NBA Saison-Aus vor der heißen Phase: Playoffs ohne Nationalspieler Hartenstein

Isaiah Hartenstein hier im Duell mit Devonte' Graham

Isaiah Hartenstein (l.), hier im Duell mit Devonte' Graham, verspielte mit den Los Angeles Clippers in der Nacht zu Samstag (16. April 2022) gegen die New Orleans Pelicans die Playoffs.

Aus der Traum vom Kampf um den Titel in der NBA. Isaiah Hartenstein hat sich mit den Los Angeles Clippers bereits vor der ganz heißen Phase in der besten Basketball-Liga der Welt verabschiedet.

Playoff-Traum geplatzt! Für Basketball-Nationalspieler Isaiah Hartenstein (23) ist die Saison in der NBA schon vor der heißen Phase im Kampf um den Titel beendet. Die K.o.-Runde verpasste der Center mit seinen Los Angeles Clippers durch eine Niederlage in der Nacht zu Samstag (16. April 2022).

Im entscheidenden Spiel um den Einzug in die Meisterrunde unterlagen die Kalifornier den New Orleans Pelicans in eigener Halle mit 101:105 und besiegelten damit ihr vorzeitiges Saisonende. Hartenstein kam in der Partie sechs Minuten zum Einsatz und erzielte dabei zwei Punkte.

NBA: Maxi Kleber und Daniel Theis mischen im Playoff-Rennen mit

Neben den Pelicans zogen auch die Atlanta Hawks in die NBA-Playoffs ein. Angeführt vom überragenden Point Guard Trae Young (38 Punkte) setzte sich das Team aus der Olympiastadt von 1996 mit 107:101 bei den Cleveland Cavaliers durch und trifft nun auf die Miami Heat.

Am Wochenende greifen auch zwei Deutsche beim Play-off-Start ins Geschehen ein. Am Samstag hofft Maxi Kleber (30) nach überstandener Knöchelverletzung auf einen Einsatz gegen die Utah Jazz. Unmittelbar vor dem Auftakt hatte der Profi der Dallas Mavericks, wie er selbst sagte, „einen Schritt nach vorne gemacht“ und fühlt sich „bereit für Samstag“.

Einen Tag später trifft Daniel Theis (30) mit Rekordmeister Boston Celtics im heimischen TD Garden auf die Brooklyn Nets. Isaac Bonga (22) dagegen hat bei den Toronto Raptors wohl kaum Aussichten auf einen Einsatz bei den Philadelphia 76ers. Dennis Schröder (Houston Rockets) sowie Rookie Franz Wagner und sein Bruder Moritz (Orlando Magic) waren mit ihren Teams in der Hauptrunde jeweils klar gescheitert. (sid/bc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.