+++ Eskalation im Nahen Osten +++ Armeesprecher bestätigt Angriff des Iran hat begonnen – Dutzende Drohnen Richtung Israel gestartet

+++ Eskalation im Nahen Osten +++ Armeesprecher bestätigt Angriff des Iran hat begonnen – Dutzende Drohnen Richtung Israel gestartet

Online-BankingSparkassen-Update verspricht viele Neuerungen

Ein Mann hält ein Mobiltelefon, auf dem der Startbildschirm der Mobiles-Bezahlen-App der Sparkasse dargestellt wird, in der Hand.

Viele Menschen nutzen regelmäßig Online-Banking.

In der Bahn per Handy schnell eine Überweisung machen: Online-Banking möchten viele Menschen nicht mehr missen. Jetzt gibt es ein Update für die Kundinnen und Kunden der Sparkassen-App.

Online-Banking wird immer wichtiger und von vielen Leuten regelmäßig genutzt. Vor allem durch die Pandemie stiegen viele Menschen auf das meist einfache und schnelle Online-Banking um. Die meisten Banken bieten deswegen mittlerweile Apps an, über die das Banking gesteuert werden kann.

Auch die Sparkasse setzt auf eine App für ihre Kundinnen und Kunden  – jetzt steht ein Update an. Wir erklären, was sich geändert hat.

Sparkassen-Update bisher nur im Apple-Store verfügbar

Neben dem Aussehen der App wurde auch ihre Bedienbarkeit verbessert. Das Update ist für Android-, aber auch für iOS-Nutzerinnen und Nutzer verfügbar und kann auf dem Smartphone und auf dem Tablet genutzt werden.

Alles zum Thema Sparkasse

Bisher kann die neue Version 6.02 nur im Apple-Store heruntergeladen werden, im Google Play Store wird noch die alte Version 5.14.2 angezeigt– die neue Version soll aber nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Neue Funktion bei Sparkassen-App: Schwarzer Bildschirm

Die Funktion, die Bildschirmfarbe von weiß auf schwarz zu stellen, gibt es bereits bei vielen Apps. Der sogenannte Dark Mode soll den Akku schützen und weniger Strom verbrauchen. Jetzt zieht auch die Sparkassen-App mit und führt mit dem neuen Update einen Dark Mode ein. Der Light Mode bleibt weiterhin bestehen.

Sparkassen-Update verspricht einfachere Bedienung

Wenn die aktualisierte App geöffnet wird, zeigt sich auf der Startseite oben eine Schnellzugriff-Leiste. Dort können verschiedene Funktionen angeklickt werden, beispielsweise „Überweisung“ oder „Karte sperren“. Die bisherige Funktion „Finanzstatus“ trägt jetzt den Namen „Finanzübersicht“ und bietet, wie der Name schon sagt, eine Übersicht über Konten, Karten, Depots und Kredite.

Weiterhin wurde die sogenannte „Tab-Bar“ eingefügt. Dadurch können Sparkassen-Kundinnen und -Kunden ihre Konten nach persönlichen Vorlieben sortieren. Ebenfalls eingeführt wurde ein Kundenberater, der über die App kontaktiert werden kann und so schnell bei Problemen helfen soll. (sai)