+++ EILMELDUNG +++ Der Nächste, bitte! Fünfter FC-Profi geht mit in die 2. Liga: „Zusammen durch dick und dünn“

+++ EILMELDUNG +++ Der Nächste, bitte! Fünfter FC-Profi geht mit in die 2. Liga: „Zusammen durch dick und dünn“

Schnelle Sextreffen in deiner StadtSo unkompliziert Gleichgesinnte für eine unverbindliche Nacht finden

Mann liegt mit Frau im Bett und ist glücklich

Erfahre hier, wie Casual Dating funktioniert und welche Plattformen sich für Sexdates besonders eignen.

Ein paar Nachrichten, eine Verabredung und eine wunderschöne und vor allem unverbindliche Nacht. Innerhalb der letzten Jahre hat sich nicht nur das Online-Dating hinsichtlich der Partnersuche etabliert. Sogenannte Casual-Dates sind genauso beliebt geworden. Dabei ist die Rede von unkomplizierten Sextreffen, die keinerlei romantischen Hintergrund haben. Erfahren Sie hier, wie Casual Dating funktioniert und welche Plattformen sich für Sexdates besonders eignen.

*Dieser Artikel enthält Produkt-Empfehlungen. Beim Kauf über unsere Affiliate-Links erhalten wir eine Provision, die unseren unabhängigen Journalismus unterstützt. Beim Klick auf die Links stimmen Sie der Datenverarbeitung der Affiliate-Partner zu. Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Zum Thema schnelle Sextreffen und Casual-Dating in aller Kürze

  • Das Verabreden von Sextreffen mit Hilfe von Online-Apps liegt im Trend
  • Online-Plattformen bieten unkomplizierten Sex ohne romantischen Hintergrund
  • C-Date* und Fremdgehen69* sind bekannte Portale für Sextreffen
  • Frauen schauen sich auf seriösen Online-Portalen nach Sextreffen um, wenn Diskretion und Anonymität geboten werden
  • Sextreffen im Netz sind realistisch, aber man sollte Eigeninitiative und ein seriöses Auftreten zeigen
  • Die richtige Sexdating-Plattform wählen, das Profil ausfüllen und ansprechende Bilder hochladen sind wichtig für den Erfolg

Bei reinen Sextreffen geht es einzig und allein darum, seine animalischen Bedürfnisse zu stillen. Diesen Trend haben auch zahlreiche Anbieter erkannt und sind auf den Zug in Richtung unverbindlicher Höhepunkte aufgesprungen.

Aber wie funktioniert Casual Dating und welche Plattformen sind für die Verabredung von Sexdates* besonders gut geeignet?

Viele sind auch der Meinung, dass es sich dabei nur um Bauernfängerei handelt und man am Ende doch wieder selbst für seine Befriedigung sorgen muss.

In diesem Artikel beschäftigen wir uns also nicht nur mit der Frage, wie das Ganze vonstattengeht. Vorab gilt es zu klären, ob Sextreffen wirklich online zustande kommen können.

Die besten Dating Apps für die Suche nach Sextreffen in deiner Stadt

Sextreffen über Kontaktanzeigen

Am Wochenende auf die Piste gehen, um auf einer Party jemanden abzuschleppen?

Die Zeiten sind längst vorbei, denn heute durchforsten wir das Internet und sparen uns das Ausgeben von zahlreichen Drinks. Wer Lust auf ein unverbindliches Abenteuer hat, kann sich bequem zurücklehnen und online nach passenden Sexpartnern suchen. Diskretion trifft auf Erotik und eröffnet komplett neue Wege, um sich in fremden Betten zu vergnügen. Sowohl Männer als auch Frauen nutzen dabei die verschiedenen Portale, um sich nach potenziellen Spielgefährten umzuschauen.

Laut Angaben der Seite statisa.com beträgt die Zahl der Mitglieder auf Casual-Dating-Seitenüber 2,5 Millionen – allein in Deutschland. Es ist wesentlich einfacher, unkomplizierter und besonders auch für schüchterne Menschen die perfekte Gelegenheit, um ungezwungene Dates zu vereinbaren.

Ein Angebot, das nicht nur von Singles genutzt wird – je nach Portal finden sich auch viele Männer und Frauen, die sich in einer sexuell unbefriedigten Beziehung befinden und nach einem Seitensprung oder einer Affäre suchen. Auf anderen Plattformen suchen wiederum Paare gemeinsam nach einer Bereicherung für ihre Schlafzimmer. Das Angebot ist vielseitig und alles andere als unrealistisch. Und nein, damit ist nicht Tinder gemeint – die App, die allseits den Ruf genießt, eher für Spaß geeignet zu sein.

Im Laufe der Zeit haben sich auch in diesem Dating-Segment wahre Größen hervorgetan. C-Date* und Fremdgehen69* gehören in Deutschland zu den bekanntesten Plattformen, auf denen die Mitglieder ausschließlich nach Sextreffen suchen. Wenn du jetzt denkst, dass das eher ein Männerding ist, liegst du falsch. Denn auch Frauen schauen sich auf den Sextreff-Seiten um.

Welche App für Sextreffen ist die Beste? Testsieger im Detail

Warum suchen Frauen nach Sextreffen im Netz?

Ein gewagtes Outfit, ein verführerischer Blick und schon liegt die Männerwelt den Frauen zu Füßen. So stellen es sich zumindest die meisten Männer vor, aber die Realität sieht anders aus.

Sobald sich eine Frau in einem Club aufhält, wird die sie von anwesenden Herren sexualisiert und als Beute angesehen. Aufdringliche Tanzeinlagen, ekelhafte Anmachsprüche und ein ungewollter Klapps auf den Po – so sieht die Wahrheit aus und welche Frau möchte sich so einem Szenario schon gerne aussetzen? Da ist es doch viel bequemer, sich mit einem Glas Wein auf die Couch zu setzen und sich in Ruhe umzuschauen.

Ein weiterer Punkt, der dafürspricht, dass sich Frauen online nach einem Sextreffen umschauen:

Seriöse Sexdating-Seiten* erlauben es den Mitgliedern, ihre Bilder zu anonymisieren. Sprich, die Mitglieder laden Fotos hoch und bestimmen anschließend selbst, für wen sie nicht verpixelt dargestellt werden. Diskretion ist somit auch ein entscheidender Grund, warum viele Frauen im Internet nach Sextreffen suchen. Auch die Tatsache, dass sie sich via Profil vorab einen Eindruck ihres Gegenübers machen können, ist sicher ein Argument, dass für Casual-Dating spricht.

Sextreffen-Testsieger App

*Testsieger kostenlos ausprobieren ➔

Sextreffen per App: Alles nur Verarsche?

Böse Zungen behaupten jedoch, dass Sextreffen über das Internet nur Fake sind.

Männer, die es versucht, aber keinen Erfolg hatten, empfinden das Konzept als reine Verarsche. Dass es dabei an ihnen selbst gelegen haben könnte, kommt dabei keinem in den Sinn. Sie erwarten, dass sie sich bei einer Seite für Sextreffen anmelden und kurz darauf eine x-beliebige Frau sie im Schlafzimmer empfängt.

Wer mit solch einer Erwartungshaltung an Sex-Dating rangeht, wird am Ende wieder frustriert vor Erotikfilmen sitzen und selbst Hand anlegen müssen. Wie auch beim romantischen Dating sind Eigeninitiative und ein seriöses Auftreten das A und O. Wer mit einem leeren Profil und plumpen Anmachsprüchen auf Erfolg hofft, kann lange darauf warten, dass sich ein heißes Abenteuer ergibt.

Mehr zum Thema per App zum Sex

So kommst du garantiert zu deinem Sextreffen

Das Wichtigste, um am Ende nicht frustriert zu sein, ist die Wahl der richtigen Sexdating-Plattform*. Es gibt zahlreiche Portale, die damit werben, schnell und einfach zum Sextreffen zu führen. Leider halten nicht alle, was sie versprechen und locken die gutgläubigen Mitglieder damit in einen Teufelskreis aus Abonnements und Fake-Profilen.

Deshalb solltest du dich zuerst informieren, welche Anbieter zur seriösen Sorte gehören und nicht nur Sprüche klopfen. In diesem Artikel stellen wir dir ein paar der Portale vor, auf denen du wirklich auf Frauen triffst, die nach unkomplizierten Arrangements suchen.

Allein die Anmeldung führt dich aber noch nicht in die Arme einer hübschen Lady. Die Profilgestaltung spielt hier, wie beim klassischen Dating, eine zentrale Rolle. Frauen, die online nach einem potenziellen Sexpartner suchen, mögen ausgefüllte Profile und aussagekräftige Informationen. Welche Vorlieben hast du und was würdest du gerne bei so einer Gelegenheit ausprobieren? Ist das Ziel ein einmaliges Vergnügen oder suchst du nach einer Freundschaft Plus – vielleicht auch eine prickelnde Affäre? All das sind Infos, die du, wenn möglich, ins Profil packen solltest.

Je mehr die Mitglieder vorab über dich erfahren, desto interessanter wirst du für sie. Dass Geheimniskrämerei sexy ist, ist nur ein Mythos und führt höchsten dazu, dass du dich bei der Kontaktaufnahme noch mehr ins Zeug legen musst. Ansprechende Bilder, eine ausführliche Profilbeschreibung und schon bist du auf dem besten Weg zu deinem Sextreffen.

Fehlt nur noch eine Hürde…

Sextreffen-Testsieger App

*Testsieger kostenlos ausprobieren ➔

So schreibst du Frauen per App an, wenn du ein Sextreffen wünschst

Einfach ein Dick-Pic verschicken und darauf hoffen, dass die Frau dir ein Kompliment macht? Nicht unbedingt die beste Taktik, um das Gespräch zu beginnen. Dafür leider eine, die viel zu oft vorkommt, dir dafür aber auch in die Karten spielt. Da viele Männer auf Einfallslosigkeit setzen und eher die plumpe und primitive Schiene fahren, musst du es nur anders machen.

Wie das gemeint ist?

Statt deiner Wunschdame direkt ein Bild von deinem besten Stück zu schicken, solltest du gentlemanlike eine nette Nachricht verfassen. Witz und Charme sind eine gute Kombination, um das Eis zu brechen. Am besten siehst du dir vorab das Profil der Frau gründlich an und suchst nach einer Gemeinsamkeit. Ihr habt beide eine Schwäche für Fesselspiele oder möchtet euren erotischen Horizont erweitern? Solche Übereinstimmungen eignen sich hervorragend als Ice-Breaker.

Nutze eine persönliche Ansprache oder das angegebene Pseudonym und nicht einfach nur „Hey“. Auch beim Casual-Dating möchten Frauen spüren, dass du dich mit ihnen beschäftigst. Standardnachrichten, die wie Copy und Paste klingen, landen in der Regel sofort im Papierkorb.

Wichtig: Überstürze nichts und nutze lieber die Möglichkeit, dich online mit deinem Gegenüber auszutauschen. Findet heraus, was euch gefällt und bleibe am besten immer bei der Wahrheit. Bevor du schreibst, dass du für eine unvergessliche Nacht sorgst, halte dich lieber zurück. Ansonsten steigt die Erwartungshaltung und du machst dir unnötigen Druck.

Sexkontakte per App? Das sind die besten Angebote:

Wie sieht ein echtes Treffen zum Sex aus?

In deinem Kopf spielen sich bei dem Gedanken an ein Sextreffen die wildesten Szenarien ab?

Keine Sorge, denn eine Verabredung zum Sex ähnelt einem ganz gewöhnlichen Date. Vorab lernt ihr euch über die Plattform ein bisschen besser kennen und findet Gemeinsamkeiten im Schlafzimmer heraus. Am wichtigsten ist, dass sich beide mit der Situation wohlfühlen – von daher sollte es locker sein.

Nicht selten beginnt ein Treffen zum Sex mit einem Kinobesuch und findet im ersten Moment auf neutralem Boden statt. Gerade Frauen bevorzugen es, sich in der Öffentlichkeit zu treffen, um ein Gefühl von Sicherheit zu haben. Viele Männer mieten in so einem Fall sogar ein Hotelzimmer, was für noch mehr Diskretion sorgt.

Ihr verbringt gemeinsam eine nette Zeit, lernt euch bei einem gemütlichen Drink näher kennen und schaut, ob die Chemie auch im Reallife passt. Ein ungezwungenes Sextreffen bedeutet schließlich nicht, dass Sympathie außen vor bleibt. Der einzig große Unterschied besteht darin, wie das Date endet. Während ihr euch sonst verabschiedet, geht ihr gemeinsam in das gebuchte Hotelzimmer oder landet am Ende in deinem Schlafzimmer.

Während eures Gespräches darfst du die Frau nur zu keiner Zeit bedrängen. Sonst könnte es passieren, dass sie kurz vor der Bettkante noch abspringt und sich lieber anderweitig umschaut.

Beliebte Online-Dienste für Sextreffen

Nachdem wir nun die Thematik Sextreffen ausführlich durchleuchtet haben, wird es Zeit, dir seriöse Plattformen näher vorzustellen. Wie schon erwähnt, ist die Anmeldung nur der erste Schritt – Profilgestaltung und eine nette Kontaktaufnahme erledigen dann den Rest.

C-Date: Wo das C für Casual steht

Die wohl bekannteste Plattform für Sextreffen ist C-Date*. Seit 2008 hilft die Seite Männern und Frauen dabei, unkomplizierte Arrangements zu vereinbaren. Allein in Deutschland liegt die Zahl der Mitglieder über 3,5 Millionen. Das Besondere ist, dass die Frauenquote mit 52 Prozent höher als die Männerquote von 48 Prozent ist.

Ein Grund dafür ist die kostenlose Nutzung für Frauen. Aber auch Männer können sich kostenlos anmelden und erhalten damit schon hilfreiche Funktionen. C-Date basiert auf dem Prinzip der Kontaktvorschläge, deren Grundlage ein Persönlichkeitstest darstellt, den alle neuen Mitglieder ausfüllen müssen.

Hier suchen auch viele Männer und Frauen, die sich einer Beziehung befinden, nach prickelnden Seitensprüngen.

C-Date Fakten:

  • Über 3,5 Millionen Mitglieder in Deutschland
  • Frauenquote von 52 Prozent
  • Persönlichkeitstest für erotische Kontaktvorschläge
  • Kostenlose Anmeldung

Fremdgehen69: Auch für Online-Sextreffen geeignet

Fremdgehen69* – ein Slogan, um den im TV nach Mitternacht kaum noch vorbeikommt. Das Portal gehört ebenfalls zu den beliebtesten Anlaufstellen, wenn es um knisternde Erotik geht und wird auch von Frauen hoch frequentiert. Hier erwartet dich aber nicht nur die Möglichkeit, ein Sextreffen in deiner Stadt zu finden. Ergänzend gibt es noch einen gigantischen Cam-Bereich, in dem sich Frauen live vor der Webcam präsentieren.

Du hast somit die Wahl zwischen Kontakten, die nach echten Dates suchen und denen, die sich auf Online-Erotik konzentrieren. Was aber ein anschließendes Sextreffen nicht zwangsläufig ausschließt. Fremdgehen69 ist wie eine große Spielwiese für erotische Fantasien und bietet von Cam-Spaß bis zu realen Sex-Dates alles, was das Herz begehrt.

Fakten zu Fremdgehen69:

  • Hohe Chance auf echte Dates
  • Alternativ zahlreiche Webcam-Models
  • Aufgrund der Möglichkeiten bei Frauen sehr beliebt

Quoka Kontaktanzeigen: Von privaten Sexkontakten bis zur käuflichen Liebe

Im ersten Moment denkt man bei Quoka an ein Portal, das eBay gleicht. Inserate, die Haushaltsgegenstände anpreisen oder Unternehmen, die ihre Dienstleistungen vermarkten. Es gibt zwischen all den verschiedenen Rubriken, aber auch eine Kategorie für die Partnersuche. Sowohl für romantische Beziehungen als auch für unverbindlichen Spaß.

Private Kontakte, die Annoncen schalten und so unkomplizierte Sextreffen suchen. Dabei setzen sich die Inserate aus einer Galerie und einer Beschreibung zusammen, auf die du sofort antworten kannst. Fairerweise müssen wir aber auch gestehen, dass sich hier wesentlich mehr Männer als Frauen umschauen und auch inserieren. Es ist aber dennoch gut möglich, dass du zwischen den verschiedenen Sex-Inseraten auf welche stößt, die von Frauen stammen.

Die Plattform wird auch gerne von Hobbygirls genutzt, um ihre Dienste vorzustellen – hier ist allerdings ein kleines Taschengeld erforderlich, wenn du in den Genuss ihrer Gesellschaft kommen möchtest.

Fakten zu Quoka:

  • Einfach und unkompliziert Inserate schalten
  • Überregionale Suche möglich
  • Auch bei Hobbygirls beliebt

Markt.de: Schnelle Sextreffen ohne viel Anlaufzeit

Ähnlich wie bei Quoka macht Markt.de im ersten Moment den Eindruck einer Tauschbörse. Aber auch hier verbirgt sich unter den verschiedenen Kategorien eine Rubrik, die eigens für erotische Kontaktanzeigen gedacht ist.

So findest du schnell Frauen aus deiner Stadt, die auf der Suche nach unverbindlichen Sextreffen sind und dafür andere Plattformen eher meiden. Die Inserate können mit Bildern versehen werden und verfügen über lange Textfelder, in denen Wünsche und Erwartungen formuliert werden können.

Die Plattform wird ebenfalls gerne von Hobbydamen genutzt, um sich und ihre Dienste zu präsentieren. Und solltest du komplett neue Gefilde betreten wollen, gibt es hier auch viele Männer, die nach gleichgeschlechtlichen Abenteuern suchen.

Fakten zu Markt.de:

  • Inserate schnell und unkompliziert hochladen
  • Direkte Kontaktfunktion nach kostenloser Anmeldung
  • Für bezahlten und privaten Sex geeignet

Welche App für Sextreffen ist die Beste? Testsieger im Detail

Fazit zum Thema Sextreffen per App

Vorweg möchten wir mit dem Vorurteil aufräumen, dass Sextreffen übers Internet nur ein Mythos sind. Es gibt sie wirklich, aber sie fallen dir nicht ohne Weiteres in den Schoß. Die Wahl der richtigen Dating App ist entscheidend, um anschließend potenzielle Kontakte für unverbindliche Dates kennenzulernen. Ob C-Date*, Fremdgehen69* oder die Kleinanzeigen-Portale wie Quoka und Markt.de – auf allen gibt es echte Sexkontakte zum Anfassen – du musst eben nur die notwendige Eigeninitiative zeigen und dich ein wenig ins Zeug legen.

Wenn du auf der Suche nach unverbindlichen Abenteuern bist, unterscheidet sich das Prozedere nicht wirklich von einer romantischen Partnersuche. Ein aussagekräftiges Profil, eine nette Kontaktaufnahme und ein lockeres Kennenlernen sind die ersten Schritte, um sich anschließend für eine Nacht das Bett zu teilen. Sie ein Gentleman und zeig dich von einer seriösen und respektvollen Seite, statt dich auf das Versenden von Dick-Pics und plumpen Anmachsprüchen zu verlassen.

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite: Online Experten Eins GmbH, Manfred Müller, Luise-Ullrich Str. 20, 80636 München, info@knister-kompass.de