NBA Stephen Curry läuft heiß – erste Niederlage für die Bucks, Lakers im freien Fall 

Stephen Curry von den Golden State Warriors feiert einen Dreier auf dem Hallenboden.

Dieser Mann ist ein Phänomen: Stephen Curry von Golden State Warriors sitzt am 7. November 2022 nach einem getroffenen Dreier auf dem Boden. 

Jetzt hat es auch die Milwaukee Bucks in der NBA erwischt! Im zehnten Saisonspiel hat die Mannschaft um Superstar Giannis Antetokounmpo zum ersten Mal verloren. Ein anderer Superstar zeigt sich derweil in Top-Form.

Die Milwaukee Bucks haben als letztes Team der NBA ihre erste Saisonniederlage kassiert.

Gegen die Atlanta Hawks gab es für die Mannschaft um Giannis Antetokounmpo am Montagabend (Ortszeit) ein 98:117 und damit die erste Pleite nach neun Siegen in Serie.

Milwaukee Bucks bleiben das beste Team der NBA

Weil die Cleveland Cavaliers beim 117:119 gegen die Los Angeles Clippers aber den Sieg in den letzten Sekunden noch aus der Hand gaben, sind die Bucks weiterhin das beste Team der Liga. Die Cavaliers stehen nun bei acht Siegen und zwei Niederlagen.

Alles zum Thema Dennis Schröder

Am Mammut-Spieltag der besten Basketball-Liga der Welt kamen einen Tag vor den Zwischenwahlen in den USA alle 30 Mannschaften zum Einsatz. Am Wahltag selbst gibt es dafür keine NBA-Spiele. Viele Profis trugen T-Shirts mit der Botschaft „Vote“ („Wählt“).

Von den deutschen Profis verbuchten Maxi Kleber beim 96:94 der Dallas Mavericks gegen die Brooklyn Nets und Isaiah Hartenstein beim 120:107 der New York Knicks gegen die Minnesota Timberwolves Siege.

Franz Wagner verliert – Lakers im freien Fall

Nationalspieler Franz Wagner kassierte mit den Orlando Magic dagegen ein 127:134 gegen die Houston Rockets. Mit zwei Siegen aus elf Spielen ist Orlando gemeinsam mit den Rockets das schlechteste Team der Liga.

Kaum besser da stehen die Los Angeles Lakers, die ohne ihren Superstar LeBron James (Verletzung am linken Fuß) sowie auch weiterhin ohne Nationalspieler Dennis Schröder (nach Daumen-OP) bei den Utah Jazz mit 116:139 untergingen. Es war die achte Niederlage im zehnten Spiel für die Lakers.

Spieler des Tages war Stephen Curry, der 47 Punkte für die Golden State Warriors erzielte. Damit hatte er den größten Anteil am 116:113 des Titelverteidigers gegen die Sacramento Kings. Für die Warriors war es erst der vierte Saisonsieg im elften Spiel. (dpa/sid)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.