NBA Pechvogel Dennis Schröder vermasselt Verlängerung, Wagner-Brüder enttäuscht

Dennis Schröder dribbelt mit dem Ball an seinem Gegenspieler vorbei.

In Aktion: Dennis Schröder von den Boston Celtics beim Spiel gegen Miami Heat am 16. Oktober 2021.

Für Dennis Schröder von den Boston Celtics geht es auf und ab: Nach der Galavorstellung am Vortag gegen Milwaukee musste das Team nun eine Niederlage in Cleveland einstecken.

Cleveland. Rückschlag für den deutschen Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder (28) und seine Boston Celtics: In der Nacht auf Sonntag (14. November 2021) unterlag das Team aus Boston im Rocket Mortgage FieldHouse den Cleveland Cavaliers.

Der gebürtige Braunschweiger setzte beim 89:91 bei den Cavaliers den letzten Wurf daneben und verpasste somit die Verlängerung. Dennoch war er mit 28 Punkten der beste Schütze der Celtics. Beim 122:113 gegen die Milwaukee Bucks hatte Schröder tags zuvor mit 38 Punkten noch einen persönlichen Saisonbestwert in der NBA erzielt.

Enttäuschender Tag für Franz und Moritz Wagner

Isaiah Hartenstein (23) kam beim 129:102-Erfolg der Los Angeles Clippers gegen die Minnesota Timberwolves von der Bank. Dem deutschen Center gelangen zwölf Punkte beim achten Saisonsieg der Clippers, die auf dem fünften Platz in der Western Conference liegen.

Franz Wagner (20) konnte mit seinen acht Punkten und nur zwei verwandelten Feldwürfen die 92:104-Niederlage der Orlando Magic dagegen nicht verhindern. Bruder Moritz (24) durfte gegen seinen Ex-Club Washington Wizards nur eine knappe Minute ran.

Erneut zuschauen musste Isaac Bonga (22) bei den Toronto Raptors. Die Kanadier unterlagen den Detroit Pistons mit 121:127. Bonga war zuletzt Ende Oktober im Einsatz. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.