Verdacht auf Blindgänger in Köln 40 Erdbohrungen durchgeführt – Ergebnisse liegen vor

Eishockey-WM Die Frau hinter der deutschen Bande: Sie schrieb DEL-Geschichte und will noch viel mehr

Jessica Campbell ist Assistenz-Trainerin bei der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft.

Jessica Campbell hinter der Bande der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft bei der WM in Finnland am 13. Mai 2022. Vorne Matthias Plachta und Tim Stützle.

Die deutsche Mannschaft ist erfolgreich in die Eishockey-WM gestartet. Gegen die Slowakei gab es am Samstag (14. Mai 2022) einen 2:1-Sieg. Daran beteiligt: Co-Trainerin Jessica Campbell.

Bei der Eishockey-WM in Finnland schauten einige Fans bei den Spielen der deutschen Mannschaft genauer hin und fragten sich: Wer ist die Frau hinter der deutschen Bande?

Die blonden Haare zum Zopf gebunden, eleganter, dunkelblauer Blazer, weiße Bluse und ein helles Halstuch – ein ungewöhnlicher Anblick im harten Männer-Eishockey mit seinen oft bärtigen und langmähnigen Hünen. Doch auf Jessica Campbell hören die Stars der DEB-Auswahl.

Die 29-Jährige ist die neue Co-Trainerin unter Bundestrainer Toni Söderholm (44). Sie bringt eine ganz neue Sichtweise ins deutsche Eishockey.

Alles zum Thema Deutscher Eishockey-Bund
  • NHL Trotz Draisaitl-Doppelpack: Edmonton Oilers gehen gegen die Jets unter
  • NHL Nächster Treffer von Draisaitl bei Oilers-Sieg über Chicago
  • Trotzdem Letzter Grubauers Kraken beenden Negativserie – NHL-Drama für Nico Sturm
  • NHL Oilers patzen trotz Draisaitl-Vorlage in Dallas
  • NHL Kölner Leon Draisaitl feilt am Legendenstatus, Philipp Grubauer in Spitzenform
  • NHL Nächster Kraken-Sieg ohne Grubauer - Nationaltorwart traut Bundestrainer Söderholm Sprung in die USA zu
  • Er gewann drei Meisterschaften mit den Kölner Haien Pokorny kämpft um Ticket für die Paralympics
  • Haie-Kapitän im Interview Müller über Coronafälle, Playoff-Alarm und die Kritik an Olympia in Peking
  • NHL-Star verrät Weil sie ihn links liegen ließ: Trainerin rettete Weltkarriere von Leon Draisaitl
  • Olympia Deutscher Eishockey-Kader steht: Moritz Müller als Kapitän – Ex-Haie-Talent dabei

Vor dem Turnier in Finnland nahm Söderholm bei seinen Assistenzcoaches zwei Änderungen vor. Für seine finnischen Landsleute Petteri Väkiparta (45) und Raimo Helminen (58) rückten die Kanadier Cory Murphy (44) und eben Campbell in den Stab.

Campbell schrieb schon Geschichte in der DEL, war im April 2022 als Techniktrainerin bei den Nürnberg Ice Tigers die erste Frau hinter einer Bande bei einem deutschen Profi-Klub. Als zierliche Person (1,65 Meter groß, 62 Kilogramm schwer) kann sie sich in der Männerwelt Eishockey durchsetzen.

Ein Grund: sie war selber richtig erfolgreich als Spielerin. Campbell holte mit den kanadischen Frauen unter anderem bei der WM 2015 in Schweden Silber. Und Söderholm ist ein modern denkender Mensch: „Für mich ist Jessica eine Co-Trainerin und völlig egal, ob das eine Frau oder ein Mann ist. Ich hoffe, dass wir diese Diskussion auch nicht mehr weiter führen müssen.“

Jessica Campbell hat klares Ziel: Chefcoach im Männer-Eishockey

Was er an ihr schätzt: „Sie hat eine andere Sicht, wie man einige Spielszenen gestalten kann. Das will ich haben.“ Im deutschen Team ist sie nun für das Unterzahlspiel zuständig.

Campbell beendete 2020 ihre aktive Karriere und arbeitete danach als Techniktrainerin auch schon mit Spielern aus der NHL zusammen.

Gegenüber Bild sagte sie: „Ich würde niemals etwas sagen oder versuchen zu vermitteln, das ich nicht selbst erlebt habe im Eishockey. Ich versuche so klar und einfach wie möglich zu kommunizieren. Dadurch bleibt man auf dem Boden, und ich denke, die Spieler fühlen das. Sie wissen, dass mir nicht wichtig ist, was ich sage, sondern dass sie Erfolg haben.“

Gegen die Slowakei war das der Fall: Deutschland gewann am Samstagabend (14. Mai 2022) mit 2:1 in einem hart umkämpften Spiel. Das Ziel Viertelfinal ist damit greifbar. Am Montag geht es um 19.20 Uhr (Sport1 und MagentaSport) weiter gegen Außenseiter Frankreich.

Campbell setzt bei ihrer Arbeit vor allem auf das Spielerische. Und sie hat große Pläne: In Nürnberg habe sie bewiesen, dass sie als Co-Trainerin einer Männermannschaft arbeiten kann. In Zukunft will sie irgendwann als Chefcoach fungieren. Bei der WM will sie sich beim deutschen Team für höhere Aufgaben empfehlen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.