„The Voice” Niemand will sich bei Michelle umdrehen – dann passiert Eigenartiges

Neuer Inhalt

Michelle Patz (23) wurde in der Schule gemobbt. 

Köln  – Selten haben sich die erfahrenen Coaches bei „The Voice of Germany” wohl so getäuscht. 

Auch am Sonntagabend waren bei „The Voice of Germany” wieder einige talentierte Künstler auf der Bühne zu sehen.

„The Voice”: Kölnerin Monica Lewis-Schmidt singt „Respect” 

Den Einstieg machte eine Kölnerin: Monica Lewis-Schmidt ist seit ihrer Jugend professionelle Sängerin und hat schon in Musikvideos von Stars wie Shakira mitgewirkt.

Alles zum Thema Musik
  • „Sing meinen Song“ Sängerin Lotte bricht Auftritt unter Tränen ab – es herrscht Fassungslosigkeit
  • „Gold Rush Kid“ in Köln George Ezra spielt Anfang nächsten Jahres in der Lanxess-Arena
  • ESC 2022 Desaster für Deutschland –  das sagt Sänger Malik Harris
  • Nach legendärem Auftritt Musik-Knaller: Star aus Super-Bowl-Show kommt nach Köln
  • 50 Jahre Ballermann Was der Kölner Fußball-Thekenklub FC Merowinger damit zu tun hat
  • „Trauma verarbeitet“ Kölner Kult-Kneipe wird 40: Wie BB-Jürgen einst zum Wirt wurde
  • Tausende Menschen erwartet NRW-Megafestival feiert Premiere: Kölsche Musik als Main-Act
  • Am 5. Mai 2023 in der Lanxess-Arena Schiller bietet Elektro-Pop vom Feinsten
  • Superstar-Ansammlung Die Woche in der Lanxess-Arena
  • Beatrice Egli sieht völlig anders aus Fans erkennen Schlagerstar nicht wieder: „Bist Du das?“

Hier lesen: Kölnerin Ludmilla beeindruckt Coaches bei „The Voice” – obwohl sie das Singen erst mit 40 entdeckte

Monicas großes Vorbild: Aretha Franklin, von welcher sie auch am Sonntag den Song „Respect” auf der Bühne performte – und sämtliche Coaches außer Yvonne für sich gewinnen konnte.

Neuer Inhalt

Monica Lewis-Schmidt ist professionelle Sängerin. 

Monica Lewis-Schmidt entscheidet sich für Team von Michael Patrick Kelly

Sie entschied sich für das Team von Ex-„Kelly Family”-Mitglied Michael Patrick Kelly, der vorher schon mit prahlerischen Sprüchen für sich geworben und behauptet hatte, er habe die breiteste musikalische Spanne von allen der Coaches.

Neuer Inhalt

Michael Patrick Kelly darf Monica Lewis-Schmidt in seinem Team Willkommen heißen. 

Auch die 23-jährige Michelle Patz aus Köln wagte sich am Sonntagabend auf die „The Voice”-Bühne (siehe Video ganz oben).

Der Rotschopf hatte es nicht immer leicht: Wegen ihres quirligen und besonderen Wesens war sie in der Schule gemobbt worden, hatte sich nie verstanden gefühlt.

Michelle Patz: „Ich wusste gar nichts mehr”

Michelles Fels in der Brandung: die Musik. „Ich habe alles, was mir in der Schule passiert ist oder was sonst so war im Leben, in Songs gepackt.”

Michelles Auftritt: Publikum rastet aus, Coaches bleiben unbeeindruckt

Auf der Bühne performte sie schließlich eine Akustikversion des Songs „Lonely Together” – und, oh Schreck, obwohl sie das Publikum mit ihrer reinen und gefühlvollen Stimme zum Schmelzen brachte, drückte keiner der Coaches den Buzzer.

Doch auf einmal geschah das Unglaubliche: Die Coaches begannen, über ihre Sesselränder in ihre Richtung zu luken und merkwürdig unruhig zu werden.

Dann ergriff Mark Forster das Wort: „Hey, du siehst ja, wie du das Publikum zum Ausrasten gebracht hast. Ich glaube, wir haben einen Fehler gemacht”, gab er zu und schaute ganz bedröppelt aus der Wäsche.

„The Voice”: Michelle Patz muss Mark Forster Versprechen geben

Neuer Inhalt

Nach Michelles Performance hatten die Coaches den Eindruck, einen Fehler gemacht zu haben. 

Leider konnten die Coaches ihre Entscheidung nicht mehr rückgängig machen – Michelle musste gehen. Aber erst, nachdem sie Mark das Versprechen gegeben hatte, im nächsten Jahr wieder zu kommen – und dann hoffentlich auch in die nächste Runde. 

Neuer Inhalt

Michelle entschied sich, es im nächsten Jahr noch einmal bei „The Voice of Germany” zu versuchen. 

Die neue Staffel „The Voice of Germany” startete am 18. Oktober auf ProSieben und am 21. Oktober in Sat.1.

(ta)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.