Rückruf! Hersteller warnt dringend vor Verzehr von Eis-Sticks

NBA Wagner-Serie in Detroit gerissen - Celtics gewinnen trotz schwachem Schröder

Magic-Center Moritz Wagner (m.) versucht gegen die Detroit-Spieler Cory Joseph (l.) und Joseph Trey Lyles (r.) den Ball zu halten.

Ausnahmsweise auf Augenhöhe mit seinem Bruder: Magic-Center Moritz Wagner (m.) am 8. Dezember 2022 (Ortszeit) im Kampf um den Ball mit Detroits Cory Joseph (l.) und Joseph Trey Lyles (r.).

Das deutsche NBA-Talent Franz Wagner hat zum ersten Mal nach 21 Spielen nicht mehr zweistellige Punkte erzielt. Bei den Detroit Pistons verloren die Orlando Magic die achte Partie in Folge.

Die Wagner-Brüder haben in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA mit den Orlando Magic die achte Niederlage in Serie kassiert. Nach dem 92:97 bei den Detroit Pistons in der Nacht von Samstag auf Sonntag (9. Dezember 2022) sind die Magic nun das Team mit der schlechtesten Bilanz der Liga.

Dabei riss auch Franz Wagners (20) beeindruckende Punkteserie, der Rookie des Monats Dezember traf erstmals nach 21 Spielen nicht zweistellig. Er erzielte neun Punkte, sein Bruder Moritz (24) acht.

NBA-Star Dennis Schröder bei Celtics-Sieg blass

Derweil haben sich die Boston Celtics um Dennis Schröder (28) erfolgreich gegen die New York Knicks revanchiert. Zwei Tage nach einer dramatischen Niederlage mit der Schlusssirene gewannen die Celtics nun in Boston klar mit 99:75. Schröder blieb mit sechs Zählern und drei Assists relativ blass, Teamkollege Jaylen Brown (25) glänzte dagegen mit dem ersten sogenannten Triple Double seiner NBA-Karriere, er kam auf 22 Punkte sowie je elf Rebounds und Assists.

Die Los Angeles Clippers haben ohne den weiterhin verletzten Isaiah Hartenstein (23) sowie ihre Topstars Paul George (31) und Kawhi Leonard (30) eine weitere Niederlage kassiert. Gegen die Memphis Grizzlies unterlagen die Clippers mit 108:123. Die Grizzlies stellten auch ohne den angeschlagenen Topscorer Ja Morant (22) mit dem achten Sieg in Serie eine Klub-Bestmarke ein.

Das beste Team der bisherigen Saison, die Phoenix Suns (100:123 gegen die Miami Heat), sowie Meister Milwaukee Bucks (106:114 bei den Charlotte Hornets) kassierten Niederlagen, die Bucks trotz 43 Punkten von Giannis Antetokounmpo (27). (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.