NBA Play-In-Auftakt Hartenstein bekommt zweite Chance – Celtics treffen auf Star-Truppe

Isiah Hartenstein von den Los Angeles Clippers zieht an guard D'Angelo Russell vorbei zum Korb.

Basketball-Nationalspieler Isaiah Hartenstein (rechts) traf zum Play-In-Auftakt am Dienstag (12. April 2022) auf D'Angelo Russell und die Minnesota Timberwolves.

Erste Chance vertan: Isiah Hartenstein und die Los Angeles Clippers haben ihren Auftakt im Play-in-Turnier verloren. Daniel Theis trifft mit den Boston Celtics auf die Star-Truppe von den Brooklyn Nets.

Kein guter Auftakt für Basketball-Nationalspieler Isaiah Hartenstein (23). Der deutsche Center hat mit den Los Angeles Clippers die erste Chance auf den Play-off-Einzug in der nordamerikanischen Profiliga NBA vergeben. Beim Auftakt des sogenannten Play-in-Turniers verloren die Kalifornier in der Nacht zu Mittwoch (13. April 2022) bei den Minnesota Timberwolves mit 104:109.

Die Clippers, die als Achter der Western Conference den Umweg über das Qualifikationsturnier gehen mussten, haben jedoch in der Nacht zu Samstag (16. April, 4.00 Uhr/MEZ) gegen den Sieger des Duells San Antonio Spurs gegen New Orleans Pelicans noch eine Gelegenheit, das Ticket für die Meisterrunde zu lösen.

Die Timberwolves, gegen die Hartenstein in sieben Minuten auf zwei Rebounds und einen Assist kam, sind durch den Erfolg qualifiziert und spielen in der ersten Runde gegen die Memphis Grizzlies.

Play-In-Turnier: Daniel Theis trifft mit Boston Celtics auf die Brooklyn Nets

Auch die Brooklyn Nets um Starspieler Kyrie Irving (30) stehen in den NBA Play-offs. Sie besiegten die Cleveland Cavaliers in ihrem Qualifikationsspiel mit 115:108, wobei Irving mit 34 Punkten überragte und seine ersten zwölf Würfe im Spiel traf.

Die Nets treffen nun zum Play-off-Auftakt auf die Boston Celtics um Basketball-Nationalspieler Daniel Theis (30).

Das Play-in-Turnier wird in dieser Saison zum dritten Mal gespielt. Die Siebten, Achten, Neunten und Zehnten der beiden Conferences ermitteln in K.o.-Spielen insgesamt vier Play-off-Starter. Zunächst trifft jeweils Nummer sieben auf Nummer acht und Nummer neun auf Nummer zehn. Der Verlierer des Duells der Topgesetzten erhält eine zweite Chance gegen den Sieger aus „Neun gegen Zehn“. (sid/mn)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.