5:0. Nachdem Tommaso Traversa für Italien nur Augenblicke später das 1:5 gelungen war (26.), konterte Fischbuch mit seinem zweiten Treffer (35.). Später legte Ehliz für das DEB-Team nach (42.). Und auch Karachun schnürte den Doppelpack (43.): 8:1!

Dass Luca Frigo (48.) und Daniel Mantenuto (50.) für Italien noch Ergebnis-Korrektur gelang, konnte Deutschland am Ende ohne Weiteres verkraften. Weil Samuel Soramies für das DEB-Team mit dem 9:3 wieder konterte (58.). Was eine Tor-Gala! Alex Petan setzte mit dem vierten italienischen Treffer den Schlusspunkt (60.).

Am Sonntag (22. Mai) und am Dienstag (24. Mai, jeweils 15.20 Uhr) stehen für Deutschland nun noch die verbleibenden beiden Gruppenpartien gegen Kasachstan und die Schweiz auf dem Programm.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.