+++ Eilmeldung +++ 1. FC Köln live Anpfiff in Müngersdorf: Baumgart-Elf ohne Kapitän Kainz und Stürmer Selke gegen Mainz

+++ Eilmeldung +++ 1. FC Köln live Anpfiff in Müngersdorf: Baumgart-Elf ohne Kapitän Kainz und Stürmer Selke gegen Mainz

Neue Corona-Variante ErisHerbst 2023: Diese Personen sollten sich jetzt noch mal impfen lassen

Ein Impfstoff wird in einen Oberarm injiziert.

Eine erneute Impfung gegen das Coronavirus, hier ein Symbolfoto von 2021, steht für einige Menschen im Herbst 2023 an.

Corona verschwindet nicht mehr, das ist spätestens nach Entdeckung der neuen Variante Eris klar. Nach den ersten sehr erschreckenden und turbulenten Jahren ist zwar ein wenig Ruhe eingekehrt, nun stehen allerdings wieder Impfungen an.

von Lara Hamel (hl)

Lange war es ruhig um das Thema Corona. Das scheint mit der aktuellen Corona-Variante EG.5, auch unter dem Namen Eris bekannt, vorerst wieder vorbei zu sein.

Damit der aufgebaute Impfschutz erhalten bleibt, sollten sich bestimmte Personengruppen bald einer Auffrischungsimpfung unterziehen.

Corona: Nicht alle benötigen eine erneute Impfung

Anders als in der absoluten Corona-Hochzeit ist, dass es keine Impfzentren mehr gibt. Menschen, die sich impfen lassen möchten, können sich daher an ihre Hausarztpraxis oder eine Apotheke wenden. Allerdings benötigen nicht alle Alters- und Personengruppen eine erneute Impfdosis.

Alles zum Thema Corona

1
/
4

Bisher löst die EG.5-Variante bisher nur milde Krankheitsverläufe aus. Das betont Thomas Preis, Chef des Apothekerverbands Nordrhein, gegenüber der „Rheinischen Post“. Er warnt aber auch: „Noch sind die Zahlen niedrig. Es kann gut sein, dass wir eine neue Corona-Welle erleben werden.“

Empfohlen wird eine Auffrischungsimpfung im Herbst 2023 für alle Menschen ab 60 Jahren, chronisch Kranke, Menschen, die in Alten- oder Pflegeheimen wohnen, medizinisches Personal, Pflegerinnen und Pfleger sowie Angehörige von Menschen, die unter einem nicht funktionierenden körpereigenen Abwehrsystem, einer Immunpression, leiden.

Für alle anderen, die zwischen 18 und 59 Jahre alt sind, gilt weiterhin die sogenannte Grundimmunisierung. Wer also entweder dreimal geimpft oder zweimal geimpft und einmal genesen ist, benötigt erst mal keine weitere Impfung.