Großeinsatz in Bonn Zeuge meldet Person im Rhein, die Richtung Köln treibt

Nach queer-feindlichen Aussagen NBA-Star zeigt Reue: „Bin besser erzogen worden“

NBA-Spieler der Minnesota Timberwolves, Anthony Edwards, hier am 11. Februar 2022, hat vor einem Duell einen Basketball in der Hand.

NBA-Star Anthony Edwards, hier am 11. Februar 2022, hat mit einer queer-feindlichen Instagram-Story für Aufregung gesorgt. 

NBA-Star Anthony Edwards hat mit queer-feindlichen Aussagen via Instagram für Aufregung gesorgt. Nun folgte die Entschuldigung des Basketballers und seines Teams.

Wirbel um NBA-Star Anthony Edwards! Eine extrem fragwürdige Instagram-Story des 21 Jahre alten Basketballers hat für ordentlich Ärger gesorgt.

Der Spieler der Minnesota Timberwolves postete nämlich ein Video, in dem er aus dem Auto heraus das Geschehen auf der gegenüberliegenden Straßenseite kommentierte – und sich dabei gehörig in der Wortwahl vergriff.

NBA-Star Edwards entschuldigt sich nach queer-feindlichen Aussagen

Denn: Er beschrieb darin augenscheinlich fremde Männer mit knapp bekleideten Oberkörpern, die sich umarmten, als „queer“. Zudem benutze er das N-Wort. „Schaut, was aus der Welt geworden ist“, sagte er weiter.

Die Instagram-Story ist mittlerweile auf seinem Profil nicht mehr zu sehen. Via Twitter folgte die Entschuldigung für sein verbales Fehlverhalten.

„Was ich gesagt habe, war unreif, verletzend und respektlos und es tut mir unglaublich leid“, schreibt Edwards dort. Weiter heißt es: „Es ist für mich oder irgendjemanden inakzeptabel, diese Sprache auf so verletzende Weise zu verwenden, dafür gibt es überhaupt keine Entschuldigung.“ Er beteuert: „Ich bin besser erzogen worden!“

Auch sein Team meldete sich zu dem Vorfall. Tim Connelly, Präsident der Minnesota Timberwolves, ließ in einem Statement verlauten: „Wir sind enttäuscht von der Sprache und den Aktionen, die Anthony Edwards in den sozialen Medien gezeigt hat.“

Die Timberwolves würden sich dafür einsetzen, eine integrative und einladende Organisation für alle zu sein und entschuldigen sich somit ebenfalls für den Vorfall.

NBA: Anthony Edwards hat bei den Minnesota Timberwolves Vierjahresvertrag

Seit 2020, als Edwards im NBA-Draft als Nummer eins ausgewählt wurde, gehört der 1,93 Meter-Mann zu der Mannschaft. Und ist sportlich für das Team nicht zu ersetzen.

Schon in seiner ersten NBA-Saison 2020/21 war er mit 19,3 Punkten je Begegnung der drittbester Korbschütze seiner Mannschaft. Im Folgejahr (2021/22) erzielte er in 72 Spielen durchschnittlich 21,3 Punkte, 4,8 Rebounds und 3,8 Assists. In Minnesota besitzt er einen Vierjahresvertrag, der ihm mehr als 44 Millionen US-Dollar einbringt. 

Doch nicht nur unterm Korb ist Edwards erfolgreich. In diesem Jahr war er zudem in einem Netflix-Film zu sehen. In dem von Basketball-Legende LeBron James produzierten Streifen „Hustle“ mit Adam Sandler in der Rolle eines NBA-Scouts schlüpfte er in die Rolle des Basketballspielers Kermit Wilts. (ra)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.