„Gab da einen Vorfall“ Jasmin Wagner erzählt von Schock-Erlebnis beim Bergsteigen 

Die Sängerin Jasmin Wagner am 15. Januar 2014 auf der Mercedes-Benz Fashion Week in Berlin.

Die Sängerin Jasmin Wagner am 15. Januar 2014 auf der Mercedes-Benz Fashion Week in Berlin. Die 41-Jährige hat nun von einem gefährlichen Vorfall beim Bergsteigen berichtet. 

Was für ein Abenteuer! Sängerin Jasmin Wagner, früher bekannt als „Blümchen“, hat in einem Podcast erzählt, dass sie bereits einen Berg bestiegen hat. Doch dabei kam es zu einem gefährlichen Vorfall. 

Köln. Mit Songs wie „Herz an Herz“ und „Boomerang “ begeistert Jasmin Wagner unter dem Namen Blümchen in den 90ern unzählige Teenager. Nun ist sie erwachsen, macht inzwischen Musik unter ihrem bürgerlichen Namen und ist weiterhin mit ihrer Leidenschaft erfolgreich.

Doch nicht nur mit ihrer Musik ist sie glücklich, auch privat hat die 41-Jährige schon so manche Herausforderung gemeistert. Denn wie Wagner nun in dem Podcast „Aber bitte mit Schlager“ verriet, steckt in ihr ein echter Adrenalinjunkie. 

Die Sängerin mache Stillstand unglücklich, es sei „Teil der Philosophie, die ich für mich entdeckt habe, einmal im Jahr etwas zu machen, dass ich noch nie gemacht habe oder einen neuen Ort zu sehen“, so Wagner. So bestieg sie vor dem ersten Lockdown mit einer Freundin einen 5000-Meter-Berg.

Jasmin Wagner: Sängerin berichtet von Vorfall beim Bergsteigen

Alles zum Thema Musik
  • „Total unterschätzt“ Kölner Top-Band angelt sich Ex-Räuber und macht Ansage
  • Beatrice Egli Schlagerstar betritt nun völliges Neuland: „Ich bin aufgeregt“
  • Neues Festival in Köln Carolin Kebekus schafft Platz für Frauen in Männerdomäne
  • Jürgen Drews Er gesteht seine wilde Zeit: „War immer Halli Galli“
  • Martin Rütter Hunde-Experte irritiert von speziellem Training
  • Beatrice Egli Schlagerstar wendet sich mit Botschaft direkt an Fans – „Geh raus und zeig dich“
  • Besondere Ehre für Tommy Engel Nächstes Highlight im Kölner Tanzbrunnen steht bevor
  • Nino de Angelo Sänger spricht über seine Krankheit und eine fünfte Hochzeit
  • Nach Ohrfeigen-Skandal Unfassbar: Fat Comedy macht Oli Pochers Frau Amira spezielles Angebot
  • „Wenn der deutsche Adler flog“ Kölner Kultband mit klaren Worten zu Ukraine-Krieg und Woelki

Und zwar den Mount Kenya im afrikanischen Kenia. Dass solch eine Tour nicht zu unterschätzen ist, musste Wagner am eigenen Leib erfahren: „Wir haben das Glück gehabt das zu machen, aber es gab da auch einen Vorfall, da wurde mir bewusst, dass das kein Abenteuerpark ist.“

Denn auf dem Weg nach oben löste sich vor ihnen plötzlich Geröll. „Wir haben riesengroße Steinbrocken auf uns zukommen sehen, weil von oben Leute was losgetreten haben. Und dann wussten wir nicht, was kommt. Und dann kamen richtig gute Geröllstücke auf uns zu. Meine Freundin hat es auch erwischt.“ Die Freundinnen ließen sich jedoch nicht aufhalten, sondern erklommen mit blutigen Wunden den Gipfel des Berges. 

Ein Erlebnis, dass die 41-Jährige so schnell sicher nicht mehr vergessen wird. Bleibt abzuwarten, was die Sängerin sonst noch alles auf ihrer Bucket List stehen hat. Langweilig wird es mit Jasmin Wagner offenbar nicht allzu schnell. (mei)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.