Paukenschlag Lufthansa will Köln verlassen

„Skate Fever“ Detlef Soost sitzt in der Jury: Wie er trotz seiner belastenden Kindheit so erfolgreich wurde

Detlef Soost wird Juror bei der RTLZwei-Show „Skate Fever - Stars auf Rollschuhen“.

Detlef Soost wird Juror bei der RTLZwei-Show „Skate Fever - Stars auf Rollschuhen“.

Ab Montag läuft auf RTLZwei die neue Show „Skate Fever – Stars auf Rollschuhen“. Detlef Soost wird Teil der Jury sein. Was er früher alles durchmachen musste und wie sein Werdegang war, erfahren Sie hier.

Er hat sich bereits in vielen TV-Shows einen Namen gemacht: Bald wird Detlef Soost in der neuen RTLZwei-Show „Skate Fever – Stars auf Rollschuhen“ zu sehen sein. Musik, Choreografien und Bewegung sind sein Fachgebiet und deswegen wird er im Herbst ein Teil der dreiköpfigen Jury von „Skate Fever“.

Hier kann er nicht nur durch seine langjährige Erfahrung als Tänzer und Choreograf seine Kompetenz in der Jury unter Beweis stellen, sondern kann den Kandidatinnen und Kandidaten auch noch wertvolle Tipps geben. Wer alles über Detlef Soost wissen möchte, ist hier genau richtig – in diesem Artikel erfahren Sie alles über seinen Werdegang.

„Skate Fever“-Juror Soost hatte schlimme Kindheit

Detlef Soost ist gebürtiger Ost-Berliner und hatte nicht gerade eine einfache Kindheit. Seine psychisch kranke Mutter starb mit 46 Jahren, als er gerade erst 13 war. Soost musste dann in ein Kinderheim, weil sein Vater die Vaterschaft abstritt, wie der Tänzer in der „Bild“ erzählte. Der Vater starb im Jahr 2006 und die beiden sahen sich nur ein Mal.

Alles zum Thema RTL 2

Nach der Schule begann Detlef Soost eine Ausbildung als Werkzeugmechaniker in der Werkzeugmaschinenfabrik Berlin-Marzahn. Zu dieser entdeckte seine Leidenschaft für Musik. 


Hier gibt es weitere spannende Infos über den Tänzer: Detlef Soost...

  • ... wurde am 02. Juli 1970 in Berlin-Pankow geboren
  • ... hat eine Mutter aus Deutschland und einen Vater aus Ghana
  • ... ist 1,90m groß
  • ... ist Sternzeichen Krebs

„Skate Fever“-Juror Detlef Soost ist leidenschaftlicher Tänzer

Als es im Jahr 1989 die Berliner Mauer fiel, war das für ihn ein Start in ein neues Leben. Soost wurde Tänzer und kletterte die Karriereleiter schnell nach oben: Er entwickelte unzählige Choreografien, brachte eigene DVDs mit Hip-Hop-Tänzen raus und gründete sogar seine eigene Tanzschule, „D!'s Dance School“. 2008 veröffentlichte er auch zusammen mit Panini die Zeitschrift „D!’s Dance Mag“. Er entwickelte des Weiteren eine eigene Fitnessdiät und veröffentlichte sein Buch „Tanz dich fit“.

Beim Tanzen allein blieb es bei dem 52-Jährigen aber nicht. Über die Jahre war er immer wieder im Fernsehen zu sehen, meistens als Juror. Bekannt wurde er vor allem als Jurymitglied bei der Castingshow „Popstars“, hier war er von 2001 bis 2012 mit dabei. Ebenfalls ein Teil der Jury war er bei der Talentshow„ Mascerade – Deutschland verbiegt sich“ und er war Coach bei der Abnehm-Soap „The Biggest Loser“. In der RTLZwei-Talkshow „Daily Talks“ und einigen anderen Shows bewies Soost sich außerdem als Moderator.

Soost hat mittlerweile drei Kinder. Zwei der Kinder stammten aus einer zehnjährigen Beziehung. Seit 2012 ist er jedoch mit der Sängerin Kate Hall verheiratet. 2010 kam ihr gemeinsames Kind auf die Welt.

Detlef Joost ist Juror bei „Skate Fever“

Detlef Soost war aber auch mal selber Mittelpunkt einer Show. So stellte er sich 2019 der Herausforderung und nahm an der SAT.1-Show „Dancing on Ice“ teil. Dieses Jahr war er bereits bei „Das große Promibacken“ dabei. Erfolge konnte Soost auch schon bei „Schlag den Star“ verzeichnen, 2016 gewann er hier gegen Thorsten Legat. Legat wird ebenfalls bei „Skate Fever“ als Kandidat antreten.

Detlef Soost ist bei „Skate Fever – Stars auf Rollschuhen“ einer der drei Juroren. Zusammen mit Avi Jakobs und Constance Hossfeld-Seedorf bewertet er die Leistung und Choreografie der Kandidatinnen und Kandidaten. Moderiert wird die Show von Lola Weippert. 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.