„Jaaa?!” Sonia Liebing rastet auf TikTok aus – und wir können den Grund nachvollziehen

Sonia_Liebing

Der Kölner Schlager-Star Sonia Liebing auf einem TikTok-Video, das sie am 4. April 2021 hochgeladen hat.

Köln – Ob Kinder, Partner oder Kollegen – diese Situation kennen wir alle. Auch Schlager-Star Sonia Liebing (31) erinnerte sich bei dieser Vorlage auf TikTok und amüsiert uns Ostern 2021 mit einem Video.

  • Sonia Liebing kopiert Video-Vorlage
  • Auf TikTok und Instagram ist der Clip zu sehen
  • Fans lachen über Video von Sonia Liebing

Da ruft jemand, den wir nicht sehen können, unseren Namen, weil er offenbar etwas von uns will. Und wenn wir mit einem fragenden „Jaaa?!” antworten, passiert – nichts.

Sonia Liebing veröffentlicht Schrei-Video auf TikTok und Instagram

Unzählige Zuschauer von Sonia Liebings neuem Clip auf TikTok und Instagram dürfte er auch an ihre Kindheit erinnern, wenn die Eltern einen zwar gerufen haben, aber vermutlich eher erwartet haben, dass man kommt, anstatt einfach nur zurückzurufen.

So zumindest ist auch die Beschreibung der Kölnerin zu verstehen. „Wer kennt es noch von früher?”, fragt die 31-Jährige ihre Fans. Viele antworten mit bestätigenden Lach-Smileys.

TikTok-Video von Sonia Liebing aus der Küche

Denn auf dem nur wenige Sekunden kurzen Clip rastet Sonia Liebing richtig aus. Oder besser: Sie imitiert das Ausrasten der Stimme, die sie als Ton über ihre Handlung (sie trocknet eine Schüssel ab) in der Küche legt.

„Thomas?”, ruft da jemand, und die Protagonistin der Video-Kopie antwortet drei Mal in kurzen Abständen, aber immer genervter mit einem fragenden „Jaaa?!” – beim Finale sogar kreischend.

Mit Imitationen anderer Videos hat TikTok in den vergangenen Jahren einen rasanten Aufstieg zu einer der größten und am meisten genutzten Plattformen der Welt hingelegt.

Weltweit ist die Sängerin noch nicht bekannt, aber Sonia Liebing, die Mutter zweier Kinder ist, arbeitet weiter fleißig an ihrer Bekanntheit.

Zwei Studioalben („Wunschlos glücklich” und „Absolut”) sind 2019 und 2020 erschienen. Beide schafften es in Deutschland, Österreich und der Schweiz jeweils unter die Top 50 der Charts. (spol)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.