Schnelle DIY-IdeenDie schönsten Last-Minute-Weihnachtsgeschenke zum Selbermachen

Mutter und Kind sitzen am Tisch, dekorieren Kekse und verpacken Geschenke.

Wir stellen einige Weihnachtsgeschenke vor, die man schnell und einfach selber machen kann.

Weihnachten kommt manchmal schneller als gedacht. Wenn Sie noch Last-Minute-Weihnachtsgeschenke selber machen möchten, werden Sie hier fündig. Wir stellen sieben schnelle und persönliche Ideen vor.

von Sarah Istel (sai)

Die Weihnachtszeit vergeht oft wie im Flug, und plötzlich steht Heiligabend vor der Tür. Aber was ist, wenn man noch kein Geschenk hat? Man möchte seine Liebsten nicht enttäuschen, aber für eine Online-Bestellung ist es oftmals schon zu spät.

Wir stellen sieben Last-Minute-Weihnachtsgeschenke inklusive Anleitung vor, die schnell und einfach nachzumachen sind. Mit etwas Glück braucht man dafür auch nicht extra einkaufen gehen. Die Erfolgsgarantie ist damit sicher: Ein selber gebasteltes Geschenk kommt von Herzen und zeigt, dass man sich Mühe gegeben hat.

Last-Minute-Weihnachtsgeschenke selber machen: Diese Ideen kommen immer gut an

Es gibt unzählig viele Möglichkeiten, um ein schönes Weihnachtsgeschenk selber zu machen – allerdings sollte das Geschenk auch zum Empfänger oder der Empfängerin passen.

Alles zum Thema Weihnachtsgeschenk

Nicht jeder mag selbst gebastelte Deko oder freut sich über etwas Gehäkeltes, aber mit etwas selbst Gebackenem kann man eigentlich gar nichts falsch machen. Wer mag denn schließlich nicht leckere Vanillekipferl oder Butterkekse? Es gibt aber noch weitere essbare Ideen, die Sie gut verschenken können und für die man auch kein Back- oder Kochprofi sein muss:

  • Gebrannte Mandeln: Für leckere gebrannte Mandeln braucht man nur wenige Zutaten und etwas Feingefühl.
  • Cakepops: Sie sind schnell und einfach zu machen und eignen sich super als kleine Aufmerksamkeit, wenn man sie weihnachtlich dekoriert – beispielsweise als Schneemänner. 
  • Pralinen: Sie sind immer eine schöne Geste und sind doch überraschend einfach nachzumachen.
  • Schokolade: So gut wie jeder liebt Schokolade, und die Rezepte sind auch gar nicht schwer. Ein weiterer Pluspunkt: Selbstgemacht lässt sie sich gut personalisieren.
  • Likör: Rezepte für den klassischen Eierlikör findet man im Internet ganz viele. Ausgefallene Liköre wie Spekulatiuslikör sind aber auch keine Herkulesaufgabe und eignen sich gut als kleines Geschenk.
  • Marmelade: Marmelade ist nicht so schwer selber zu machen, wenn man mal den Dreh raus hat – passend zu Weihnachten kann man dann z.B. leckere Bratapfelmarmelade verschenken.

Das alles lässt sich sehr gut verschenken, vor allem, wenn man es hübsch verpackt. Hierfür eignet sich z.B. ein schönes Glas, dass man mit Kordeln, Schleifen und heißem Wachs verziert. Wer Angst hat, in der Küche doch ein Chaos zu veranstalten, kann das Backen auch ganz weglassen und eine selber zusammengestellte Backmischung (z.B. für Brownies oder Kekse) verschenken.

1. Last-Minute-Weihnachtsgeschenke selber machen: Anleitung für Gewürzsalz

Salz gibt dem Essen erst so richtig Geschmack und Pfiff. Warum dann nicht eine eigene Salzmischung verschenken? In einem schönen Glas macht das schon was her. Für ein scharfes Chili-Salz werden auch nur zwei Zutaten benötigt, weswegen es ein perfektes Last-Minute-Weihnachtsgeschenk ist:

  • 100 g grobes Meersalz
  • 1-2 frische Chilis

Aufgepasst mit der Wahl der Chilis: Soll das Salz eher leicht scharf sein, sollten Sie zu Jalapeños greifen. Kann es allerdings schon was schärfer sein, eignen sich Habaneros sehr gut. Hier die Schritt-für-Schritt-Anleitung für das Chili-Salz:

  • 1. Schritt: Die Chilis werden gewaschen und je nach Wunsch sollten die Kerne entfernt werden (je mehr Kerne, desto mehr Schärfe).
  • 2. Schritt: Jetzt werden die Chilis kleingehackt oder püriert. Dann können sie mit dem Salz vermengt werden. Es entsteht eine klebrige Paste, weil das Salz den Chilis das Wasser sehr schnell entzieht.
  • 3. Schritt: Das Chili-Salz muss jetzt für einige Minuten bei etwa 50° in den Backofen, damit es trocknet. Danach kann es abgefüllt werden.

2. Last-Minute-Weihnachtsgeschenke selber machen: Geschenkbox mit Gutschein

Ein kleiner Karton oder eine alte Dose hat jeder bei sich zu Hause herumliegen. Und daraus lässt sich ganz einfach ein persönliches und schönes Weihnachtsgeschenk basteln! Alles, was wir dafür brauchen, ist:

  • Karton
  • Stifte und Farbe
  • Papier
  • evtl. kleine Goodies

Damit hat man schon sehr viel Spielraum für eine Geschenkbox, die man mit einem Gutschein (z.B. ein gemeinsamer Kino-Besuch) verbinden kann. So einfach geht es:

  • 1. Schritt: Der Karton kann angemalt werden und mit persönlichen Sprüchen verziert werden. Alternativ kann man ihn auch mit Geschenkpapier ummanteln, wenn man nicht so lange warten will, bis die Farbe trocken ist.
  • 2. Schritt: Jetzt kann die Geschenkbox individuell befüllt werden. Wie oben genannt kann der Gutschein dort mit einem kleinen Bilderrahmen hereingelegt werden, aber auch andere Dinge passen gut in die Box. Als kleine Goodies eignen sich z. B. ein paar selbstgemachte Kekse, weihnachtliche Servietten, getrocknete Orangenscheiben zum Aufhängen oder Teelichter.
  • 3. Schritt: Zum Schluss sollte die Geschenkbox gut verschlossen werden und der Deckel kann nochmal zusätzlich verziert werden.

3. Last-Minute-Weihnachtsgeschenke selber machen: Anleitung für Seife

Seife ist tatsächlich nicht schwer selber zu machen, und es gibt unendlich viele Möglichkeiten, um sie zu verzieren und ihr einen persönlichen Touch zu geben. Außerdem können angenehme Düfte die verschiedensten Gefühle in uns auslösen – perfekt für ein Weihnachtsgeschenk. Diese Zutaten werden benötigt, um schnell und einfach selber Seife herzustellen:

  • 450 g Rohseife oder Glycerinseife (gibt es im Internet oder in Drogeriemärkten und Apotheken zu kaufen)
  • Gießform
  • Pflegende ätherische Öle

Als Gießform eignen sich am besten Silikonformen. Die kann man im Internet bestellen, die Förmchen für Eiswürfel oder Muffins reichen aber auch. Hier ist die Anleitung, um Seife selber zu machen:

  • 1. Schritt: Zuerst muss die Rohseife geschmolzen werden, das geht ganz einfach in der Mikrowelle oder in einem Wasserbad.
  • 2. Schritt: Die flüssige Rohseife muss dann in die Gießform umgefüllt werden. Hier kann sie mit Blüten verziert und mit ein paar Tropfen Öl zum duften gebracht werden.
  • 3. Schritt: Lassen Sie die Seife einige Stunden, wenn nicht sogar einen ganzen Tag, aushärten. Danach kann sie aus den Förmchen entfernt und verschenkt werden.

4. Last-Minute-Weihnachtsgeschenke selber machen: Anleitung für Merci-Schokolade

Wenn es wirklich kurz vor zwölf ist und man eine einfache Lösung braucht, um ein Last-Minute-Weihnachtsgeschenk selber zu machen, ist eine personalisierte Merci-Schokolade eine gute Idee. Es ist eine kleine Geste, die dem Beschenkten aber trotzdem ein Lächeln ins Gesicht zaubern kann. Das brauchen wir dafür:

  • 1 Packung Merci-Schokolade
  • Buntes Papier
  • Stift
  • Klebeband

Statt buntem Papier kann man sich im Internet auch schöne Muster herunterladen und diese ausdrucken. Das Geschenk lässt sich dann schnell und einfach zusammenbasteln:

  • 1. Schritt: Buntes Papier auf die Größe der Merci-Schokoladen zuschneiden.
  • 2. Schritt: Das bunte Papier auf die Merci-Schokoladen kleben.
  • 3. Schritt: Die Merci-Schokoladen beschriften, zum Beispiel: „Danke für...“ „... dein schönes Lachen“.

5. Last-Minute-Weihnachtsgeschenke selber machen: Anleitung für eine Tee-Tanne

Wenn es draußen kalt wird, kuscheln wir uns gerne in unseren vier Wänden unter eine Decke und trinken etwas Warmes. Ein paar leckere Teebeutel können also nur gut ankommen, vor allem, wenn sie noch schön dekoriert wurden. Das braucht man dafür:

  • Teebeutel
  • Heißklebepistole
  • Styroporkegel oder leere Küchenrolle

Am Ende kann man das ganze auch in durchsichtige Folie einpacken, die man oben dann mit Geschenkbank zugeknotet. Die Tee-Tannen werden so gebastelt:

  • 1. Schritt: Wenn Sie einen Styroporkegel verwenden, fällt dieser Schritt weg. Wenn Sie eine leere Küchenrolle verwenden, müssen Sie diese zuerst in drei Teile schneiden und eindrehen, damit sie wie ein Tannenbaum aufeinander passen. Das wird dann mit der Heißklebepistole zusammengeklebt.
  • 2. Schritt: Die Teebeutel werden von unten nach oben angeklebt, sodass sie sich leicht überlappen. Dafür wird jeweils nur auf zwei Ecken der Teebeutel etwas Kleber gegeben.
  • 3. Schritt: Oben auf die Spitze kann mit einem Zahnstocher noch ein kleiner Stern aus Pappe o.ä. geklebt werden.

6. Last-Minute-Weihnachtsgeschenke selber machen: Anleitung für Kaffee-Peeling

Ein weiteres Last-Minute-Weihnachtsgeschenk zum Selbermachen ist das Kaffee-Peeling. Es ist schnell, einfach und auch noch günstig. Peelings entfernen alte Hautschuppen und sorgen für ein weiches Hautgefühl. Der Kaffee wirkt dabei belebend. Das braucht man für das Peeling:

  • 6 EL Kaffeesatz
  • 4 EL brauner Zucker
  • 1 EL Honig
  • 2 Tropfen ätherisches Öl
  • Glas

Das Herstellen des Peelings ist sehr einfach. So geht es:

  • 1. Schritt: Den Kaffeesatz aus der Kaffeemaschine auffangen und gut trocknen lassen.
  • 2. Schritt: Den trockenen Kaffeesatz mit dem braunen Zucker, dem Honig und den ätherischen Ölen vermischen.
  • 3. Schritt: Danach kann das Peeling in ein hübsches Glas umgefüllt werden.

7. Last-Minute-Weihnachtsgeschenke selber machen: DIY-Kerzen

Kerzen sorgen vor allem im Winter für eine richtige Wohlfühlatmosphäre. Warum also keine Kerzen verschenken? Das wird dafür benötigt:

  • Kerzenreste (z.B. avon Teelichtern)
  • Docht
  • Einmachglas
  • Duftöl

Das meiste davon hat man schon zu Hause. Wer keinen Docht kaufen will, kann auch einen aus einer bereits vorhandenen Kerze entnehmen. Das ist die Anleitung für die selbstgemachte Kerze:

  • 1. Schritt: Die Kerzenreste müssen klein geraspelt und dann in einem Wasserbad geschmolzen werden. Hier kann auch schon das Duftöl hinzugefügt werden, damit die Kerze später gut riecht.
  • 2. Schritt: Der Docht kann ganz einfach mit einer Wäscheklammer an einem Holzstäbchen befestigt werden, das über die Ränder des Glases gelegt wird.
  • 3. Schritt: Danach kann das heiße Wachs in das Glas gefüllt werden. Wer möchte, kann z.B. noch Orangenschalen in die Kerze legen. Wenn alles abgekühlt ist und das Wachs hart ist, ist die Kerze fertig.

Es gibt noch viele weitere Möglichkeiten, die oben genannten Last-Minute-Weihnachtsgeschenke zu erweitern und zu personalisieren. Ein weiterer Pluspunkt: Weil wir viele der Materialien schon zu Hause haben oder wiederverwerten können, sind die Geschenke besonders nachhaltig.