Lidl Kunde nach Besuch beim Discounter fassungslos – „Lächerlich!“

Es ist einfach nervig. Man will doch nur schnell zu Lidl und dann ist ausgerechnet das so dringend benötigte Produkt nicht mehr da. Das kann zu Ärger führen. Wie bei diesem Lidl-Kunden.

Es ist eine Beschwerde, die sich in den vergangenen Wochen häuft. Lidl hat ein Problem mit seinem Katzenstreu. Fast überall ist das Klumpstreu derzeit ausverkauft. Ob in Berlin oder Dortmund: Katzenstreu ist Mangelware.

Doch es scheint, als hätte Lidl nicht nur Lieferschwierigkeiten, wenn es um Hygienprodukte für den Stubentiger geht. So beschwert sich nun ein Kunde auf der Facebook-Seite, dass es wohl auch zu Problemen beim Kauf von Feta-Käse gäbe.

Lidl-Kunde ist nach seinem Einkauf stinksauer

„Ihr werdet immer mehr zu einem Kramladen. Seit Wochen kein Katzenstreu im Sortiment, Büchsentomaten auch kaum mal vorhanden und der größte Witz ist, dass ihr richtigen Feta nur noch als Saisonware im Sommer anbietet. Jeder gut sortierte Supermarkt hat Feta im Angebot und ihr nehmt den aus dem Programm. Lächerlich. Seit wann geben Schafe und Ziegen nur im Sommer Milch? Tja, gehe ich halt öfter zu Edeka“, äußert sich der Kunde sauer.

Alles zum Thema Lidl
  • Supermärkte Wird es jetzt richtig teuer? Warnung vor Preissprüngen „von ungekanntem Ausmaß“
  • Lidl Schock über Sonnenblumenöl - „zum ersten Mal seit Wochen“
  • Lidl, Edeka & Co. Nach Sonnenblumenöl – Preise für Fleisch explodieren
  • „Die haben doch 'nen Knall“ Kunde erlebt Schock beim Blättern durch den aktuellen Lidl-Prospekt
  • Absturz bei Aldi Discounterriese muss sich dringend erneuern: „Hat sich dramatisch verändert“
  • Aldi, Lidl, Rewe & Co. Achtung: Supermärkte müssen ab Mai ihre Preise ändern
  • Sonnenblumenöl bei Aldi Discounter-Regale in Deutschland leer – Kundschaft sorgt für Mangel
  • Ersatz für Sonnenblumenöl Mit welchen Alternativen Sie trotzdem braten, backen und frittieren können
  • Bei Aldi, Lidl, Rewe & Co. Ausgerechnet jetzt: Preis-Schock bei beliebtem Produkt
  • Preisexplosion Klare Ansage zu Sonnenblumenöl von Edeka – „Es gibt Grenzen“

Und Lidl? Der Discounter versucht bei Facebook den Kunden zu beruhigen. „Ohje, so soll das nicht sein“, schreibt das Lidl-Social-Media-Team und bittet den Kunden, sein Problem noch einmal in einer privaten Nachricht zu schildern.

Unterstützung bekommt Lidl aber auch von anderer Seite. So schreibt beispielsweise eine Supermarktmitarbeiterin: „Es gibt auch beim Discounter Lieferprobleme. Das ist mittlerweile doch bekannt. Ich arbeite in einem Supermarkt und bei mir ist das auch so.“

Eine weitere Kundin schreibt zudem: „Sollte sich inzwischen eigentlich herumgesprochen haben, dass es derzeit massive Lieferprobleme gibt. Eigentlich sogar logisch, wenn man sich mal mit der Materie beschäftigt und über den Tellerrand hinausschaut.“ Und ein anderer Kunde antwortet lapidar auf den Wutpost: Und? Geh doch!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.