+++ EILMELDUNG +++ „Schaut nicht gut aus“ Bittere Gewissheit bei Kainz: FC-Kapitän wird länger fehlen

+++ EILMELDUNG +++ „Schaut nicht gut aus“ Bittere Gewissheit bei Kainz: FC-Kapitän wird länger fehlen

„Sommerhaus der Stars“ 2023Eric und Edith Stehfest – knallharter Drogenentzug

Eric Stehfest gehört mit seiner Frau Edith posieren für ein Foto.

„Sommerhaus der Stars“ 2023: Eric Stehfest gehört mit seiner Frau Edith zu den optisch auffälligsten des RTL-Casts. Das Foto entstand am 8. März 2020.

Das „Sommerhaus der Stars“ 2023: Auch Eric Stehfest und Edith Stehfest ziehen ein. Vermutlich haben der Ex-GZSZ-Schauspieler und die Sängerin nur wegen ihres Entzugs die Sucht nach Crystal Meth überlebt.

von Klara Indernach (KI)

Im „Sommerhaus der Stars“ 2023 fallen sie den Zuschauerinnen und Zuschauern vermutlich optisch am meisten auf: Eric Stehfest und seine Frau Edith Stehfest. Doch das Paar verbinden auch dramatische Erlebnisse – darunter ein knallharter Drogenentzug und eine Vergewaltigung.

Eric Stehfest, am 6. Juni 1989 in Dresden geboren, ist vielen durch seine Rolle als Chris Lehmann in der beliebten RTL-Serie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ (GZSZ) bekannt.

„Sommerhaus der Stars“ 2023: Eric Stehfest war bei GZSZ und im Dschungelcamp

Nach seinem Schauspielstudium in Leipzig startete der 34-Jährige seine Fernsehkarriere mit einer Nebenrolle in der RTL-Serie „Unter uns“ im Jahr 2013. Ein Jahr darauf erhielt er schließlich die Hauptrolle als Chris Lehmann in GZSZ, die er bis 2019 ausfüllte. Doch nicht nur die Schauspielerei zog ihn an: 2016 tanzte er sich mit Oana Nechiti in der neunten Staffel von „Let’s Dance“ auf den vierten Platz. Ein weiterer Triumph war 2019 sein Sieg bei „Dancing on Ice“ an der Seite von Amani Fancy. Danach wurde es sehr still um den Schauspieler.

Seine bewegte Vergangenheit, geprägt von einer zerrütteten Kindheit und Drogensucht, verarbeitete Stehfest in seinem autobiografischen Bestseller „9 Tage wach“. Der Erfolg des Buches war offensichtlich so groß, dass es 2020 mit Jannik Schümann in der Hauptrolle verfilmt wurde.

Hier mehr Infos: „Sommerhaus der Stars“ 2023 - Diese acht Paare sind dabei

2022 nahm Stehfest an der berühmten RTL-Show „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ teil. Im Dschungelcamp kämpfte er neben Prominenten wie Harald Glööckler um die Krone. Im Finale schaffte es Eric Stehfest auf den zweiten Platz.

Im Privaten steht Stehfest seiner Ehefrau Edith, einer Sängerin, besonders nah. Sie haben sogar Partner-Tattoos am ganzen Körper. Das Paar, das seit 2015 verheiratet ist und zwei Kinder hat, gab in seinem Buch „Rebellen lieben laut“ Einblicke in die offene und unkonventionelle Beziehung. Dabei thematisieren sie nicht nur Ediths Bisexualität und ihre gemeinsamen sexuellen Fantasien, sondern auch Erics öffentliche Testosteronbeichte. Er nahm das männliche Sexualhormon ein, um schneller Muskeln aufzubauen. Eine Nebenwirkung war, dass er aggressiv gegenüber Edith wurde.

Sängerin und Schauspielerin Edith fand in Eric Stehfest nicht nur einen Ehemann, sondern auch einen Seelenverwandten. Eric, der selbst mit einer langjährigen Drogenabhängigkeit kämpfte, war derjenige, der Edith dazu ermutigte, einen Entzug zu machen. Ihre gemeinsamen Kämpfe und Erfahrungen haben ihre Beziehung gestärkt.

Geboren 1995 als Tochter der Musikerin Pia und des TV- und Theaterschauspielers Guido Lambrecht, zeigte Edith Stehfest schon früh ihr musikalisches Talent. Dank der Unterstützung ihrer Eltern erlernte die 28-Jährige Instrumente wie Blockflöte, Gitarre und Klavier. Ihr Talent führte sie zum bundesweiten Wettbewerb „Jugend musiziert“, den sie gewann.

„Sommerhaus der Stars“ 2023: Edith Stehfest ist Vergewaltigungsopfer

Mit gerade mal 20 Jahren spielte Edith Stehfest in Filmen wie „Höhenangst“ und der Serie „Sedwitz“. Doch parallel zu ihrem aufsteigenden Stern in der Schauspielwelt fand sie sich in den düsteren Gassen der Leipziger Techno-Szene wieder. Hier kam sie mit Drogen wie Crystal Meth in Berührung – eine Sucht, die sie über Jahre hinweg begleiten sollte. Auch Eric Stehfest konsumierte unter anderem Crystal Meth.

In einer erschütternden Wendung ihrer Lebensgeschichte entdeckte Edith Stehfest dann im Alter von 23 Jahren ein Video, das sie als Opfer einer Vergewaltigung zeigt. Trotz der extrem schweren emotionalen Belastung, insbesondere während ihrer Schwangerschaft, entschied sie sich, gegen ihren Peiniger vor Gericht zu ziehen – und gewann letztlich den Prozess.

Dieser Text wurde mit Unterstützung Künstlicher Intelligenz (KI) erstellt und von der Redaktion bearbeitet und geprüft. Mehr zu unseren Regeln im Umgang mit KI gibt es hier.