Pflanzen fürs Schlafzimmer Die Top 12 für besseren Schlaf

Pflanzen im Schlafzimmer können ein gesundes Raumklima fördern.

Pflanzen im Schlafzimmer können ein gesundes Raumklima fördern.

Hier kommen die besten Gründe, warum Pflanze fürs Schlafzimmer tatsächlich eine gute Idee sind. Außerdem stellen wir die 12 Zimmerpflanzen vor, die sich am besten eignen.

Zimmerpflanzen eignen sich nicht nur hervorragend als Deko, die jede Wohnung erst so richtig gemütlich macht, sie sollen auch das Raumklima und die Luftqualität verbessern. In Bezug auf Pflanzen im Schlafzimmer herrscht bei vielen aber noch immer Unsicherheit. Sind Grünpflanzen im Schlafzimmer gesund oder sogar schädlich? 

Wir erklären, warum Pflanzen fürs Schlafzimmer eine gute Idee sind, wann Zimmerpflanzen schädlich sein können und stellen die 12 besten Gewächse fürs Schlafgemach vor.

Sind Pflanzen im Schlafzimmer schädlich?

Leider hält sich der Mythos, dass Pflanzen im Schlafzimmer schädlich sind und sich negativ auf den Schlaf auswirken können, hartnäckig. Der Grund: Angeblich atmen Pflanzen uns nachts die Luft weg.

Das stimmt so aber nicht direkt. Es ist richtig, dass die meisten Zimmerpflanzen nur tagsüber Sauerstoff produzieren, wenn sie durch das Tageslicht Fotosynthese betreiben können. Nachts stoßen sie - genauso wie wir - CO2 aus. 

Allerdings ist die Menge Kohlenstoffdioxid, die Pflanzen an ihre Umwelt abgeben verschwindend gering und hat deshalb keinen negativen Einfluss auf unseren Schlaf. 

Tatsächlich gibt es aber einen Fall, wenn Pflanzen fürs Schlafzimmer einen negativen Effekt haben können. Verursacht wird diese potenziell gesundheitsschädliche Wirkung durch Schimmel. Allerdings nicht durch Schimmel im Raum, sondern davon, dass Schimmel auf der Blumenerde entstehen kann.

Wichtig: Schimmel auf der Erde entsteht nur bei falscher Pflege der Pflanzen, durch zu starkes Gießen und daher dauerhaft nasser Erde. Werden die Pflanzen normal gegossen und richtig gepflegt, entstehen in der Regel keine gesundheitsschädlichen Stoffe.

Welche Pflanzen sind gesund im Schlafzimmer?

Grundsätzlich gibt es kaum eine Pflanze, die schädlich im Schlafzimmer ist, da alle Grünpflanzen zumindest tagsüber die Luftqualität verbessern, indem sie Sauerstoff produzieren.

Es gibt allerdings einige Pflanzen fürs Schlafzimmer, die sogar nachts Sauerstoff ausstoßen und die Luft reinigen, indem sie Schadstoffe wie Formaldehyd oder Benzol herausfiltern. Diese Gewächse eignen sich besonders gut für Zimmer, in denen geschlafen wird, da sie einen gesunden Schlaf fördern können.

Welche Pflanzen sollte man nicht im Schlafzimmer haben?

Zwar sind sie nicht direkt schädlich, aber duftende Zimmerpflanzen und Blumen wie Jasmin oder Orchideen sollten im Schlafzimmer vermieden werden. Starke Düfte können den Schlaf negativ beeinflussen und zu Kopfschmerzen führen. Besonders sensible Menschen oder Allergiker sollten hier aufpassen. 

Pflanzen fürs Schlafzimmer: Welche Pflanzen produzieren nachts Sauerstoff?

1. Pflanzen fürs Schlafzimmer: Aloe Vera

  • Standort: Vollsonnig
  • Wassermenge: Wenig gießen
  • Temperatur: 20 bis 25 °C

Ein Gewächs für helle und sonnige Schlafzimmer ist die Aloe Vera. Denn die pflegeleichte Zimmerpflanze hat nicht nur als Heilpflanze viele positive Eigenschaften, sondern sie produziert auch nachts Sauerstoff. Das macht sie zu einer optimalen Pflanze fürs Schlafzimmer.

Als Sukkulente braucht die Aloe Vera außerdem nur wenig Wasser und Aufmerksamkeit. Bloß ans Licht stellt die Zimmerpflanze Ansprüche, denn an zu dunklen Standorten, ohne jegliche Sonne, verkümmert sie.

Die Aloe Vera produziert im Schlafzimmer auch nachts Sauerstoff.

Die Aloe Vera produziert im Schlafzimmer auch nachts Sauerstoff.

2. Pflanzen fürs Schlafzimmer: Bogenhanf (Sansevieria)

  • Standort: Hell bis halbschattig
  • Wassermenge: Wenig gießen
  • Temperatur: 18 bis 29 °C

Der Bogenhanf ist eine anspruchslose Zimmerpflanze, die sonnige Standorte bevorzugt, aber auch schattige Plätze akzeptiert. Nachts stößt der Bogenhanf außerdem Sauerstoff aus und befreit die Luft sogar von Schadstoffen. Mit diesen Eigenschaften fördert er einen gesunden Schlaf.

Ein weiteres Plus: Die Sukkulente benötigt kaum Pflege und es reicht ihr, wenn sie nur einmal im Monat ein wenig Wasser bekommt. 

Eine pflegeleichte Pflanze fürs Schlafzimmer ist der Bogenhanf.

Eine pflegeleichte Pflanze fürs Schlafzimmer ist der Bogenhanf.

3. Pflanzen fürs Schlafzimmer: Einblatt (Spathiphyllum)

  • Standort: Hell bis schattig
  • Wassermenge: Regelmäßig gießen
  • Temperatur: 20 bis 25 °C

Pflegeleicht und eine gute Wahl als Pflanze fürs Schlafzimmer ist auch das Einblatt. Vor allem die größeren Varianten, wie die Spathiphyllum 'Sensation' sind ein toller Hingucker für den Raum. Zusätzlich ist das Einblatt eine luftreinigende Zimmerpflanze, die Stoffe wie Benzol und Formaldehyd aus der Luft entfernt.

Dank ihrer großen Blätter kann die Grünpflanze ebenfalls die Luftfeuchtigkeit erhöhen und für ein angenehmes Raumklima sorgen.

Das Einblatt filtert schädliche Stoffe aus der Luft.

Das Einblatt filtert schädliche Stoffe aus der Luft.

4. Pflanzen fürs Schlafzimmer: Grünlilie (Chlorophytum comosum)

  • Standort: Hell bis schattig
  • Wassermenge: Mäßig gießen
  • Temperatur: 18 bis 25 °C

Auch die Grünlilie ist eine pflegeleichte und luftreinigende Pflanze fürs Schlafzimmer. Sie soll bis zu 90 % Formaldehyd aus der Luft aufnehmen können. 

Netter Nebeneffekt: Die Grünlilie ist super anspruchslos, kommt mit wenig Licht aus und braucht kaum Pflege, um in Ihrem Schlafzimmer zu gedeihen.

Die anspruchslose Grünlilie eignet sich perfekt als Pflanze fürs Schlafzimmer.

Die anspruchslose Grünlilie eignet sich perfekt als Pflanze fürs Schlafzimmer.

5. Pflanzen fürs Schlafzimmer: Gummibaum (Ficus elastica)

  • Standort: Hell, ohne direkte Sonne
  • Wassermenge: Mäßig gießen
  • Temperatur: 18 bis 25 °C

Mit seinen wunderschönen großen, glänzenden Blättern ist der Gummibaum ein Statement in jedem Raum. Und auch als Pflanze fürs Schlafzimmer eignet er sich, da er Schadstoffe aus der Luft sowie Wänden und Böden aufnimmt. 

Zudem ist der Ficus auch noch pflegeleicht und gibt sich sowohl mit hellen als auch halbschattigen Standorten zufrieden.

Der Gummibaum macht sich gut als Schlafzimmerpflanze.

Der Gummibaum macht sich gut als Schlafzimmerpflanze.

6. Pflanzen fürs Schlafzimmer: Efeutute (Scindapsus)

  • Standort: Hell bis halbschattig
  • Wassermenge: Mäßig gießen
  • Temperatur: 18 bis 25 °C

Die Efeutute hat sich von einem Gewächs, was früher nur bei Oma in der Wohnung hing, zu einem trendigen Klassiker gemausert. Die anspruchslose Hängepflanze gibt es nicht nur in zahlreichen Varianten, sondern sie ist sogar für Anfänger geeignet.

Warum sie zu den besten Pflanzen fürs Schlafzimmer gehört? Sie filtert die Luft, indem sie Schadstoffe wie Formaldehyd, Benzol, Trichlorethylen, Toluol und Xylol absorbiert. Außerdem kann sie auch unangenehmen Gerüchen entgegenwirken. 

Die Efeutute kann schlechten Gerüchen entgegenwirken.

Die Efeutute kann schlechten Gerüchen entgegenwirken. 

7. Pflanzen fürs Schlafzimmer: Drachenbaum (Dracaena)

  • Standort: Hell, ohne direkte Sonneneinstrahlung
  • Wassermenge: Mäßig gießen
  • Temperatur: 20 bis 25 °C

Der Drachenbaum mag es warm und hell und macht sich daher gut auf der Fensterbank. Wasser braucht er nur wenig, Licht dafür umso mehr. Doch aufgrund seiner robusten Art nimmt er in der Regel auch halbschattige Orte hin.

Da der Drachenbaum ebenfalls Schadstoffe aus der Luft herausfiltern kann, macht er sich gut als Pflanze fürs Schlafzimmer. 

Der Drachenbaum eignet sich als Zimmerpflanze für ein helles Schlafzimmer.

Der Drachenbaum eignet sich als Zimmerpflanze für ein helles Schlafzimmer.

8. Pflanzen fürs Schlafzimmer: Palmlilie (Yucca)

  • Standort: Sonnig und hell
  • Wassermenge: Mäßig gießen
  • Temperatur: 20 bis 27 °C

Als Zimmerpflanze für ein warmes und sonniges Schlafzimmer eignet sich die Yucca-Palme. Da sie ursprünglich aus heißen und trockenen Gebieten stammt, braucht sie nur wenig Wasser und einen sonnigen Standort. Ein weiterer Pluspunkt: Sie gehört zu den Grünpflanzen, die auch nachts Sauerstoff produzieren.

Eine geeignete Zimmerpflanze für sonnige und warme Schlafzimmer und Gästezimmer ist die Yucca-Palme.

Eine geeignete Zimmerpflanze für sonnige und warme Schlafzimmer und Gästezimmer ist die Yucca-Palme.

9. Pflanzen fürs Schlafzimmer: Kakteen

  • Standort: Sonnig und hell
  • Wassermenge: Wenig gießen
  • Temperatur: 16 bis 30 °C

Wer hätte es gedacht: Auch Kakteen gehören zu den Pflanzen fürs Schlafzimmer, die nachts Sauerstoff ausstoßen und für frischere Luft sorgen. Da sie einen hohen Lichtbedarf haben, sollten sie ein möglichst sonniges Plätzchen auf der Fensterbank bekommen.

Auch Kakteen machen sich in sonnigen Schlafzimmer gut.

Auch Kakteen machen sich in sonnigen Schlafzimmer gut.

10. Pflanzen fürs Schlafzimmer: Glücksfeder (Zamioculcas zamiifolia)

  • Standort: Hell bis schattig
  • Wassermenge: Wenig gießen
  • Temperatur: 15 bis 23 °C

Sie ist so gut wie unkaputtbar: die Glücksfeder. Dank ihrer unkomplizierten Art stellt sie nur wenige Ansprüche an ihre Umwelt und passt perfekt in ein kühles Schlafzimmer. Sie braucht nicht mal viel Licht und kann daher sogar in dunkleren Ecken stehen.

Zudem sorgt sie für bessere Luft, da sie schädliche Stoffe herausfiltert und sogar nachts Sauerstoff produziert.

Die Glücksfeder kann auch nachts Sauerstoff produzieren.

Die Glücksfeder kann auch nachts Sauerstoff produzieren.

11. Pflanzen fürs Schlafzimmer: Bergpalme (Chamaedorea elegans)

  • Standort: Hell bis halbschattig, ohne direkte Sonne
  • Wassermenge: Regelmäßig gießen
  • Temperatur: 18 bis 25 °C

Mit ihren langen Wedeln sorgt die Bergpalme für etwas Exotik in der Wohnung. An einem hellen Standort fühlt sie sich besonders wohl und benötigt dann recht wenig Pflege.

Die Blattwedel können schädliche Stoffe aus der Luft filtern und somit für einen besseren Schlaf sorgen. Damit ihre Blätter nicht auf Dauer einstauben, sollte sie regelmäßig abgeduscht werden.

Eine exotische Pflanze fürs Schlafzimmer ist die Bergpalme.

Eine exotische Pflanze fürs Schlafzimmer ist die Bergpalme.

12. Pflanzen fürs Schlafzimmer: Geldbaum (Crassula ovata)

  • Standort: Sonnig und hell
  • Wassermenge: Mäßig gießen
  • Temperatur: 20 bis 27 °C

Zu den passenden Pflanzen fürs Schlafzimmer gehört auch der Geldbaum. Als Wüstenpflanze gibt das Dickblattgewächs sogar nur nachts Sauerstoff ab. Das liegt daran, dass die Pflanzen tagsüber den Sauerstoff speichern während sie Fotosynthese betreiben. Erst nachts geben sie den Sauerstoff an ihre Umwelt ab und nehmen gleichzeitig CO2 auf. 

Der Geldbaum nimmt nachts CO2 auf und gibt Sauerstoff an seine Umwelt ab.

Der Geldbaum nimmt nachts CO2 auf und gibt Sauerstoff an seine Umwelt ab.

Pflanzen fürs Schlafzimmer nach Feng Shui

Viele Menschen orientieren sich vor allem bei der Einrichtung ihres Schlafzimmers an der Harmonielehre Feng Shui. Doch sind Zimmerpflanzen beim Feng Shui überhaupt erlaubt?

Tatsächlich gelten Pflanzen beim Feng Shui als Energiequellen. Aus diesem Grund sollten Sie bei der Einrichtung des Schlafzimmers zurückhaltend eingesetzt werden. Maximal zwei bis drei Pflanzen fürs Schlafzimmer sind nach Feng Shui erlaubt. 

Positive Effekte von Pflanzen im Schlafzimmer

  • Luftreinigung: Viele Pflanzen nehmen auch nachts CO2 auf und stoßen Sauerstoff aus. Zudem gibt es luftreinigende Pflanzen, die Schadstoffe aus der Luft filtern.
  • Angenehme Luftfeuchtigkeit: Besonders im Winter ist die Raumluft durch die Heizung viel zu trocken. Das macht sich zum Beispiel durch trockene und schmerzende Schleimhäute bemerkbar. Pflanzen können die Luftfeuchtigkeit erhöhen und für ein besseres Raumklima sorgen.
  • Frischer Sauerstoff: Wenn sie Licht bekommen, produzieren Pflanzen Sauerstoff. Einige stoßen sogar nachts Sauerstoff aus.
  • Gemütlichkeit: Durch ein paar Pflanzen wirkt jede Wohnung direkt gemütlicher und der Wohlfühlfaktor steigt.
  • Mentale Gesundheit: Pflanzen heben erwiesenermaßen die Stimmung, beruhigen und reduzieren Stress.

Pflanzen fürs Schlafzimmer: Die richtige Pflege

Wie auch bei Pflanzen in anderen Räumen sollten Sie sich vor der Anschaffung einer Pflanze zunächst über ihre Bedürfnisse informieren. Das heißt beispielsweise, dass sich sonnenliebende Kakteen nicht in ihrem Schlafzimmer mit Nordausrichtung wohlfühlen würden. Wichtig für ein gutes Gedeihen ist nämlich vor allem der richtige Standort.

Mit diesen Pflege-Tipps werden ihre Zimmerpflanzen glücklich:

  • Lieber zu wenig als zu viel gießen, ein Feuchtigkeitsmessgerät kann helfen.
  • Zugluft vermeiden, Pflanzen beim Lüften gegebenenfalls an einen windgeschützten Ort stellen.
  • Regelmäßig die Blätter mit einem feuchten Tuch von Staub befreien oder sie unter der Dusche abbrausen.
  • Von Ostern bis Oktober regelmäßig düngen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.