„Hypersexualisiert” Scarlett Johansson spricht über ihre extrem erotische Ausstrahlung

Neuer Inhalt

Scarlett Johansson (35) ist aktuell laut „Forbes”-Magazin die bestbezahlte Schauspielerin der Welt. 

Hollywood – Sie ist schön, sie ist erfolgreich – und auch privat aktuell vom Glück geküsst: Bei Schauspielerin Scarlett Johansson (35) könnte es gerade kaum besser laufen!

Nicht nur ist die US-Amerikanerin momentan laut „Forbes”-Magazin die bestbezahlte Schauspielerin der Welt – allein von Juni 2018 bis Juni 2019 verdiente sie satte 56 Millionen Euro –, sie schwebt auch privat im Liebesglück: Seit rund acht Monaten ist Scarlett Johansson mit dem US-Comedian Colin Jost (37) verlobt.

Scarlett Johansson: Schauspielerin 2020 für zwei Oscars nominiert

Zusätzlich warten zwei Oscar-Nominierungen auf die Mutter einer sechsjährigen Tochter: Scarlett Johansson ist bei den diesjährigen „Academy Awards” für den Film „Jojo Rabbit” als beste Neben- und für den Film „Marriage Story” als beste Hauptdarstellerin nominiert.

Bei Letzterem handelt es sich übrigens um eine Produktion des Streaming-Anbieters Netflix. Wenige Wochen lief er in ausgewählten Kinos, um am Oscar-Rennen teilnehmen zu können.

So gut lief es bei der schönen Blondine nicht immer: Dass ihre Karriere erst jetzt, mit Mitte dreißig, so richtig ins Rollen kommt, hat laut Scarlett Johansson einen ganz bestimmten Grund.

Scarlett Johansson: „Wurde früher hypersexualisiert”

„Ich wurde mit Anfang zwanzig, oder auch gegen Ende meiner Teenagerzeit, hypersexualisiert”, erklärt die Schauspielerin im Gespräch mit dem Branchen-Magazin „Hollywood Reporter.”

Man habe sie nur auf ihr schönes Aussehen, ihren Anmut und ihre Sexyness reduziert, so die 35-Jährige. Das sei damals normal gewesen – doch inzwischen habe sich einiges verändert.

Heutzutage hätten Frauen viel mehr Möglichkeiten, unterschiedlichste Rollen zu spielen, da habe sich einiges getan. Für sie sei das auch eine Möglichkeit, sich schauspielerisch viel mehr zu trauen.

Scarlett Johansson: „Fühle mich in meiner Haut sehr wohl”

Alles verändert habe eine Schauspiel-Rolle an der US-Theatermeile Broadway: Sie habe sich dort komplett neu erfinden können, nachdem sie sogar schon darüber nachgedacht hatte, den Beruf zu wechseln. 

Hier lesen Sie mehr: „Ich würde gerne mit dir...” Krasse Enthüllungen: Das Sex-Orgien-Hotel der Stars

Mit ihrer extrem erotischen Ausstrahlung hat Scarlett Johansson sich inzwischen angefreundet: „Ich fühle mich in meiner Haut sehr wohl, bin mit meinem Körper sehr zufrieden.” Nur manchmal, an schlechten Tage, da hadere sie ein bisschen mit ihrem Gesicht.

Und nach zwei gescheiterten Ehen soll es nun auch privat endlich klappen: „Er ist die Liebe meines Lebens”, schwärmt Scarlett Johansson von ihrem Verlobten Colin Jost (37).

Neuer Inhalt

Scarlett Johansson und US-Comedian Colin Jost (37) sind verlobt. 

Scarlett Johansson: Nach zwei gescheiterten Ehen wieder verlobt

Nach so viel Liebes-Pech eine schöne Nachricht! Wir erinnern uns: Von 2008 bis 2010 war Scarlett Johansson mit Schauspiel-Kollege Ryan Reynolds (43) verheiratet. Von 2014 bis 2017 versuchte sie ihr Glück dann erneut – in einer Ehe mit dem französischen Journalisten Romain Dauriac (38). Die beiden haben sogar eine gemeinsame Tochter, Rose (6).

Für ihre dritte Ehe ist Scarlett Johansson aber optimistisch: „Ich bin jetzt in einem neuen Abschnitt meines Lebens, jetzt kann ich mir auch gut vorstellen, eine Familie zu haben.”

Hier lesen Sie mehr: Nicht ganz freiwillig... Von diesen Promis landeten Nacktfotos im Netz

Bevor wir erfahren, ob Scarlett Johansson dieses Jahr einen (oder sogar zwei) Oscars entgegennehmen darf und wann sie ihrem Verlobten das Ja-Wort gibt, sehen wir sie ab 30. April aber erst einmal im neuen Marvel-Streifen „Black Widow”. (ta)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.