KauflandSupermarktkette legt bitteren Streit bei – zwei Marken jetzt wieder in Filialen erhältlich

Flaggen von Kaufland hängen vor einer Filiale in Köln-Ehrenfeld, hier im März 2024.

Nach Konfliktbeilegung: Kaufland bringt Produkte wieder zurück in die Regale.

Kaufland hat den Streit mit gleich zwei Herstellen beigelegt, sodass deren Produkte wieder im Sortiment erhältlich sind. Doch nicht bei allen Produkten konnte eine Einigung erzielt werden.

von Jana Steger (JS)

Ein gemütlicher Abend zu Hause. Doch statt noch groß aufzukochen, tut es eine Tiefkühlpizza wohl auch. Dann eben noch schnell bei Kaufland vorbei. Doch die beliebte „Ristorante“-Pizza ist nicht in den Regalen zu finden.

Kein Wunder, denn in den letzten Monaten sorgten Konflikte zwischen Lebensmittelhändlern und Herstellern immer wieder für leere Regale in Supermärkten und Discountern – auch bei Kaufland. Insbesondere Produkte von Dr. Oetker fehlten eine Zeit lang im Sortiment.

Streit beigelegt: Produkte zweier Hersteller kehren zu Kaufland zurück

Doch jetzt gibt es gute Nachrichten: Der Zwist ist beigelegt und die Regale könnten sich bald wieder füllen. Wie die „Lebensmittelzeitung“ berichtete, haben sich Kaufland und Dr. Oetker wieder auf eine Zusammenarbeit geeinigt.

Alles zum Thema Kaufland

Damit kehrt unter anderem die beliebte Dr. Oetker-Pizza „Ristorante“ in die Kaufland-Regale zurück. Daneben sind auch andere Dr. Oetker-Produkte wie Müsli, Backwaren und Kühlartikel wie Crème fraîche wieder erhältlich. Kaufland bewirbt die Rückkehr der Artikel im aktuellen Handzettel „offensiv“, so das Branchenblatt.

Jedoch konnte nicht jeder Konflikt gelöst werden: Mit der Oetker-Tochter Coppenrath und Wiese konnte bisher keine Einigung erzielt werden. Deshalb werden Kundinnen und Kunden Produkte dieses Herstellers weiterhin nicht in den Filialen finden. 

Der Grund für den Streit? Geld. Einige Händler und Händlerinnen, darunter auch Kaufland, weigerten sich, die von den Herstellern geforderten Preiserhöhungen an die Kunden und Kundinnen weiterzugeben. Diese Auseinandersetzungen führten immer wieder zu leeren Regalen, nicht nur bei Kaufland, sondern auch bei anderen Händlern wie Edeka.

Neben Dr. Oetker hat sich Kaufland sich jedoch auch mit der Großmolkerei Zott wieder versöhnt. Die Produkte von Zott fehlten jahrelang im Sortiment des Discounters. Doch in den vergangenen Monaten haben sich die beiden Unternehmen wieder angenähert und die „Zusammenarbeit wieder aufgenommen“.