Schon ab Donnerstag? Bundesland kündigt Lockdown für Ungeimpfte an

McDonald's-Wahnsinn Jugendliche bestellen für 2544 Euro, aber es geht nicht ums Essen

pommes_mcdonalds

Auf die Pommes im Happy Meal hatten es die Jugendlichen nicht abgesehen. Ihnen ging es vielmehr um die begehrten Pokémon-Karten.

Köln – In den USA löste ein besonderer Inhalt in den Happy Meals von McDonald's einen wahren Hype aus. Der Grund: In ihnen befanden sich Pokémon-Sammelkarten. Darunter echte Raritäten. Auch in Deutschland gibt es inzwischen die Karten. 

  • Hype um Happy Meals bei McDonald's auch in Deutschland
  • Jugendliche kaufen 600 Kindermenüs für 2544 Euro
  • Sie wollten nur die Pokémon-Karten

In den USA waren die Happy Meals in den letzten Wochen immer wieder restlos ausverkauft. Denn: In der Box stecken wechselnde Überraschungen in Form von Spielzeug und Co. Und dieses Mal gibt es in den Filialen in den USA ein ganz besonderes Geschenk: Pokémon Cards! Das Ganze war eine Sonderaktion zum 25. Geburtstag des Anime-Klassikers. 

McDonald's: Pokémon-Sammelkarten lösten Hype um Happy Meals aus 

Die Sammelkarten stehen bei Fans der Serie ganz hoch im Kurs, besonders die seltenen Hologramm-Karten, die teilweise zu hohen Preisen verkauft werden. Auf einer Auktionsplattform wurden sogar ganze Kartons mit verschlossenen Karten-Päckchen angeboten. 

Und so kaufen die Kunden unzählige Happy Meals auf einmal, um an den wertvollen Inhalt zu kommen.

Seitdem es die Aktion auch in Deutschland gibt, drehen auch hierzulande die Pokémon-Fans am Rad.

McDonald's: Pokémon-Fieber auch in Deutschland

Einen besonders krasser Fall von Sammelleidenschaft soll es nun im Saarland gegeben haben.

Ein McDonald's-Mitarbeiter hat gegenüber dem SR berichtet, dass es in einer saarländischen Filiale in Merziger zu einer riesigen Kindermenü-Bestellung gekommen sei.

Der Filialmanager, der seit 40 Jahren für das Unternehmen arbeitet, erklärte gegenüber dem Sender: „Wir haben schon Vorwarnungen aus den USA bekommen, weil dort die Aktion auch schon gelaufen ist, dass die Nachfrage sehr groß ist. Aber wir waren wirklich total überrascht.“ So etwas habe noch nicht erlebt.

Pokémon bei McDonald's: Vier Jugendliche kaufen 600 Happy Meals

Vier Jugendliche haben offenbar insgesamt 600 Kindermenüs bestellt – und dafür für 2544 Euro bezahlt. Von dem irren Einkauf existiert sogar einen Kassenbeleg. Mit dem Kaufdatum: 15. März 2021.

Dass es bei dem Kauf wohl nicht ums Essen ging, wurde deutlich, als die Jugendlichen neben den 600 Karten nur mehrere Paletten Mineralwasser und einige Portionen Essen mitnahmen.  

Pokémon-Fans betrachten die Karten als Wertanlage. 

Inzwischen hat McDonald's auf den Pokémon-Wahnsinn reagiert. So wurde die Ausgabemenge der Kindermenüs reduziert, damit keine Lebensmittel weggeworfen werden.

Pokémon-Aktion soll noch bis zum 7. April gehen

Wie das Unternehmen auf seiner Homepage ankündigte, läuft die Aktion vom 11. März bis zum 7. April. Vier Pokémon Sammelkarten und ein Überraschungsgeschenk sind in jedem Happy Meal enthalten.

Ob im April jedoch noch Karten übrig sind, ist zu bezweifeln. Der Hype um die Karten lässt bereits jetzt befürchten, dass die Karten bald ausverkauft sein werden. (mt/mei)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.