+++ EILMELDUNG +++ Richtung Köln Unfall mit lebensgefährlich Verletzten – Retter müssen letzte Meter zu Fuß laufen

+++ EILMELDUNG +++ Richtung Köln Unfall mit lebensgefährlich Verletzten – Retter müssen letzte Meter zu Fuß laufen

Weltmeisterlicher Wiege-Wahnsinn„Blonde Bomberin“ in Dessous – Box-Promoter versucht nicht hinzugucken

Ebanie Bridges posiert im Dessous.

Ebanie Bridges im Floral-Dessous beim Wiegen am 10. Dezember 2022.

Schon vor ihrer möglichen Titelverteidigung am Samstagabend zog die „Blonde Bomberin“ Ebanie Bridges die Aufmerksamkeit auf sich, getreu dem Motto „weniger ist mehr“.

Hingucken verboten!

Das dachte sich zumindest Box-Promoter Eddie Hearn (43) beim Wiegen („weigh-in“) von Ebanie Bridges (36) und Shannon O'Connell (39) vor dem Kampf am Samstag (10. Dezember 2022) in Leeds (England).

Box-Promoter kämpft um Professionalität bei Dessous-Auftritt

Denn die amtierende Weltmeisterin Bridges, auch „Blonde Bomberin“ genannt, wollte am Freitag offenbar kein Gramm zu viel auf die Waage bringen und präsentierte sich äußerst dünn bekleidet.

Alles zum Thema Boxen

Lediglich im schwarzen Floral-Dessous zeigte sich die 36-Jährige am Morgen vor dem Kampf ihrer Gegnerin und Box-Promoter Hearn. Der versuchte auffällig unauffällig, die fast komplett enthüllte Bridges keines Blickes zu würdigen.

Doch vor allem ihre Fans wollte die „Blonde Bomberin“ beeindrucken. Denn auf ihrem Bauch machte sie mit einem Schriftzug Werbung für ihr neues Profil bei „OnlyFans“.

Ebanie Bridges macht Werbung für das, was sie „nicht zeigen kann“

„Das war echt aufregend für mich. Ich wollte den besten Moment erwischen, um es bekannt zu geben und ich habe lange darüber nachgedacht, es beim Wiegen zu tun und dachte, ‚das ist verdammt nochmal perfekt‘“, sagte die Australierin im Anschluss und erklärte vielsagend: „Ihr findet dort meinen Alltag. Zum Beispiel im Gym, aber auch das, worüber ich nicht reden und es nicht zeigen kann.“ Sehen Sie hier den Auftritt von Ebanie Bridges beim Wiegen:

Bei der Online-Plattform können sich Fans einen besonders privaten Einblick in das Leben ihrer Stars und Idole gegen eine Abonnement-Gebühr erkaufen. Häufig sind die Inhalte erotisch bis pornografisch.

„Blonde Bomberin“ Bridges will Titelverteidigung

Doch nicht nur außerhalb des Rings geht es für Bridges heiß her. Auch am Samstagabend (22 Uhr, DAZN) gibt es für ihre Fans etwas zu sehen. Denn dann versucht die „Blonde Bomberin“ zum ersten Mal ihren Titel im Bantamgewicht nach IBF-Version zu verteidigen. Im Vorfeld des Duells kritisierte Landsfrau und Gegnerin Shannon O'Connell vor allem die freizügigen Auftritte der Titelverteidigerin.

„Die Rivalität kommt wahrscheinlich daher, dass ich Ebanies Verhalten nicht mag“, sagte O'Connell und ergänzte im Gespräch mit „BoxingScene“: „Ich habe eine 15-jährige Tochter und wenn ich die Dinge tun würde, die Ebanie tut, würde ich meiner Tochter im Grunde sagen: ‚Zieh dich aus und du kannst praktisch bekommen, was du im Leben willst '.“

Doch die „Blonde Bomberin“ lassen die Worte kalt: „Ich habe den Ring, ich bin der Champion und ich werde es nochmal tun. Ich beweise mich im Ring. Ich brauche nicht auf Instagram zu posten, dass ich mich im Gym vorbereite, weil es im Ring darauf ankommt.“ Die Weltmeisterin fügt lachend hinzu: „Bis dahin mache ich Geld über mein OnlyFans.“ (sto)