„War nicht einfach für mich“ Katterbach langfristig nach Basel – großer Mexiko-Empfang für Meré

„Bei Flachw... bedanken“ Attila ätzt nach „Schlag den Star”-Sieg gegen Zuschauer

Bei „Schlag den Star“ ging er am Samstagabend als Gewinner hervor. Mit 70:50 konnte sich Vegan-Koch Attila Hildmann gegen Luke Mockridge durchsetzen.

Doch bei den Sympathien hatte der 35-Jährige eindeutig verloren. Bereits zum Anfang der Show machte Attila Hildmann klar, worum es ihm geht.

„Ich komme hier nur herum, um zu gewinnen. Es geht hier nicht darum, sympathisch zu wirken“, erklärte der überzeugte Veganer. 

Zuschauer wenig begeistert von Auftritt

Das kam beim Publikum im Saal und den Zuschauer alles andere als gut an. Auf Twitter hagelte es während der Sendung jede Menge negative Kommentare (wir berichteten).

Doch auch nach seinem Sieg war Hildmann nicht weniger milde gestimmt – im Gegenteil. Auf seiner Facebook-Seite haute der Veganer mit den Ledersitzen (hier mehr dazu lesen) noch einen raus und trat gegen seine Hater ordentlich nach.

„Möchte mich bei den ganzen Flachwichsern bedanken“

„Natürlich hab ich ein bisschen quergelesen, was hier gestern während und nach der Sendung abging und möchte mich selbst bei den ganzen Flachwichsern für ihre vielen Kommentare bedanken! Ich bin zwar ein parcourabbrechender, knieschienen-tragender, arroganter, unfitter und Nutwave-wampe-tragender veganer Fettsack, aber dafür ein parcourabbrechender, arroganter, unfitter und Nutwave-wampe-tragender veganer Fettsack mit 100.000 Euro mehr auf dem Konto. Damit müsst ihr leider leben und so scheiße wie ihr mich findet, finde ich euch mindestens auch! “

Erneute Kritik für Attila Hildmann

Bei so einem Statement ließen die Kommentare natürlich nicht lange auf sich warten. Wie nicht anders zu erwarten hagelte es jede Menge Kritik – mal wieder.

(est)

Das könnte Sie auch interessieren:

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.