Dudas Winter-Wechsel fix FC verabschiedet ihn mit Sommer-Ansage – aber Italien-Klub hat Kaufpflicht

Nach Sommerhaus-Skandal-Trennung Überraschende Info: Hat Katharina Hambuechen einen Neuen? 

Der Rapper, Modedesigner und Reality-Star Eric Sindermann und Katharina Hambuechen.

Katharina Hambuechen, hier gemeinsam mit Ex-Freund Eric Sindermann, meldete sich am Sonntag (8. Januar 2023) mit einer überraschenden Neuigkeit auf Instagram. 

Nach der Trennung von Reality-Star Eric Sindermann meldete sich Ex-Sommerhaus-Bewohnerin Katharina Hambuechen mit einer überraschenden Neuigkeit bei ihren Instagram-Fans.

Mittlerweile haben sie sich nichts mehr zu sagen! Reality-Star Eric Sindermann (34) und Ex-Freundin Katharina Hambuechen (27) gerieten in der vergangenen Staffel von RTL-Kult-Show „Das Sommerhaus der Stars“ dauerhaft aneinander. Die beiden trugen ihre laustarken Streits vor laufenden Kameras aus, erhitzten damit die Gemüter und verließen die Show getrennt.

Im Anschluss wurde es ruhig um Katharina, die bis zu diesem Zeitpunkt keinerlei Erfahrungen mit der Fernsehbranche gesammelt hatte. Am Sonntag (8. Januar 2023) meldete sie sich mit einer überraschenden Neuigkeit bei ihren mehr als 23.4000 Instagram-Fans. 

Katharina Hambuechen: Nach Trennung von Eric Sindermann – hat sie einen Neuen? 

In einer Fragerunde wollte ein Fan von Katharina wissen, ob sie nach der üblen Trennung von Eric Sindermann wieder bereit für etwas Neues sei.  „Wärst du bereit, eine feste Beziehung einzugehen?“ 

„Ob ich schon wieder bereit dafür bin, ist eine Frage, die ich mir in letzter Zeit auch öfter stelle“, antwortete Katharina Hambuechen. 

Aber: „Ich habe bisher keine Antwort darauf gefunden. Ich lerne aber momentan jemanden kennen. Vielleicht ergibt sich ja bald eine Antwort“, offenbarte die frühere Sommerhaus-Bewohnerin. Ob es sich hierbei um einen Menschen handelt, der ebenfalls aus dem Show-Geschäft stammt, behielt Katharina Hambuechen für sich. 

Obwohl ihr „Sommerhaus der Stars“-Aufenthalt mit einem fulminanten Knall und einer Trennung endete, könne sich die Analystin durchaus vorstellen, an weiteren TV-Formaten teilzunehmen. 

„Ich wollte damals nicht ins Sommerhaus, weil ich nicht wollte, dass Google-Einträge von mir existieren, da Recruiter meistens die Namen der Bewerber googeln. Also trägt sowas in den meisten Fällen berufliche Konsequenzen mit sich“, erklärte Katharina Hambuechen. 

Mit ihrem Sommerhaus-Auftritt hätte sie aber schon für derart viele negativen Einträge gesorgt, dass sie sich zukünftig darum nicht mehr kümmern müsse. „Also könnte ich jetzt auch ein anderes Angebot annehmen. Nach dem Motto: Ist der Ruf erst ruiniert...“ (cw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.