+++ AKTUELLE LAGE +++ Dritter KVB-Streik in einem Monat Nichts geht mehr: Köln steht für zwei Tage still

+++ AKTUELLE LAGE +++ Dritter KVB-Streik in einem Monat Nichts geht mehr: Köln steht für zwei Tage still

WhatsApp geht nicht mehrAchtung: Dieses Update bedeutet aktuell das Aus für Tausende

Ein großes WhatsApp-Update steht bevor – mit schwerwiegenden Folgen für etliche User und Userinnen. Denn für die wird die beliebte Messenger-App schon bald nicht mehr nutzbar sein. Was tun, wenn sich WhatsApp nicht mehr öffnen lässt?

von Gianluca Reucher (gr)

Paukenschlag bei WhatsApp: Immer wieder vollzieht der Messenger wichtige Updates, die das Nutzererlebnis verbessern sollen – die nächste große Änderung dürfte jetzt allerdings bei Tausenden für erhebliche Probleme sorgen. Zwar werden Android-Geräte häufiger betroffen sein, doch auch iPhones bleiben nicht verschont!

Seit seinem Start im Jahre 2009 hat sich WhatsApp als beliebteste Messenger-App etabliert, die von Millionen von Menschen mehrmals täglich genutzt wird. Umso größer dürfte der Schock sein, dass sich etliche User und Userinnen bald wohl nach einer anderen Möglichkeit umschauen müssen, mit ihren Kontakten in Verbindung zu bleiben.

WhatsApp-Update: Diese Geräte können den Messenger bald nicht mehr verwenden

Ein eleganteres Design, noch schnellere Kommunikation und vieles mehr bringt das große WhatsApp-Update vom 24. Oktober 2023 mit sich. Damit einher kommt aber auch eine weitere Änderung, die den Zugriff auf die App für viele Nutzer und Nutzerinnen deutlich erschwert.

Alles zum Thema Whatsapp

Denn so wie sich WhatsApp über Jahre verändert, ändern sich auch die Betriebssysteme der Handys und Tablets. Wer bei iOS, Android oder anderen Dienstprogrammen nicht auf dem neusten Stand ist, kann früher oder später Probleme bekommen.

Apps können nicht mehr aktualisiert oder gar genutzt werden, wird das ältere Betriebssystem nicht mehr unterstützt – und genau das droht nun zahlreichen WhatsApp-Fans.

Stimme hier bei unserer EXPRESS.de-Umfrage ab:

Aktuell (Stand: 25. Oktober 2023) kann WhatsApp von allen verwendet werden, die ein Android-Gerät ab der Android-Version 4.1, ein iPhone ab iOS 12 sowie KaiOS-Telefone ab KaiOS 2.5.0, einschließlich JioPhone und JioPhone 2, besitzen. Das ändert sich mit dem geplanten WhatsApp-Update jetzt Ende Oktober allerdings.

So sind von dem Update im Oktober 2023 vor allem Android-Smartphones betroffen. Denn dann „werden nur noch Android-Betriebssysteme der Version 5.0 und aktueller unterstützt“, wie WhatsApp bekannt gegeben hat.

Betroffen werden wohl etwa eine Million Geräte sein, auf denen dann WhatsApp nicht mehr läuft. Das berichtet das Branchen-Magazin „Chip“.

WhatsApp lässt sich nicht mehr öffnen: Was tun?

WhatsApp lässt sich nicht mehr öffnen: Was tun? Die Antwort klingt leider so hart wie sie ist: Wer keines der neueren Betriebssysteme hat, wird sich ein neues Handy anschaffen müssen – oder auf WhatsApp verzichten. Alle anderen brauchen sich keine Sorgen zu machen.

Damit es nicht zu einem plötzlichen Ende kommt, warnte jedoch WhatsApp auf den betroffenen Geräten: „Bevor wir die Unterstützung deines Betriebssystems einstellen, benachrichtigen wir dich rechtzeitig vorab direkt in WhatsApp und erinnern dich ein paar Mal daran, ein Upgrade durchzuführen“, so der Messenger. Android-User und -Userinnen sollten also lieber noch einmal ihr Betriebssystem checken und auf mögliche WhatsApp-Benachrichtigungen achten. (gr)