Großeinsatz in Bonn Zeuge meldet Person im Rhein, die Richtung Köln treibt

Jeder zweite Gast ein Dieb?  Unglaubliche Zahlen: So viel lassen Deutsche im Urlaub mitgehen

Ein Shampoo-Fläschchen hier, ein Bademantel dort: Das Klauen aus Hotels, ist deutscher Volkssport. Zumindest wenn es nach einer aktuellen Statistik geht. Manche Langfinger werden dabei sogar richtig dreist.

Auch wenn es sich nicht so anfühlen mag: Wer die praktischen kleinen Shampoo-Fläschchen aus dem Hotel einfach mitnimmt, begeht ein Verbrechen. Selbst wenn der Wert gering ist und „das doch eh alle machen“, handelt es sich genau genommen um Diebstahl.

Bei den beliebten Shampoo-Portionen zeigen sich die allermeisten Hotels jedoch sehr kulant. Ins Gefängnis kommt man dafür wohl kaum. Doch bei solchen Kleinigkeiten wie Shampoo bleibt es oft nicht. Viele diebische Urlauber und Urlauberinnen werden kurz vor der Abreise richtig dreist.

Was dann so alles im Koffer verschwindet, dürfte so manchen überraschen. Doch man sollte besser nicht auf dumme Gedanken kommen: Es ist nämlich eher unwahrscheinlich, dass die Kulanz der Hotels auch für die richtig teure Zimmereinrichtung gilt. Mehr zu dem Thema erfahren Sie oben im Video. (bcr)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.