Weil er sich immer ausgezogen hat Kurioser Fall: Psychologin verklagt NBA-Profi und San Antonio Spurs 

Joshua Primo (11) steht mit Coach Gregg Popovich am Spielfeldrand.

Joshua Primo (l.) und Trainer Gregg Popovich am 24. Oktober 2022 bei den San Antonio Spurs.

Eine Klage einer Team-Psychologin sorgt in den USA und Kanada für Aufsehen. Ein Spieler aus der NBA soll sich öfter vor ihr ausgezogen haben. 

Kurioser Fall in den USA: Der Basketballspieler Joshua Primo (19) wird von seiner ehemaligen Psychologin Hillary Cauthen (40) wegen angeblichem Exhibitionismus verklagt.

Cauthen leitete zudem eine Klage gegen den gemeinsamen ehemaligen Arbeitgeber San Antonio Spurs ein, da die NBA-Franchise laut ihrer Aussage entsprechende Berichte ignoriert hatte.

Joshua Primo soll sich vor seiner Psychologin entblößt haben

Laut Cauthens Anwalt Tony Buzbee wird dem 19 Jahre alten Primo vorgeworfen, sich in neun Fällen vor der Psychologin entblößt zu haben. Diese soll sich anschließend an den General Manager der Spurs, Brian Wright, gewandt haben.

Ihre Bedenken seien allerdings ignoriert worden. Im Juli dieses Jahres hatten sich die San Antonio Spurs zunächst von Cauthen getrennt.

Am vergangenen Freitag (28. Oktober 2022) verkündete die Franchise dann auch ohne Angabe von Gründen die Trennung von Primo.

Der Kanadier gilt als großes Talent und spielte eine ordentliche Debüt-Saison für die Texaner. Zuvor spielte er für die Hochschulmannschaft der Universität von Alabama. (sid)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.