Nächster Rückruf bei Rewe Achtung bei beliebtem Tiefkühl-Produkt – es drohen gefährliche Reaktionen

Königliches Allgäu Entspannen wie der „Kini“ – Schwelgen in Schwangau

Schloss Neuschwanstein in Bayern im abendlichen Sonnenlicht

Für Schloss Neu­schwan­stein muss man sich online Wochen vorher anmelden. Tipp: Jetzt einfach von außen be­wun­dern, es gibt unzählige gute Aus­sichts­punkte in freier Natur.

Sie haben im Urlaub gerne Platz? Dann nehmen Sie ihn sich doch – im Allgäu. Dort findet sich ganz in der Nähe der Schlösser des bayerischen Märchenkönigs Ludwig II. („Kini“ genannt) ein märchenhafter Ort, der eine tolle Auszeit verspricht.

Sie haben vielleicht einen Jahrestag zu feiern, einen Geburtstag, den Hochzeitstag? Klar, sie feiern in diesen Zeiten nicht groß, aber für sich und den Partner/die Partnerin soll es doch was Besonderes sein. Oder Sie brauchen von dem ganzen Stress der letzten Monate eine echte Auszeit? Dann werden Sie in Schwangau im Ostallgäu fündig.

Klingt a bisserl altbacken? Nö, ist es gar nicht, das Publikum ist bunt gemischt, hier findet jeder was für seinen Geschmack. Und die Landschaft ist atemberaubend. Hier hat man das, was wir in Ballungsräumen eben nicht haben: Platz! Herrliche Weiden umrahmt von den Alpen am Horizont, große Seen, weit und breit nur Natur. Da werden auch alle happy, die gerne für sich sind und keine Massen um sich herum brauchen.

Schwangau: Neuschwanstein, Radfahren und tolle Bergkulissen

Aktiv werden: Gerade jetzt kann man im Ostallgäu ganz wunderbar wandern und biken. Die Region bietet so viel. E-Bike schnappen (ab 30 Euro pro Tag bei Easy-Tours) und ab auf die Seen-Runde (ca. 40 Kilometer, schafft man auch als Untrainierter dank elektrischer Unterstützung). Den Alatsee mit einplanen, der glänzt herrlich türkis vor der Bergkulisse. Aber auch alle anderen Seen haben ihren Charme - und oft ist man ganz alleine auf weiter Flur unterwegs. Herrlich!

Alatsee, bei Fussen, Vilser Kegel in Tannheimer Berge, Drohnenaufnahme, Ostallgau, Allgau, Schwaben, Bayern, Deutschland (Alatsee, bei Fussen, Vilser Kegel in Tannheimer Berge, Drohnenaufnahme, Ostallgau, Allgau, Schwaben, Bayern, Deutschland, A

Eine Radtour zum Alatsee ist Pflicht, da der Anstieg doch in die Beine geht, empfiehlt sich ein E-Bi­ke. Hier oben eine kleine Rast einlegen und einfach die Herbst­sonne genießen.

Sehenswert: Majestätisch erhebt sich Schloss Neuschwanstein, der Touri-Magnet schlechthin. Wer rein will, muss sich Wochen vorher im Netz ein Ticket sichern (15 Euro). Kann man machen, muss man aber nicht! Sich lieber auf die Suche nach dem besten Ausblick auf das imposante Schloss machen. Und die Historie im Museum der Bayerischen Könige (14 Euro) atmen, dort ist es viel leerer als im Schloss.

Übernachten: Wer Wellness liebt, kommt um „Das König Ludwig“ (4-Sterne-Superior, Adults only) nicht herum. Es bietet 6600 Quadratmeter Wellnessbereich und 1935 Quadratmeter Wasserfläche. In der weitläufigen Anlage mit unzähligen Liegemöglichkeiten hat man immer Abstand (DZ inklusive Halbpension ab 355 Euro).

Suite im Hotel "Das König Ludwig"

Wer sich richtig was gönnen will, nimmt eine der wunderschönen Suiten im „Das König Ludwig“. Die sind ihren Preis wert - inklusive Kamin, Sauna und Hammer-Blick ins Allgäu.

Wer was zu feiern hat und die komplette Abgeschiedenheit will, dem sei eine der Suiten empfohlen (Hammer-Blick, Elektro-Kamin, freistehende Badewanne, Sauna oder Infrarotkabine und in der größten Kategorie sogar mit Whirlpool, ab drei Nächten buchbar; ab 634 Euro). Nicht günstig, aber wirklich jeden Cent wert. Man ist völlig autark und kann auch bei schlechtem Wetter königlich logieren.

Massage & Co.: Das Hotel hat tolle Treatments (z.B. Aurum-Manus-Edelsteinmassage, 80 Minuten, 180 Euro) im Angebot - übrigens auch speziell für werdende Mütter, die sich vor der Geburt noch mal Entspannung gönnen wollen. Netter Fokus, gibt es so sonst selten. Außerdem gibt es Yoga- und Sportkurse, die man gratis besuchen kann. Runterkommen ist hier ganz einfach

Essen und Trinken: Rund um die Seen gibt es viele Gasthäuser, die einem einen schönen Schweinsbraten für ca. 12 Euro servieren. Man ist ja schließlich in Bayern. Absacker am Abend in der Lilienlounge des „König Ludwig“ einnehmen (Gourmet-Tipp: Der Puerto Rico Sour mit dunklem Rum, Salzkaramell und geröstetem Zimt).

Schwangau: Hotel Das König Ludwig

Vor allem die Desserts sind beim Abendessen ein echter Gaumenschmaus.

Das nervt: Auf der Radtour die Innenstadt von Füssen meiden, enger Straßenverkehr.

Das bleibt: Das Gefühl, echt königlich residiert zu haben.

Schwelgen in Schwangau: So kommen Sie hin

Vom Rheinland aus fährt man über die A3 und die A7 in ca. fünfdreiviertel Stunden bis nach Schwangau, wenn kein Stau ist. Alternativ zur Route über Würzburg geht es über Mannheim und Heilbronn oder Karlsruhe und Pforzheim Richtung Ziel (etwa gleiche Fahrzeit). Die aktuelle Verkehrslage im Auge behalten. Mit der Bahn dauert’s ca. sieben Stunden mit zwei Umstiegen (ab 101 Euro pro Strecke).

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.