NBA-Playoffs Ohne Stars: Miami Heat schmeißen Trae Young und die Hawks raus – Suns holen Spiel fünf

Victor Oladipo (links) wird von Trae Young beim Wurf gefoult.

Victor Oladipo setzte sich am Dienstagabend (26. April 2022) mit den Miami Heat gegen Trae Young und die Atlanta Hawks durch.

Die Miami Heat haben sich ohne ihre Stars Jimmy Butler und Kyle Lowry mit 4:1 gegen Trae Young und die Hawks durchgesetzt. Während die Grizzlies für ein Comeback sorgten, holten die Phoenix Suns Spiel fünf.

Die Heat schicken Hawks-Superstar Trae Young (23) nach Hause! In den NBA-Playoffs haben sich die Miami Heat gegen die Atlanta Hawks durchgesetzt und stehen somit im Halbfinale der Eastern Conference. Das 97:94 am Dienstagabend (26. April 2022) war der notwendige vierte Sieg im fünften Spiel der Serie. Der Erfolg gelang dabei ohne die verletzten Stars Jimmy Butler (32) und Kyle Lowry (36).

Bester Werfer für die Sieger war Victor Oladipo (29) mit 23 Punkten. Die Heat treffen als Nächstes entweder auf die Philadelphia 76ers oder die Toronto Raptors. In dieser Serie führt Philadelphia 3:2.

Miami übernahm vor eigenem Publikum mit zunehmender Spieldauer die Kontrolle und lag in der zweiten Halbzeit zu keinem Zeitpunkt mehr in Rückstand. De'Andre Hunter (24) hatte mit 35 Punkten und elf Rebounds zwar einen starken Abend, konnte das Aus für die Hawks um ihren Star Trae Young (23) aber nicht verhindern.

Die Heat sind die zweite Mannschaft, die sich bereits für die zweite Playoff-Runde qualifiziert hat. Schon am Montag (25. April 2022) hatten die Boston Celtics ihre Serie gegen die Brooklyn Nets beendet. Die Mannschaft um Basketball-Nationalspieler Daniel Theis (30) gewann alle vier Spiele. Die Heat und die Celtics treffen wenn, dann im Finale der Eastern Conference aufeinander.

Ja Morant sorgt für Comeback bei den Grizzlies - Suns holen Spiel fünf

In der Western Conference der NBA-Playoffs holten sich die Memphis Grizzlies durch ein spätes Comeback doch noch den Heimsieg zur 3:2-Führung in der Serie gegen die Minnesota Timberwolves. Die Gäste verspielten im letzten Viertel einen Vorsprung von 13 Punkten und dürfen sich nun keine weitere Niederlage mehr erlauben. Beim 111:109 traf Ja Morant (22) eine Sekunde vor Schluss den entscheidenden Korb zum Sieg der Grizzlies.

Topfavorit Phoenix Suns gewann Spiel fünf zu Hause gegen die New Orleans Pelicans 112:97 und führt in der Serie nun 3:2. Bei einem weiteren Sieg stehen die Suns im Halbfinale der Western Conference und treffen dort entweder auf die Dallas Mavericks um Maxi Kleber (30) oder die Utah Jazz. Die Mavericks führen in der Serie ebenfalls 3:2. (dpa/mn)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.