Männer, aufgepasst Darum stöhnen Frauen beim Sex wirklich – die Antwort überrascht

GettyImages-619628602

Die Frage aller Fragen: Warum stöhnen Frauen eigentlich wirklich beim Sex?

Leeds – Egal ob in Klassikern wie „Harry und Sally“, „Sex and the City“ oder einem durchschnittlichen Porno – überall können wir uns anschauen – und anhören – wie Frauen sich beim Sex verhalten.

  • Große Sex-Studie: 71 Frauen befragt
  • Welche Geräusche sie gewöhnlich beim Sex von sich geben und warum
  • Eine Art „Orgasmus-Beschleuniger“

Dabei gilt vor allem eins: eine Frau hat laut zu sein. Bedienen sich die Macher dabei nur eines cineastischen Stilmittels oder gehört lautes Gestöhne untrennbar zu gutem Sex?

Diese Frage beschäftigte auch die britischen Forscher Gayle Brewer von der University of Central Lancashire und Colin Hendrie von der University of Leeds, die ihre Studie bereits 2011 in den „Archives of Sexual Behavior“ veröffentlichten.

Für ihre Untersuchung befragen die Forscher 71 Frauen im Alter zwischen 18 und 48 Jahre, welche Geräusche sie gewöhnlich beim Sex von sich geben und warum.

Sex-Studie: Ergebnis sollte Männern zu denken geben

Und Männer müssen jetzt ganz stark bleiben, denn das fanden die Forscher heraus: Ja, Frauen stöhnen beim Sex, aber das laute Gestöhne ist meist kein Ausdruck echter Lust. Im Gegenteil, denn das übermäßige Gestöhne wird von Frau ganz bewusst eingesetzt:  nämlich als eine Art „Orgasmus-Beschleuniger“.

66 Prozent der Frauen gaben an, dass sie Stöhnen bewusst einsetzen, damit ihr Partner schneller zum Höhepunkt komme. Stolze 87 Prozent der Frauen gaben zu, mit lautem Stöhnen dem Partner ein gutes Gefühl geben zu wollen und sein Selbstbewusstsein aufzubauen.

„Während des Vorspiels kommen viele Frauen selbst zum Höhepunkt. Jedoch gaben viele an, parallel zum Höhepunkt des Mannes, also seiner Ejakulation, laut zu stöhnen“, schreiben die Wissenschaftler in ihrer Studie. Sobald Frau merke, dass ein Orgasmus heute einfach nicht drin sei, schmeiße sie sich folglich ins Zeug, damit er schneller fertig wird.

Und einen Orgasmus vortäuschen ist anscheinend an der Tagesordnung: Jede vierte Frau flunkert regelmäßig.

Je stiller, desto erregter sind Frauen beim Sex

Eigentlich gilt: Je stiller sie wird, desto heftiger ist ihr Höhepunkt! Die Studienteilnehmerinnen gaben an, den Moment größter Lust am liebsten schweigend zu genießen.

Lautes Stöhnen hingegen diene einzig der Manipulation des Mannes. „Frauen nutzen solche Laute, um die Ejakulation ihres Partners aufgrund von eigener Langeweile und Müdigkeit oder momentanem Unbehagen zu beschleunigen“, so Brewer. SIE nutzt heftiges Stöhnen also, damit ER endlich fertig wird. (spe)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.