Dennis Schröder fehlt Lakers verlieren, LeBron James versagen die Nerven

LeBron James im Duell mit Justise Winslow.

LeBron James von den Lakers am 23. Oktober 2022 in Aktion gegen Justise Winslow von Portland. 

Der Fehlstart für die Los Angeles Lakers in der NBA ist perfekt. Auch die dritte Begegnung der Saison endet mit einer Niederlage für das Team des verletzten deutschen Nationalspielers Dennis Schröder.

NBA-Rekordmeister Los Angeles Lakers hat auch das dritte Spiel der neuen Saison verloren. Gegen die Portland Trail Blazers gab es am Sonntag (Ortszeit) vor den eigenen Fans ein 104:106.

Trotz einer Sieben-Punkte-Führung weniger als zwei Minuten vor dem Ende gaben die Lakers das Spiel noch aus der Hand und erzielten in dieser Zeit nur noch zwei eigene Zähler.

LeBron James vergibt den letzten Wurf

Superstar LeBron James vergab mit auslaufender Uhr die Chance zum Ausgleich und auf eine Verlängerung. James gelangen insgesamt 31 Punkte. Damien Lillard erzielte 41 Punkte für die Gäste und war damit bester Werfer der Partie.

Alles zum Thema Dennis Schröder

Bei den Lakers fehlt weiterhin Nationalspieler Dennis Schröder. Er war wegen einer Bänderverletzung am Daumen operiert worden und fehlt dem Team wohl noch mindestens ein bis zwei Wochen.

Die Lakers sind damit eines von sechs Teams in der NBA, das die drei ersten Saisonspiele verloren hat.

Dazu zählen noch die Oklahoma City Thunder, die 106:116 gegen die Minnesota Timberwolves verloren, die Sacramento Kings durch ein 125:130 gegen Titelverteidiger Golden State Warriors sowie die Houston Rockets, die Orlando Magic und die Philadelphia 76ers, die am Sonntag jeweils kein Spiel hatten. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.