Von Burgerkette zum Veggie-Paradies? McDonald's plant Linie mit fleischlosen Produkten

Neuer Inhalt (2)

Die Fast-Food-Kette McDonald's möchte ihr Angebot an veganen Produkten nachhaltig ausbauen. Unser Archivbild zeigt den klassischen „Big Mac” der Burgerkette. 

Köln – Seit April 2019 bietet die US-amerikanische Fast-Food-Kette McDonald's in deutschen Filialen einen veganen Burger an.

Nun sollen noch mehr vegane und vegetarische Produkte dazu kommen: Unter dem Sammelbegriff McPlant möchte das Unternehmen jetzt weltweit eigene pflanzenbasierte Produkte in den Verkauf bringen.

Wie das Nachrichtenportal „CNBC“ berichtet, kündigte McDonald's-Manager Ian Borden am Montag (9. November 2020) in einem Investoren-Treffen an, dass es bald eine wachsende Palette fleischloser Produkte mit Burgern, Geflügelersatzprodukten und Sandwiches geben soll. Diese sollen von McDonald's exklusiv für McDonald's hergestellt werden.

McDonald's plant pflanzliche Reihe mit dem Namen McPlant

Im kommenden Jahr möchte die Schnellimbiss-Kette aber zunächst einen Pflanzenburger in einigen Märkten der Welt testen.

Die fleischlosen Produkte wird die Burgerkette aber nicht allein, sondern mit Kooperationspartnern entwickeln. Einer dieser Partner ist die Marke Beyond Meat, die besonders fleisch-ähnlich schmeckende, pflanzenbasierte Burger-Patties produziert. Auf dem kanadischen Markt hatte McDonald's im vergangenen Jahr bereits einen fleischlosen Burger mit Beyond Meat getestet.

In Deutschland gibt es bereits seit April 2019 einen veganen Burger mit dem Namen „Big Vegan TS“ im Angebot. 

„Big Vegan TS“: Veganer Burger seit 2019 in Deutschland erhältlich

Laut Philipp Wachholz, Unternehmenssprecher von McDonald's Deutschland, gab es seitdem für den veganen Burger „sehr viel positives Feedback und auch konstruktive Kritik“.

Einer der Kritikpunkte der Kunden: Dem Burger fehle es an ausreichend Soße. Aus diesem Grund bietet McDonald's Deutschland den pflanzlichen Burger seit Januar 2020 mit mehr Soße und mehr Röstzwiebeln an. 

Neuer Inhalt (2)

Seit Januar 2020 gibt es bei McDonald's eine verfeinerte Version des veganen Burgers „Big Vegan TS”. 

Der vegane Burger, den es aktuell in deutschen Restaurants gibt, ist allerdings nicht mit dem bekannten Beyond-Meat-Patty ausgestattet. Das Patty, das verwendet wird, besteht aus Soja und Weizen. Es wird von der Firma „Garden Gourmet“ hergestellt – einem Tochterunternehmen von Nestlé.

Die Beyond-Meat-Patties, die hauptsächlich aus Wasser, Erbsenprotein und Öl hergestellt werden, werden es wohl erst im Rahmen der geplanten McPlant-Reihe bei der Kette erhältlich sein.

Auch auf die geplanten Geflügelersatzprodukte und pflanzenbasierten Sandwiches dürfen deutsche McDonald's-Kunden weiterhin gespannt sein. (ta)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.