Absolute Ausnahme Wann Sie auf der Autobahn auch rechts überholen dürfen

Rechts überholen Autobahn

Rechts überholen: Wann ist das erlaubt?

Köln – Wer kennt das nicht?

Da fährt man auf der Autobahn vorschriftsmäßig auf der rechten Spur, die komplett frei ist, aber vor einem schleicht mal wieder ein Fahrzeug über die mittlere oder gar linke Spur!

Viele verspüren da den Drang, rechts zu überholen. Das ist jedoch verboten. Oder doch nicht? Wie sieht es in einer solchen „Ausnahmesituation“ aus, die leider nicht wirklich eine Ausnahme ist?

Rechts überholen ist verboten, aber es gibt eine Ausnahme

Grundsätzlich gilt: Überholt wird links!

Heißt: Entweder muss man warten, bis der Schleicher die Spur ganz links freigibt, oder man muss – wenn er beispielsweise die mittlere Spur blockiert – von ganz rechts nach ganz links ziehen, um zu überholen. Und anschließend wieder zurück…

Es gibt aber eine Ausnahme: Wenn die Kolonne nicht schneller als 60 km/h fährt, darf man vorsichtig mit maximal 20 km/h mehr rechts vorbeiziehen.

Wer sich nicht daran hält, riskiert ein Bußgeld von 100 Euro und einen Punkt in Flensburg.

Innerorts sieht die Regelung anders aus

Anders ist es übrigens innerorts: Dort darf man auf mehrspurigen Straßen die Fahrspur frei wählen und somit auch rechts überholen – natürlich unter Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit. (so)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.