NBA Nach Aussprache: Schröder bezwingt deutsche Wagner-Brüder, Maxi Kleber verpasst Texas-Duell

Boston Celtics gegen Washington Wizards: Dennis Schröder von Boston in Aktion.

Dennis Schröder (Boston Celtics) am 27. Oktober 2021 beim NBA-Spiel gegen die Washington Wizards.

Das Aufeinandertreffen zwischen Orlando Magic und den Boston Celtics konnten die Gäste für sich entscheiden. Dennis Schörder durfte sich freuen, zwei andere Deutsche nicht.

Orlando. Der deutsche Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder (28) von den Boston Celtics hat das deutsche Duell gegen das Brüderpaar Franz (20) und Moritz Wagner (24) von Orlando Magic gewonnen und damit den dritten Saisonsieg in der laufenden NBA-Saison eingefahren.

Nach zuletzt drei Niederlagen und einer teaminternen Aussprache holte der Rekordmeister am Mittwochabend (Ortszeit) in Orlando einen 92:79-Sieg. Entscheidend war das dritte Viertel, das Boston mit 31:10 dominierte.

Dallas Mavericks siegen beim Texas-Duell ohne Maxi Kleber

Schröder kam in seinen 26 Minuten auf dem Feld auf acht Punkte, vier Rebounds und drei Vorlagen. Bester Werfer für die Celtics war Jaylen Brown (25) mit 28 Punkten. Bei Orlando kam kein Profi über 13 Punkte hinaus, Franz Wagner schaffte neun Zähler. Moritz Wagner verwandelte einen Dreier im letzten Viertel.

Isaiah Hartenstein (23) kam beim NBA-Auswärtssieg der Los Angeles Clippers gegen die Minnesota Timberwolves auf fünf Punkte und vier Rebounds. Das Spiel endete 125:115.

Ohne den am Rücken verletzten Maxi Kleber (29) holten die Dallas Mavericks ein knappes 109:108 im Texas-Duell mit den San Antonio Spurs. Die Chicago Bulls kassierten unterdessen beim 98:103 bei den Philadelphia 76ers die zweite Niederlage der Saison. Die 76ers kommen nun ebenfalls auf sechs Siege in acht Spielen. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.