+++ EILMELDUNG +++ Mega-Razzia Auch Eifel-Burgen und Anwaltskanzleien im Kölner Raum durchsucht

+++ EILMELDUNG +++ Mega-Razzia Auch Eifel-Burgen und Anwaltskanzleien im Kölner Raum durchsucht

„Neue Maßstäbe“Fastfood-Fans aufgepasst! McDonald's geht drastischen Schritt

Eine Auswahl an McDonald’s-Verpackungsmaterial liegt zu Demonstrationszwecken im Verhandlungssaal des baden-württembergischen Verwaltungsgerichtshofs auf dem Tisch der Anwälte der Stadt Tübingen, hier im März 2022.

McDonald's Deutschland verzichtet künftig auf Plastikdeckel und Trinkhalme bei Getränken.

McDonald's-Liebhaberinnen und Liebhaber aufgepasst: In Zukunft wird es in Sachen Verpackungsmaterial einige Neuerungen in deutschen Filialen geben. 

Eine kühle Fanta oder ein heißer Kaffee – im Menü mit Burger und Pommes gehört ein passendes Getränk für viele McDonald's-Fans einfach mit dazu. Doch schon bald wird sich für Kundinnen und Kunden der Fastfood-Kette einiges ändern: McDonald's Deutschland geht die nächsten Schritte auf seiner Verpackungsreise und nimmt die Einwegplastikdeckel für alle Getränke vollständig aus dem System. 

Für Außer-Haus-Bestellungen kommt ein neuer Papierdeckel mit integrierter Trinköffnung zum Einsatz. Gäste erhalten dann ihr Softgetränk zukünftig ohne Papiertrinkhalm. In den kommenden Wochen verlassen die Einwegplastikdeckel für Kalt- und Heißgetränke die McDonald's-Restaurants in Deutschland.

Große Neuerung: McDonald's Deutschland setzt auf weniger Müll und Plastik

Allein durch diese Umstellung spart das Unternehmen laut eigenen Angaben mehr als 560 Tonnen Plastik im Jahr ein. Bestellungen zum Mitnehmen werden mit einem neuen Papierdeckel versehen, der eine integrierte Öffnung zum Trinken hat. So erhalten Gäste ihre Softgetränke zukünftig auch ohne Papiertrinkhalm, was eine weitere Einsparung von rund 430 Tonnen Papier im Jahr mit sich bringt.

Alles zum Thema McDonald's

Außerdem werden die letzten reinen Einwegplastikbecher für Iced Coffee, Shakes und Co. jetzt ebenfalls durch Papierbecher ersetzt und erhalten einen speziellen Kuppeldeckel aus Papierfasern. Während in den kommenden Wochen alle bestehenden Verpackungsrestmengen in den Restaurants ausgegeben werden, erfolgen diese Umstellungen schrittweise in ganz Deutschland.

„Bei McDonald's wollen wir immer besser werden und haben dafür bereits vieles getan. Dabei ist es unsere Aufgabe als Gastgeber, es unseren rund 1,5 Millionen deutschen Gästen täglich so einfach wie möglich zu machen, ein Teil der Lösung zu sein. Ein wichtiger Schritt auf dieser Reise ist für uns die Umstellung von Plastik auf Papier, um Wertstoffkreisläufe zunehmend schließen zu können“, erklärt Diana Wicht, Supply Chain Lead bei McDonald's Deutschland.

So werden heute bereits 100 Prozent der Papierabfälle, die in den deutschen McDonald's-Restaurants anfallen, recycelt. Die Maßnahmen zur Müll- und Verpackungsreduktion sind Teil der umfassenden Nachhaltigkeitsstrategie. Das Unternehmen hat hierzu 2019 seine Verpackungs-Roadmap gestartet und stellt in diesem Rahmen immer mehr Verpackungen auf plastikfreie und -reduzierte Alternativen um.

Nehmen Sie hier an unserer Umfrage teil:

Dadurch wurden im Zeitraum bis 31. Dezember 2022 bereits mehr als 3600 Tonnen Plastik eingespart. Neben der Einführung seines eigenen Mehrwegpfandsystems für Getränke und Eis Ende 2022 setzt McDonald's unter anderem auf ein eigenes Recyclingsystem für Einweggetränkebecher und arbeitet fortlaufend an der Optimierung seiner bestehenden Verpackungen.

Das Ziel: Bis 2025 sollen weltweit alle primären Gästeverpackungen für Burger, Pommes & Co. zu 100 Prozent aus erneuerbaren, recycelten oder nachhaltig zertifizierten Quellen stammen. (ots, js)