+++ EILMELDUNG +++ Fans sind extrem traurig Schock-Aus für Kölner Kultstätte – wird nach 57 Jahren geschlossen

+++ EILMELDUNG +++ Fans sind extrem traurig Schock-Aus für Kölner Kultstätte – wird nach 57 Jahren geschlossen

NBA-PlayoffsLakers gewinnen erneut gegen Warriors – Matchball für Schröder und James

Die LA Lakers um Superstar LeBron James jubeln gemeinsam.

Die LA Lakers um Superstar LeBron James (r) besiegten die Golden State Warriors mit 104:101.

Im NBA-Duell Titelverteidiger gegen Rekordmeister haben die Los Angeles Lakers alle Karten in der Hand. In Spiel vier gegen die Golden State Warriors holt das Schröder-Team einen umkämpften Heimsieg.

Die Los Angeles Lakers mit Nationalmannschafts-Kapitän Dennis Schröder sind in den NBA-Playoffs nur noch einen Sieg vom Einzug ins Finale der Western Conference entfernt.

Der Rekordmeister der nordamerikanischen Basketball-Liga gewann trotz zwischenzeitlich zwölf Punkten Rückstand in der zweiten Halbzeit noch 104:101 gegen die Golden State Warriors und führt in der Best-of-Seven-Serie nach Siegen 3:1. Um weiterzukommen, muss eine Mannschaft viermal gewinnen, die nächste Partie findet in der Nacht zu Donnerstag in San Francisco statt.

Walker macht 15 Punkte im Schlussviertel

Matchwinner war am Ende Lonnie Walker IV, der alle seine 15 Punkte im Schlussviertel erzielte und den Lakers die hervorragende Ausgangssituation ermöglichte.

Alles zum Thema Dennis Schröder

„Ohne Lonnie Walker gewinnen wir dieses Spiel nicht, so viel ist sicher“, sagte Lakers-Superstar LeBron James, der mit 27 Punkten bester Werfer seiner Mannschaft war.

„So hart dieses Spiel war, es wird noch härter. Wir verstehen das, wir wissen das“, sagte James vor der Reise in den Norden Kaliforniens. Auch Schröder betonte die Bedeutung der anstehenden Partie: „Wir haben jetzt drei Siege, das ist eine geile Voraussetzung und eine geile Position, aber wir müssen Game fünf so spielen, als wären wir 0:3 hinten“, sagte er der Deutschen Presse-Agentur. 

Zahlen für die Ewigkeit

Sport-Größen und ihre ikonischen Nummern

1/6

Bester Werfer der Partie war Warriors-Star Stephen Curry mit 31 Zählern, doch eine ungewohnt schwache Dreier-Ausbeute mit nur 3 Treffern bei 14 Versuchen brachte seine Mannschaft in Schwierigkeiten. Bei den Lakers steuerte Anthony Davis 23 Zähler bei, Schröder erzielte zehn Punkte.

Nehmen Sie auch an unserer EXPRESS.de-Umfrage teil:

Nach einem schwachen dritten Viertel arbeitete sich der Gastgeber angetrieben von der Energie Schröders im Schlussviertel zurück und glich zum 84:84 aus.

Der Braunschweiger drängte die Warriors mit guter Defensivarbeit in Ballverluste. Weil beide Teams im Angriff viele Chancen ungenutzt ließen, blieb die Partie eng und spannend bis zum Ende – dank Walker mit den glücklichen Gesichtern aufseiten der Lakers.  (dpa)