„Krasses Auf und Ab“ NBA: Hartenstein und Kleber verlieren – Sieg für Schröders Rockets

Isaiah Hartenstein (Los Angeles Clippers) am Ball in der NBA.

Isaiah Hartenstein (am Ball) verlor am Freitag (25. März 2022) mit den Los Angeles Clippers gegen die Denver Nuggets.

Gemischte Gefühle für die deutschen NBA-Profis: Isaiah Hartenstein und Maxi Kleber kassierten Niederlagen, Dennis Schröder gewann. Trotzdem bleibt sein Team weiter abgeschlagen letzter.

Isaiah Hartenstein (23) und die Los Angeles Clippers haben in der NBA im Endspurt um die Playoff-Plätze die fünfte Niederlage in Serie kassiert.

Die Clippers unterlagen den Philadelphia 76ers mit 97:122, die Sixers-Topstars James Harden (32) und Joel Embiid (28) holten gemeinsam 56 Punkte. Hartenstein überzeugte mit 16 Zählern. Es war bereits die 39. Saisonpleite in der NBA für die Clippers, die im Westen auf dem achten Rang liegen.

Isaiah Hartenstein: „Es war wirklich ein krasses Auf und Ab“

Die Stimmung in der Kabine sei „immer noch gut“, sagte Hartenstein nach dem Spiel. „Es war wirklich ein krasses Auf und Ab in den letzten fünf Spielen. Wir waren nah dran gegen Cleveland, gegen die Raptors, es waren wirklich knappe Spiele. Uns fehlte vielleicht ein bisschen die Energie, aber daran arbeiten wir“, so der 23-Jährige.

Alles zum Thema Dennis Schröder

Ebenfalls eine Niederlage kassierte Maxi Kleber (30) mit den Dallas Mavericks, die Texaner verloren bei den Minnesota Timberwolves mit 95:116.

45 Siege und 29 Niederlagen bedeutet für die Mavericks Platz fünf im Westen. Kleber sorgte für neun Punkte, bester Werfer der Mavericks war Luka Doncic (23) mit 24 Zählern.

Dennis Schröder (28, 14 Punkte) holte derweil mit den Houston Rockets ein 125:106 gegen die Portland Trail Blazers, es war erst der 19. Saisonsieg für die Texaner. (sid)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.