Nachhaltig Leben: Acht Tipps für einen plastikfreien Alltag

Ob Einkaufen im Unverpacktladen, Stoffbeutel statt Plastiktüten oder Thermobecher statt Pappbecher – die Optionen, ein plastikfreies Leben zu führen, werden immer einfacher.

Neben gesundheitlichen Folgen ist der viele Plastikmüll besonders für die Tierwelt bedrohlich. Denn ein Großteil des Plastikmülls landet früher oder später in den Meeren, die rund 70 Prozent der Erdoberfläche ausmachen. Hunderttausende Teile Plastikmüll schwimmen im Wasser, an denen Seevögel, Schildkröten und Fische qualvoll verenden können.

Für eine plastikfreiere Welt ist der bewusste Konsum von Lebensmitteln wichtig. Wie man an Plastik sparen und den Alltag plastikfreier gestalten kann, sehen Sie oben im Video.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.