„TV Total“ Moderator Pufpaff kündigt spektakuläre Rückkehr an

Noch sitzt „TV total“-Moderator Sebastian Pufpaff (hier am 10. November) allein vor der Kamera. Doch das ändert sich bald.

Noch sitzt „TV total“-Moderator Sebastian Pufpaff (hier am 10. November) allein vor der Kamera. Doch das ändert sich bald.

Am Mittwochabend (24. November) lief die dritte Ausgabe der Neuauflage von „TV Total“ mit Sebastian Pufpaff. Dabei kündigte der Moderator eine spektakuläre Rückkehr an.

Diese Ankündigung löst bei den Fans wahre Begeisterungsstürme aus! Nach der Rückkehr von „TV Total“ ins deutsche Fernsehen, wurde eine Sache bislang schmerzlich vermisst.

Nein, damit ist nicht Stefan Raab (55) gemeint – sondern Gäste. Diese durfte Moderator Sebastian Pufpaff (45) nämlich noch nicht begrüßen. Doch das wird sich bald ändern.

TV Total: Sebastian Pufpaff kündigt Comeback von beliebter Rubrik an

In der dritten Ausgabe am 24. November 2021 kündigte Pufpaff ein spektakuläre s Comeback an. In der kommenden Show am 1. Dezember heißt es bei „TV Total“ wieder: „Blamieren oder kassieren“!

In dieser Rubrik war Stefan Raab immer gegen einen Kandidaten aus dem Studio-Publikum angetreten, die „Show aus der Show“ schaffte es auch regelmäßig zu „Schlag den Raab“. Jetzt will sich also Pufpaff mit seinen Fans messen. Eine Unsicherheit bleibt aber noch: Wer wird moderieren?

Klar, dass sich die Fans dafür nur einen vorstellen können: Elton (50). Und die Hoffnungen scheinen durchaus berechtigt. Schließlich kündigte Pufpaff an, dass „der rote Anzug schon gebügelt“ bereitliege.

Auf Twitter jubelten die Fans direkt. „Ich freue mich auf nächste Woche und ‚Blamieren oder Kassieren‘“, schrieb ein Zuschauer. Ein anderer meinte: „‚Blamieren oder kassieren‘ endlich wieder bei ‚TV Total‘! Ich hoffe doch sehr, dass Elton das macht.“

Und auch Live-Gäste im Studio werden bald dabei sein. Pufpaff verkündete die Nominierten für den „Deutschen Bundesbewegtbildpreis“, den er in der nächsten Ausgabe live überreichen will. Mit dem Preis will der Moderator besonders amüsante TV-Momente ehren.

„TV Total“: Darum wurde Sendezeit am 24. November verschoben

Einige „TV Total“-Fans dürften sich am Mittwochabend aber auch gewundert haben. Denn die Kult-Show wurde 15 Minuten später ausgestrahlt, als ursprünglich geplant. Der Grund: Joko und Klaas.

 Die beiden TV-Stars hatten sich am Abend zuvor in „Joko & Klaas gegen ProSieben“ erneut mit dem eigenen Sender angelegt und zum Duell herausgefordert.

Der Sender ließ Promis wie Hazel Brugger, Tommi Schmitt, Olaf Schubert und Luis Klamroth antreten, um die beiden Moderatoren zu schlagen. Doch vergeblich: Joko und Klaas holten sich am Dienstagabend den Sieg und ergatterten somit 15 Minuten Sendezeit in der Prime-Time am Mittwochabend (24. November). „TV Total“ musste also weichen und 15 Minuten später anfangen. (sku, mei)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.